Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Videoclips erstmal "zurechtschneiden" sinnvoll/möglich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Videoclips erstmal "zurechtschneiden" sinnvoll/möglich?

    Hallo,

    ich videografiere gerne und da kommen im Laufe der Zeit viele Clips zusammen.
    Die werden erstmal auf der Platte abgespeichert und irgendwann gesichtet und dann zu einem entsprechenden Filmchen geschnitten.
    Was mich dabei immer ein wenig stört, dass manche Clips "am Ende" nur ein Bruchteil an brauchbarem Videomaterial haben. Entweder wirkt ein Teil nicht mehr so schön, wie es zunächst aussah, sie ist schlichtweg zu lang oder es sind mehrere Versprecher drin.
    Daher würde ich eigentlich ganz gerne erstmal die Clips nehmen und auf das Brauchbare hin kürzen, bevor ich mich entscheide, wann ich sie wozu brauche (oder falls ich sie für mehrere Clips wiederverwenden kann).

    Da würde ich gerne mal wissen, ob das zum einen Sinnvoll ist, bzw. ob ihr das auch mal so macht.
    Zum anderen, ob es überhaupt möglich ist. Beim Audio-Schneiden ist es ja so, dass es einfach "geschnitten" und wieder als MP3 abgespeichert wird. Beim Video ist es ja doch irgendwie so, dass das Video "neu gerendert" wird und ggf. schon Qualitätsverlust vorhanden ist (bzw. kam es mir so vor, bin aber auch noch Anfänger).

    Vielleicht könnt ihr mir ja was dazu sagen, wie ihr das so handhabt mit eurer Videoflut :)

    Danke
    Gruß
    Andreas

    #2
    Sinnvoll und möglich ist dieses Verfahren durchaus, und bei mir zum Beispiel kommt das Kürzen bzw. Trimmen von Clips sogar sehr häufig vor. Als Programm nutze ich dafür MPEG Streamclip, das diese Aufgabe in Sekundenschnelle erledigt. Der Haken bei der Sache: Diese überaus nützliche und sogar kostenlose Software für Mac und Windows wird seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt und läuft unter neueren Betriebssystemen möglicherweise nur noch eingeschränkt oder gar nicht.

    Kommentar


      #3
      Ich trimme auch immer, damit ich Plattenplatz spare.
      Allerdings möchte ich nicht, dass die Clips dazu nochmals gerendert werden.
      Dazu nutze ich für meine Sony Kameras PlayMemories Home und für meine Actioncam XMedia Recode.
      Gruß

      Hans-Jürgen
      (Hier findet Ihr meine Videos)

      Kommentar


        #4
        Also brauche ich dazu quasi wieder eine andere Software. Ich habe ja hier z.B. Magix Video Deluxe und Vegas Pro (Windows 10 Rechner). Ich muß mal schauen, bei der Panasonic Kamera war ja einiges an Software dabei, vielleicht gibt es da ja was brauchbares. Meistens installiere ich die mitgelieferte Software nicht, da es meistens nur halbgares Zeug ist :)

        Kommentar


          #5
          Meistens installiere ich die mitgelieferte Software nicht, da es meistens nur halbgares Zeug ist
          Woher willst du das wissen, wenn du sie nicht installierst?

          Kommentar


            #6
            Weil es entweder "Sondereditionen" großer Software ist und einen kleineren Umfang haben oder sonstwie eingeschränkt sind, oder halt eine Bearbeitungssoftware mit Basisfunktionen. So ist es zumindestens bei Foto-Kameras..

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X