Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bewegte Objekte ruckeln in Powerdirector 10 (3D-MVC-Files einer JVC GS-TD1)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bewegte Objekte ruckeln in Powerdirector 10 (3D-MVC-Files einer JVC GS-TD1)

    Ich habe eben den PD 10 erhalten und wollte die MVC-Files meiner GS-TD1 auf Bluray-Disc ausgeben, aber leider funktioniert es nicht, sondern ein ständiges Ruckeln bei bewegten Objekten ist der Fall. Ansonsten sind die Bilder aber super-scharf!

    PD 10 hat von allein die Files als MVC-3D erkannt, ich habe den fertigen Film gerendert (produziert als H.264, AVCHD, einmal 1920-1080 i oder auch p) und dann auf Blu-ray-Disc gebrannt (HD 1920-1080p). Immer ruckelen die Objekte. Ich weiß echt nicht mehr weiter.... :question:

    #2
    Das liegt daran, das PD10 die BD als 1280x720p-59,94 B/S und 1920x1080-23,976 B/s brennt.
    Das ist bei Cyberlink mittlerweile anhängig, weil schon mehrere Benutzer, die 3D Blu-ray Videos erstellen, darüber gestolpert sind.
    Gruß Bernd

    Kommentar


      #3
      Danke!

      Vielen Dank, Bernd, für die Info. Ich war nämlich echt schon fast am Verzweifeln, weil ich dachte, ich mache etwas falsch. Da heißt es nun Abwarten, bis ein Update kommt...:crying:

      Kommentar


        #4
        Ich kenne das Problem allerdings mit einer anderen Software. Es ist einfach nur ärgerlich, Stunden der Arbeit ist alles für die Katz.

        Kommentar


          #5
          Magix MX auch nicht besser!

          "Ich kenne das Problem allerdings mit einer anderen Software. Es ist einfach nur ärgerlich, Stunden der Arbeit ist alles für die Katz."

          Ja, ich stimme dir zu. Mir ging es auch so bei Magix MX. Die werben ja damit, dass sie die MVC-Files der GS-TD1 lesen können. Lesen kann das Programm die auch, aber schneiden kann man damit nicht, denn im Vorschaumonitor wackelt und ruckelt das Bild so extrem stark, dass man z.B. auf Musik nicht schneiden kann. Magix MX ist eine echte Mogelpackung für Leute, die in 3D arbeiten wollen. Ich fühle mich von Magix richtig abgezockt und werde mir deswegen auch kein Magix-Programm mehr kaufen. :bad:

          Allerdings muß man auch sagen, dass die 3D-Technik im Schnittbereich noch in den Kinderschuhen steckt und ich kann verstehen, dass da noch nicht alles rund läuft. Doch dann sollten manche Hersteller einfach keine solche vollmundigen Versprechungen machen.

          Kommentar


            #6
            Der PD10 ist gar nicht schlecht. Es gibt im Moment zwei Bugs, die kritisch sind - der breits hier genannte dass die Ausgabe zu 720 50p für 3D BDs einfach nicht vorgesehen sind. Wir haben das lang und breit mit Cyberlink diskutiert, das Issue ist in Arbeit und wurde von Cyberlink als "Serious" eingestuft. Den nicht genug, dass die Ausgabe auf 3D BD-Rs eh nur in 720 60p, 1080 24p und 720 50p geht - von der seltsam eingeschränkten Blu Ray Norm her; dann auch noch die einzige für PAL 50i User geeignete Ausgabe noch weg zu lassen, ist halt ganz schwierig. Aber hier dürfte nachbessert werden.

            Der zweite Bug ist dass beim Authoring zu 3D BD bei vielen Usern der Authoringprozess plötzlich aufhört, und dann nicht mehr weiter geht. Eine Vermutung war, dass dies vielleicht mit der Einstellung von der 3D Tiefe von Vorlagen zusammen hängt - auch der Bug ist von Cyberlink bestätigt, und wird genauso zum Shopstopper.

            Wenn diese beiden Dinge nachgebessert sind, wird der PD10 aber durchaus verwendbar sein - eine gute, solide Einsteigersoftware!
            Lieben Gruß,
            Wolfgang
            http://videotreffpunkt.com

            Kommentar


              #7
              Ich kannte PD bislang nicht und habe mich innerhalb weniger Minuten eingearbeitet. Das Programm ist einfach strukturiert und kann - wie ich meine - doch einiges. Vieles davon werde ich sicherlich noch kennenlernen. Was für mich aber sehr wichtig ist: In dem Programm kann ich auf jeden Fall die MVC-files einlesen und vernünftig schneiden (was Magix MX bislang nicht leisten kann). Deswegen klare Überlegenheit gegenüber Magix. Wenn die Bugs bei PD 10 behoben sind, werde ich sicherlich bei PD bleiben. Was ich auch noch sagen möchte: Ich finde dieses Forum hier sehr gut, weil ich ohne es, wahrscheinlich schon ein paar mehr graue Haare bekommen hätte...:act-up:

              Kommentar


                #8
                Das haben gute Foren so an sich.

                Übrigens lade ich auch gerne immer wieder alle 3D User zusätzlich auch in den Videotreffpunkt ein, dort habe ich halt doch auch einen Kompetenzschwerpunkt auf 3D und vor allem den 3D Schnitt gelegt. http://www.videotreffpunkt.com/board.php?boardid=84
                Lieben Gruß,
                Wolfgang
                http://videotreffpunkt.com

                Kommentar


                  #9
                  Nachdem ich den cyberlink-Support kontaktiert hatte, riet der mir meine Grafikkarte zu überprüfen (denn PD10 rendert über die Grafikkarte). Ich gleich meine alte Karte ausgetauscht (in eine Geforce GTS450er) und nun rendert das Programm meine JVC-files problemlos. Kein Nachzieheffekt mehr! PD10 ist also empfehlenswert für 3D-Bearbeitung und Ausgabe auf BD. Einziges Manko: Ich kann die 1920x1080-50i-JVC-files nur in 1280x720-50p ausgeben (habe also einen Qualitätsverlust). Mit 1920x1080 und 24p ruckeln die Videos sehr heftig auf BD. Deswegen hoffe ich nun mit meiner JVC Gs-Td1 auf Edius 3d (oder ein PD Upgrade). Ansonsten ist PD1 aber ein klasse Programm!
                  Zuletzt geändert von jcmohring; 22.02.2012, 18:13.

                  Kommentar

                  Sky1

                  Einklappen

                  Sky2

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X