Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Videoschnittprogramme und 64-bit-Architektur

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klaus
    antwortet
    Bei I 7 kann HDV von der Rechnerleistung her überhaupt kein Problem sein. Das schafft sogar mein Lappi mit Duo 2,1 Prozessor, XP SP 3und Studio 14 absolut ruckelfrei, auch mit Effekten, zusätzlichen Tonspuren und Vorschau voller Bildschirm.
    Allerdings habe ich mit Studio 14 das Problem, das sich das Programm sobald es zu 100 % geöffnet ist, gerne aufhängt.
    Wenn es mal läuft - ich habe das Programm gerade 30 Stunden nonstop laufen lassen vom Einlesen
    über Bearbeiten, speichern, DVD brennen - alles ohne Probleme.

    Gruß
    Klaus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Eben editiere ich einen HDV-Film aus Aufnahmen mit der Canon HV30.
    Problemlos und rucklefrei...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Subpixel
    antwortet
    iCH KANN DAS NUR BESTÄTIGEN!

    Gerade HDV ist auf Magix eine Zumutung. Ich habe eine Workstation mit richtig Power und konnte ebenfalls nicht gut mit Magix arbeiten
    Die Foren sind voll von den Ruckelproblemen, da gibt es nichts.

    Seit zwei Jahren arbeite ich mit Edius und habe solche Probleme nicht mehr. Die Umstellung war aber erst einmal hart!
    Da es aber wunderbare Video-kurse auf DVD gibt war das dann halb so schlimm.

    Ich glaube die haben sich in den letzten Versionen eher auf die Optimierung von AVCHD konzentriert, und HDV ist nicht weiter verfolgt worden.
    So richtig nachvollziehen konnte ich die Probleme nicht.

    SP

    Einen Kommentar schreiben:


  • motiongroup
    antwortet
    Scheint aber ein Problem der "vielen" Tonspuren zu sein. Denn wenn ich die Vorschau mit ein/zwei gemuteten Tonspuren oder heruntergezoger Lautstärke laufen lassen, klappt es komischerweise viel besser.
    Das wird von den meisten Usern leider übersehen.... ebenso ist ein Verwenden von MP3 files für die meisten NLEs ein Supergau..

    Einen Kommentar schreiben:


  • killertomate
    antwortet
    Also mein VdL MX kommt auf meinem (etwas älteren) Quadcore mit Win7 64Bit auch ab und zu ins Schwitzen - respektive Ruckeln. Aber ich verlange ihm dann auch schon ein bißchen was ab:
    3 Kameraspuren mit Tonspuren und zwei Extra-Tonspuren übereinander in der Timeline.
    Videomaterial teilweise schon "horizonbegradigt" und dann auch schon geschnitten und manchmal auch mit Übergängen versehen.
    Scheint aber ein Problem der "vielen" Tonspuren zu sein. Denn wenn ich die Vorschau mit ein/zwei gemuteten Tonspuren oder heruntergezoger Lautstärke laufen lassen, klappt es komischerweise viel besser.
    Wenn man das weiß, kann man sich ja danach richten und eben nur mit einer vorhandenen Tonspur schneiden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geribe
    antwortet
    Ein Ergebnis liegt noch nicht vor aus Zeitgründen.
    Mein Freund kommt bald und hilft mir dabei die Probleme zu lösen.
    Danke für Dein Interesse, Gruss, Gerd.

    Einen Kommentar schreiben:


  • motiongroup
    antwortet
    uuuund wie gings aus??

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geribe
    antwortet
    Hallo in die Runde,

    Ich möchte mich bei allen Antwortern sehr bedanken die sich dem Problem angenommen haben.
    Freundliche Grüsse, Gerd.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geribe
    antwortet
    ... ich habe noch kein MX, nur VDL 17 Premium.
    Ich habe eher vor ein Jahr zu Überspringen.
    Beim VDL 17 hieß es auch schon : Das Beste Magix alles Zeiten .... So gut so Schnell, Optimiert, usw, mit allen üblichen Sprüchen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Wenn es so wäre müßten alle PCs mit Vdl MX davon betroffen sein, dem ist aber nicht so!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolfgang S.
    antwortet
    Doch, es kann durchaus ein spezifisches Problem von Magix sein, wenn es ruckelt. Vor allem wenn es mit einer anderen Software am gleichen System nicht auftritt.

