Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MAGIX Video Deluxe MX - Erfahrungen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Niki
    antwortet
    weil magix angeblich viel verbessert hat!!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Und dann läuft es flüssiger?
    Warum eigentlich?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Niki
    antwortet
    Ich habe Magix Video deluxe 15 premium und meine video ruckeln bei einem übergang meistens kurz
    ich überlege mir auch magix vdl mx zu kaufen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Oggimann
    antwortet
    Hallo Torsten,
    Vielen dank für Deine Tips:good:. Dann werde ich vorläufig die alte Version auf dem Rechner lassen bis ich meine alten Projekte abgeschlossen habe.
    Viele Grüße
    Oggimann

    Einen Kommentar schreiben:


  • torsten61
    antwortet
    Hallo Oggimann,

    ich war am Samstag bei einer Magix-Videoschnitt-Schulung in München und arbeite seit ca. einer Woche mit MX (vorher Version 17). Alle Magix-Versionen sind eigenständige Vollversionen- es gibt in dem Sinne keine voneinander abhängigen Updates. Daher kann man ältere Versionen löschen bzw. über die Systemsteuerung im Windows, wie Video-Fan richtig bemerkt hat, deinstallieren.

    In der Schulung haben wir mit MX gearbeitet und es gab paar wenige, harmlose Bugs. Daher sollte man die Vorversion erst einmal aufheben, bis die ersten Updates vom Nachfolger installiert sind. Dann sollten die "Kinderkrankheiten" weitestgehend weg sein. Bei einem Projekt unbedingt bei der angefangenen Version bleiben, da nicht immer alle Funktionen und Features (z.B. Blenden) in die Nachfolgeversion übernommen werden. Hier variiert Magix gerne von Version zu Version.

    Viele Grüße,
    Torsten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video-Fan
    antwortet
    Hallo Oggimann,

    Du kannst - reichlich Speicherplatz auf Deinem PC vorausgesetzt -
    die Vorgänger-Versionen von VdL MX 18 m.E. "stehen lassen" und
    gegebenenfalls ältere Projekte noch bearbeiten.

    Vermeide aber unbedingt, mehrere Versionen gleichzeitig zu öffnen.
    Begonnene Projekte immer mit der Programm-Version beenden mit
    der Du begonnen hast.

    Die Vorgänger-Versionen sind im Bedarfsfall zu deinstallieren,
    nicht zu löschen. Danach das cleaning-Programm anwenden, damit
    auch alle Programm-Reste beseitigt werden.

    Gutes Gelingen wünscht Dir
    der Video-Fan

    Einen Kommentar schreiben:


  • Oggimann
    antwortet
    Hallo Zusammen,
    Ich habe da zu der MX Version eine Frage an Euch. Wenn Ihr das neue Video Deluxe MX 18 installiert löscht Ihr dann die Vorgängerversionen zum Beispiel Video Deluxe 17 oder 15. Gehen mir dadurch Daten alter Projekte verloren?:question:
    Vielen Dank im Voraus für Euere Hilfe!

    Viele Grüße:bashful:

    Oggimann

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Zitat von motiongroup Beitrag anzeigen
    Hallo MediaFan, ich bin zwar kein Magixuser mehr aber an der Demo habe ich mich schon wieder versucht und kann deinen Ausführungen nicht ganz zustimmen..

    ich habe einen alten Dualcore2Duo mit 2,13GHz und sehr Wohl viel mehr in der Timeline in RT abspielen als in der Version 17 oder ProX3.
    Durchbruch erzielt:

    Die Vorschau-Echtzeitbremse habe ich auf meinem PC nun endlich entdeckt und beseitigt. Die Bremse war der Effelt "Farbe" bei Anwendung der Farbregler!
    Nach dem ich in in diesen Effekt die Farbkorrektur per Farbkreis statt Farbregler durchführte, lief die Vorschau in Echtzeit bei voller Auflösung.

    Nicht alle Funktionen der Effekt-Gruppe "Videoeffekte" laufen also in RT...
    Nach dem es scheinbar keine Liste der RT-Funktionen gibt, muss man mühsam alles selbst ausprobieren!

    "Mensch Meier, habe ich mich geplagt..."

