Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ton wird beim Einfügen in die Timeline abgeschnitten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ton wird beim Einfügen in die Timeline abgeschnitten

    Hallo zusammen,

    Ich habe folgendes Problem:


    die verschiedenen Musik-Videoclips (die ich mit einer HD Kamera aufgenommen habe) laufen einwandfrei im Mediaplayer oder VLC Player.

    Wenn ich diese jedoch in Adobe Premiere Pro 2020 oder in den CyberLink PowerDirector auf die Timeline ziehe, fehlen jeweils die letzten 1-2 Sekunden des Clips, und kann sie nicht gebrauchen. Das Bild vom Video läuft ganz normal; nur am Ende jeweils stumm.

    So ist es mir unmöglich ein nahtloses Musikvideo zu schneiden.


    Hier die Infodaten der Clips:

    Typ: MPEG-Film
    Dateigröße: 1,76 GB
    Bildgröße: 1920 x 1080
    Framerate: 25,00
    Audioformat der Quelle: 48000 Hz - Komprimiert - Stereo
    Audioformat des Projekts: 48000 Hz - 32-Bit-Floating-Point - Stereo
    Gesamtdauer: 00:12:30:02
    Pixel-Seitenverhältnis: 1,0
    Alpha: Keine
    Videocodec-Typ: MP4/MOV H.264 4:2:0

    Wem sagt das Problem etwas und kann mir helfen?

    Gerne gebe ich noch erwünschte Zusatzinfos. Ansonsten bedanke ich mich schon ganz herzlich im voraus für die Hilfe.

    Gruß, Tobias





    #2
    Von welcher Quelle kommen die Dateien? Das schient mit ein Problem des Codecs zu sein. Es klingt wie ein Transportstream, so dass das Schnittprogramm den Ton nicht richtig anlegt.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      Die Dateien sind mit einer SONY HDR-PJ810E aufgenommen worden.

      Und ich arbeite mit Windows 10 Professional.

      Wie kann ich denn den Codec beim Import der Clips wechseln?

      Kommentar


        #4
        Wenn es noch weiter hilft: Wenn ich einen Clip in Premiere in einer Sequenz abspiele, ist das Bild schneller fertig als der Ton. Wenn der Musiker in die Trompete bläst, kommt der Ton erst später in der Sequenz.
        Ich hab verschiedene Sequenzvorgaben bei der Erstellung ausprobiert. Aber weder die Erkennung von Premiere noch die manuelle Auswahl hat etwas gebracht: Bin ratlos.

        Kommentar


          #5
          Wie hast Du die Dateien vom Camcorder in Premiere importiert? Und wie hast Du die Sequenz (rechte Maustaste/neue Sequenz aus Clip?) erstellen lassen bzw welche Sequenzvorgaben sind gewählt?
          Viele Grüße
          Joachim Sauer

          Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

          Kommentar


            #6
            Die Dateien habe ich von der SD Karte, die in der Kamera steckte, auf den PC kopiert:

            Importiert habe ich die Datein, wie folgt:

            - neue Ablage unten links erstellt, dann rechte Maustaste, Importieren, anschließend die Dateien (0008.mts und 0009.mts) im Fenster ausgewählt und geöffnet.


            Die neue Sequenz habe ich wie folgt erstellt:

            - Datei, Neu, Sequenz... (Sequenzvorgaben: Arri/1080p/Arri 1080p 25)

            "Für die Bearbeitung und HD-Überwachung mit ARRIRAW 2K-Dateien bei einer Auflösung von 1920h x 1080v.
            Video mit 16:9-Progressive-Scan mit 25 Frames pro Sekunde.
            48kHz (16 Bit) Audio."



            Und auch so ausprobiert: Sequenzvorgaben: XDCAM HD/1080p/XD cam HD 1080p25

            Zur Bearbeitung von Formaten der Kamera Sony XDCAM HD.16:9 Progressive-Scan 1080p HD-Video mit 25 Frames pro Sekunde.
            48 kHz Audio.


            Sequenz aus Clips erstellen, habe ich auch ausprobiert, bringt dasgleiche Resultat.