    Und wenn es beginnt zu stark zu ruckeln, ist ein erstzunehmender Schnitt irgendwann nicht mehr möglich. Ich sags mal so. Wenn du tatsächlich auf einem modernen System Ruckeln bei DV (!!) beobachtest, hats was signifikantes. Das konnte eine geeignete NLE schon vor Jahren auf einem simplen Pentium 4 absolut ruckelfrei! Hier düfte auch Magix absolut nicht ruckeln... und schon gar nicht auf einem i7. Nicht mal bei HDV dürfest du das sehen, solange nicht viele Filter drauf liegen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Vom Netz weg und deaktivieren, logisch.
    Du mußt nicht raten was im Hintergrund in einer Schleife läuft, Bescheid bekommst Du vom "MSConfig" im Register "Systemstart".
    Bringe auch Deine Energieoptionen auf "Höchstleistung" und die Auslagerungsdatei auf den 2-3fachen RAM-Wert. Lese auch die Seite 274 des gedruckten VdL-MX-Handbuches. Ich fange solche Bücher immer erst von hinten an zu lesen...
    Zuletzt geändert von Video&Bild; 23.09.2011, 06:11.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geribe
    antwortet
    Hallo V & B, Danke für Deine Mühe mit den guten Tipps.
    Soweit ich weiß, geht im Hintergrund nur Kaspersky.

    Hatte auch mal daran gedacht das beim Schnitt abzuschalten, aber wie sieht es dann mit der Sicherheit aus ?
    Könnte ich dann nicht gleich vom Net Trennen, oder geht dann Magix nicht ?

    Auf dem PC mache ich nichts anderes als Schneiden, für Updates könnte ich dann wieder Aktievieren ... ?

    Gruss, Gerd.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Zitat von Geribe Beitrag anzeigen
    Davor habe ich Geschnitten mit einem ca.5 J. alten XP, auch voll Aufgerüstet, voll mit allem möglichen Müll, Mails Fotos, Musik und viele Ordnern.
    Da gab es in der Art keine Probleme.
    Folglich liegt das Problem an Deinem PC/Deiner PC-Systemkonfiguration.
    Wirst den Fachmann wohl doch noch mal aufsuchen müssen...


    Tipp 1: Überprüfe mal Dein System mit dem kostenlosen Tool "Magix PC Check & Tuning Free", guck auch mal hier rein. Auf diesem PC ruckelt das von Motiongroup oben vorgestelltes Projekt nicht.

    Tipp 2: In der Magix-Programmhilfe findest Du diesen Hinweis:



    das sollte man versuchen zu verstehen!

    Tipp 3: Viele Effekte/Filter laufen in Vdl MX in Echtzeit ohne Ruckler, nicht alle aber, zum Beispiel die Fremd-Plug-in...

    Tipp 4: Auch in den hauseigenen Magix-Effekten/Filtern ruckelt es bei bestimmten Funktionen, z.B. hier:



    Was ruckelt habe ich in das Bild eingetragen. Wenn es aber ruckelt, dann gibt es ja das Vorschaurendering jetzt in Vdl MX und das Ruckeln ist dann weg.

    Tipp 5: Dein Vorgehen beim Schnitt

    Du machst also aus der Vorschau heraus einen Stopp und hoffst dann einen bildgenauen Schnitt zu realisieren. Das geht schon, aber Du mußt die Vorschau auf 1Bild-Anzeige strecken und dann den Scrubber per Maus verschieben zum gewünschten Schnittpunkt und dann erst CUT!.

    Tipp 5: Es ruckelt bei Dir auf den Clips auch ohne Belastung mit Effekten/Filtern

    Tja..., Die Projekteinstellung muss exact mit den Eigenschaften Deines Importmaterials übereinstimmen. Die Vdl-Programmsettings mußt Du in den Fenstern die Du mit der Y-Taste bekommst optimieren. Viele Einstellungen dort helfen Dir weiter, z.B. die Auflösungsänderung. Unter Programmeinstellungen/System/Importformate findest Du die Auswahl verschiedener Importer für Deine aufgenommenen Videos. Probiere es mal durch, womit Du die beste flüssige Vorschau bekommst. Die Vorschau muss auch garnicht über 30 Minuten flüssig laufen, meist braucht man nur den flüssigen Vorschaueindruck einige Sekunden lang im Arbeitsbereich, wo z.B. ein Bewegungsablauf stattfindet.

    Tipp 6: Weitere Optimierungen

    Mit der Taste "Y" kommt man zum Register Video/Audio. Hier kann man den Punkt "Überlastoptimierung für Echtzeitwiedergabe" deaktivieren (standardmäßig ist diese Funktion aktiviert). Diese Maßnahme soll bei schwächeren Rechnern zu einer flüssigeren Timelinewiedergabe führen laut Programmhilfe. Schon gelesen?