    Nachtrag:

    Hmm..., warum eigentlich diese Freude über die Echtzeitvorschu in der Mx-Version?
    Ich habe das Beispiel unter diesen Bedingungen in Vdl 17 nachgebaut..., und dort läuft die Vorschau ebenfalls ruckelfrei in Echtzeit auf meinem PC!
    Zuletzt geändert von Video&Bild; 07.09.2011, 08:02.

    Einen Kommentar schreiben:


  • motiongroup
    antwortet
    ich weis Bruno ich verwende h264AVC 1080p30/60 seit über zwei Jahren im Mp4 Container.. der Hype um AVCHD2.0 ist bei den Datenraten und er Qualität eher nicht erwähnenswert...

    Unser Problem resp. deines mit Magix ist der QT Container MOV Resp Mp4 und die exorbitante Datenrate von ~40Mbit...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Logisch..., es liegt am Videomaterial..., Du führst es ja auch in Deinem Beispiel mit i-Material vor, etwas was bald kaum ein Mensch mehr nutzen wird. Das EOS-Material ist aber schon über zwei Jahre weltweit im Gebrauch mit den DSRLs, auch Magix müßte das schon etwas besser in den Griff bekommen. Gut ein paar Programmfehler hat Magix ja offensichtlich beseitigt, wie Asynchronität etc. ...

    Falsche Einstellung der Vorschau?

    Einen Kommentar schreiben:


  • motiongroup
    antwortet
    Canon EOS 550 D (H.264-AVC MOV, 1080p-29,97)
    Das liegt an den Files Bruno

    Abhilfe: Vorschaurendering (Zeitbedarf 2:25 für das 30sec Projekt)...
    Vermutlich falsche Einstellung der Vorschau...

    ist so wie bei meinen Mjpeg AVIs auch nicht tauglich...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Mit dem Progressiv-Quellmaterial der Canon EOS 550 D (H.264-AVC MOV, 1080p-29,97) läuft das von mir nachgebaute MG-Projekt nicht ruckelfrei auf der Timeline.
    Abhilfe: Vorschaurendering (Zeitbedarf 2:25 für das 30sec Projekt)...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Oggimann
    antwortet
    Hallo pnm,
    Ich benutze seit letzter Woche die neue MX Version und kann nur sagen das das Programm viel schneller geworden ist.Meine XA 10 Filme laufen mit mehreren Spuren und Effekten rückenfrei ab.
    Beste Grüße
    Oggimann

    Einen Kommentar schreiben:


  • motiongroup
    antwortet
    hallo Hellmut, das mit dem Frametable ist nur dann von Vorteil wenn VDL NICHT SICHER IM UMGANG mit den QUELLFILES ist.
    Meine Sony AVCHD Testfiles brauchen die Geschichte mit der Neugenerierung des Framtables NICHT, könnte aber durchaus auch mal vorkommen so ich anderes Material einsetzten würde.

    RT Backscroll kann einfach erklärt... früher war es resp. bis zur Version 17 ein Unding in der Timeline mit den Cursortasten in der Timeline hin und her zu fahren... das funkt nun 1 A über x Spuren.

    @Bruno im Falle von Magix hat die Version einen Sehr GROßEN Sprung gemacht.. Die Hybridengine hat bei mir so richtig mit der NV Treiberversion 280.xx Fahrt aufgenommen wobei ich die Demo Version noch nicht einmal auf meinem i7 Vaio aufgespielt habe.
    Auf jeden Fall ein guter Bericht und wir waren ja nicht immer einer Meinung *gg Du wirst ja noch sehen was bei den Pinnöceln noch weiter passiert. Im Moment schauts dort relativ traurig aus..
    mfg
    Zuletzt geändert von motiongroup; 06.09.2011, 05:00.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mediafan
    antwortet
    Nun habe ich mein Problem gefunden. In den Einstellungen 'Frametable erzeugen' aktivieren, und siehe da, ohne rendern kann ich flüssig 6 Spuren anschauen!! Warum sagt das keiner?
    Ich habe ein Bug gefunden: Sobald man eine Filmvorlage erzeugt, kann man in den folgenden Clips nur die Blenden verarbeiten, die man mit einem Rechtsclick auf den Clip angezeigt bekommt (an M Support gemeldet). Die anderen Blenden gehen nicht mehr.
    Übrigens: Was ist RT Backscrolle auf der Timeline?:question:
    Gruß, Helmut

    Einen Kommentar schreiben:

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X