            Kommentar


              #7
              Beim Einfügen der Clips bekomme ich dann folgende Fehlermeldung von Premiere:

              Dieser Clip stimmt nicht mit den Einstellungen der Sequenz überein . Sequenz ändern, damit sie den Einstellungen des Clips entspricht?

              Auszwahl: Sequenzeinstellungen ändern oder Vorhandene Einstellungen beibehalten


              Ich ändere sie, da dass Programm die richtigen Einstellungen ja erkennt. Nur das Ergebnis ist halt nicht positiv.

              Kommentar


                #8
                Zitat von TobiasH Beitrag anzeigen
                Die Dateien habe ich von der SD Karte, die in der Kamera steckte, auf den PC kopiert:

                Importiert habe ich die Datein, wie folgt:

                - neue Ablage unten links erstellt, dann rechte Maustaste, Importieren, anschließend die Dateien (0008.mts und 0009.mts) im Fenster ausgewählt und geöffnet.
                So liegen die Clips meiner Meinung nach ja immer noch auf der im Camcorder eingelegten SD-Karte! Denn Premiere belässt die Dateien auf dem Speichermedium und importiert sie nur ins Schnittprogramm. Da es sich um AVCHD-Dateien

                Zitat von TobiasH Beitrag anzeigen
                Die neue Sequenz habe ich wie folgt erstellt:

                - Datei, Neu, Sequenz... (Sequenzvorgaben: Arri/1080p/Arri 1080p 25)

                "Für die Bearbeitung und HD-Überwachung mit ARRIRAW 2K-Dateien bei einer Auflösung von 1920h x 1080v.
                Video mit 16:9-Progressive-Scan mit 25 Frames pro Sekunde.
                48kHz (16 Bit) Audio."
                Dann ist es logisch, dass es nicht klappt und warum die Fehlermeldung kommt - das ist auch falsch. Selbes gilt für die andere Einstellung.Wie schon geschrieben: Rechte Maustaste auf Clip und dann "neue Sequenz aus Clip" wählen. Dann stimmen zumindest mal die Einstellungen.

                Zitat von TobiasH Beitrag anzeigen
                Sequenz aus Clips erstellen, habe ich auch ausprobiert, bringt dasgleiche Resultat.
                Ist schon ein paar Jahre her, dass ich mit AVCHD gearbeitet habe. Wichtig ist, dass der Import auf den Rechner innerhalb der AVCHD Stuktur auf dem Rechner erfolgt. Nur wenn die Informationen aus der Struktur vorhanden sind wird Audio und Video der Dateien richtig zusammengefügt.
                Viele Grüße
                Joachim Sauer

                Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                Kommentar


                  #9
                  Ergänzend zum Thema Datenstruktur: Bei AVCHD werden längere Aufnahmen von der Kamera automatisch und im Hintergrund in mehrere Clips unterteilt, die später im Schnittprogramm natürlich wieder nahtlos zusammengefügt werden können. Die Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die von der Kamera ebenfalls angelegten Hilfsdateien, die dem Programm sagen, welche Videodateien zusammengehören, auch vorhanden sind. Importierst du also vom PRIVATE-Ordner der Speicherkarte, sollte es klappen (notfalls hilft ein Blick ins Handbuch); setzt du Premiere nur die MTS-Clips vor, entstehen die von dir erlebten Lücken.

                  Kommentar


                    #10
                    Wenn längere Aufnahmen vom Camcorder gestückelt wurden, ist es sinnvoll, diese über den Media Browser von Premiere Pro zu importieren, da dann die Clips richtig angeordnet werden.
                    Wenn die Dateien in Prämiere Pro geladen sind, einfach eine in das leere Schnittfenster ziehen (also komplett ohne Sequenz) und es wird automatisch eine neue Sequenz mit den richtigen Einstellungen erzeugt.
                    Gruß

                    Hans-Jürgen
                    (Hier findet Ihr meine Videos)

                    Kommentar


                      #11
                      Hast Du versucht, Deine Clips von der Kamera direkt mit der Sony-Software auf den PC zu kopieren? Wenn nicht, versuche es mal!Dieter

                      Kommentar


                        #12
                        Er wird in den letzten vier Monaten wohl eine Lösung gefunden haben. Sonst hätte er sich wieder gemeldet.

                        Kommentar

                        Sky1

                        Einklappen

                        Sky2

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X