    Tipp 7: und noch ein Tipp

    Mit Shift+Space wird die Cache-Größe für die Echtzeitvorschu auf max . 35 Frames vergrößert (mehr geht nicht aus dem Cache heraus als Echtzetvorschau bei Vdl!), sonst sind es nur 10 Frames. Spätestens nach 35 Frames bleibt dann die Vorschau stehen, je nach Vorschau-Filmauflösung und flüssig abgegebener PC-Power.

    Ich denke, dass ich Dir einige Anstöße geben konnte Dich intensiver mit der Thematik Videoschnitt zu beschäftigen. Textverarbeitung mit Word ist nicht so anspruchsvoll wie der Videoschnitt wo es ganz wesentlich auf ein gutes Zusammenspiel Software/Hardware nommt. Deshalb wähle ich für meine selbstgebauten Videoschnitt-PCs immer Hardwarekomponenten die sich bei Videoschnitt bewährt haben. Es gibt wohl mehr als 100 Möglichkeiten auf falsche Videischnitt-Hardware zu setzen.

    Tipp 8: Laufende Hintergrundprogramme

    Die mußt Du stoppen, ein Virenwächter läuft z.B. in einer Schleife ständig im Hintergrund und zieht z.B. Leistung ab für Update-Downloads ab. Der Prozess im Videoschnittprogramm kann dabei unerwünscht gestoppt werden.
    Was hat Dein IT-Spezi dort so an Hintergrundprogrammen installiert oder gar Du selbst?

    Es war mir jetzt leider nicht möglich alle in Frage kommenden Eventualitäten für Deine Ruckelprobleme aufzulisten, habe auch keine Lust dazu. Vielleicht helfen Dir noch andere Anwender hier, auch die Redaktion Videoaktiv in einem "Special" der nächsten Print-Ausgaben, denn das Problem tritt häufig auf selbst bei Programmen wie dem mit viel Lob getrommelten Premiere Pro. Es ist also kein spezifisches und ausschließliches Problem der Magix-Software!

    Reiten mußt Du nun selbst!
    Zuletzt geändert von Video&Bild; 22.09.2011, 05:51.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geribe
    antwortet
    Hallo V&B,
    Mein Ablauf ist so : Bild und Ton ist in der Timeline von allen Kassetten, je nach Aufnahmelänge, ca. 3-6 Kassetten ( Hochzeiten )
    Gedehnt auf mittlere Länge, Zwischen den Kassetten ist eine kurze Leerstelle für den besseren Überblick.
    Den roten Faden Ziehe ich durch das Bild, und mache eine Vorsortierung, alles was eindeutig Müll ist, Lösche ich.

    Bin ich mit allen Kassetten durch, kommt der vorläufige Feinschnitt, dazu Läuft die Scene, Beurteile sie, und Stoppe an der Stelle , und Drücke auf Schnitt.
    So geht es weiter mit allen Kassetten.
    Zwischen den geschnittenen Scenen lasse ich eine Leerstelle zur späteren Erkennung und Überprüfung.
    Wenn die Scenen dann stimmen, Füge ich sie zusammen, Hart, oder mit Überblendung.

    Zwischendurch gucke ich mir das Ergebnis an, dabei geht das Ruckeln schon los, sogar an Stellen ohne jegliche Effekte wie Überblendung.
    Hat das einen Einfluss darauf dass die Aufnahmen Ruckeln, so wie ich Schneide ? ?

    Zum IT Fachmann : Ja, es könnte sein dass er mit Schnittproblemen keine Ahnung hat.
    Ich Klammere mich an folgendem Umstand : Vor ein paar Monaten kaufte ich den neuen PC, alles kam weg was nichts mit Schnitt zu zun hat.
    Es werden keine Mails geschrieben, keine Spiele, nichts ist drauf, nur Magix.
    Das habe ich noch dazu gekauft, und dachte dass alles bestens Laufen müsste.

    Habe damit inzwischen drei Hochzeiten gemacht, eine davon in HDV, zwei in Standard DV
    Bei allen drei hatte ich gleich am Anfang das Ruckeln.
    Alles in unregelmäßigen Abständen, ob mit Effekte, oder nicht.

    Davor habe ich Geschnitten mit einem ca.5 J. alten XP, auch voll Aufgerüstet, voll mit allem möglichen Müll, Mails Fotos, Musik und viele Ordnern.
    Da gab es in der Art keine Probleme.

    Zunächst fange ich bei mir an, was ich falsch mache, denn ich bin nicht der PC Fachmann.
    Liegt der Fehler am PC, mit dem was drin ist, sollte es doch klappen ?

    Einige sagen es bleibt an Magix Hängen ..... ?

    Gruss, Gerd.
    Zuletzt geändert von Geribe; 21.09.2011, 22:27.

    Einen Kommentar schreiben:

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X