Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung Notebook Videobearbeitung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kaufberatung Notebook Videobearbeitung

    Hallo zusammen,

    ich würde mich super über eure Hilfe freuen! Ich habe eine längere Reise hinter mir und möchte mir jetzt gern aus mehreren hundert GB Videomaterial ein Erinnerungsvideo schneiden.

    Kamera: GoPro Hero 4 Silver
    Filmmaterial: Überwiegend 1080/60p, selten auch 2.7k mit der GoPro, Fotos bis 12mp
    Projekt: Filme schneiden, zusammenführen, Musik hinterlegen, einfache Einstellung wie Zeitraffer/Standbild/usw.
    Erfahrung: Sogutwienix! Ein paar MovieMaker-Spielereien
    Aktueller Laptop: Absolut ungeeignet!
    Apple/Windows: Windows
    Budget:800 max für Laptop + Videoprogramm, GERN weniger.

    Ich habe bereits einiges gelesen und würde denken, dies sind die Minimum Voraussetzungen für Videoschnitt:

    - i7 Prozessor mit 4 Kernen
    - 8 GB, besser 16 GB Arbeitsspeicher
    - SSD > HDD als Speicherort der Videos, je größer desto besser
    - starke Grafikkarte z.B. NVIDIA
    - mindestens 15,6" Full HD Display, matt > spiegelnd
    - Windows 10, 64 BIT

    Weitere Anforderungen an den Laptop:

    - Darüber hinaus würde ich den Rechner eher für Office/Multimedia-Anwendungen, Surfen und sonstige Spielereien nutzen (kein Gaming)
    - Der Laptop muss nicht super leicht sein (hab noch ein 1kg 2in1 Convertible) für die Couch. Wenn ich ihn aber mitnehmen möchte, sollte ich dies tun können. Ob 2 oder 3,5 kg ist aber eher egal.

    Ich benötige denke ich auch ein Videoprogramm?

    - Go Pro Studio?
    - Pinnacle?
    - Magix?

    Was würdet ihr mir empfehlen?

    An Laptops habe ich über die Filter bei notebooksbilliger z.B. diese vier ausgespuckt bekommen:

    http:// https://www.notebooksbilliger.de/produkt+vergleich/product_id/275286,248958,263545,269576

    Weiterhin Lenovo Ideapad

    https://www.comtech.de/notebook-und-laptop/ultrabook-und-convertible/lenovo-ideapad-500s-14isk-80q30065ge-notebook-14.0-full-hd-i5-6200u-8gb-256gb-ssd-rot?campaign=affiliate/belboon/Notebook-und-Laptop/Ultrabook-und-Convertible&belboon=036ecc090971034f27003dd9,41165 24,subid=32f31db853bc543ba8dace0e49e0f1dex2&sPartn er=31&campaign=affiliate/belboon/PUBLISHER-ID=224972

    Oder Dell XPS-15
    http://www.laptopmag.com/reviews/laptops/dell-xps-15


    Dann habe ich gerade noch den neuen Aldi-Laptop gesehen: Medion Akoya P6670

    http://www.chip.de/test/Angetestet-Medion-Akoya-P6670_101878617.html


    Oder welche guten Laptops für die Videobearbeitung kennt ihr sonst noch? Gern in Kombination mit einem passenden Videobearbeitungsprogramm dazu.


    Freue mich SEHR über eure Hilfe.

    Grüße,
    Lars :)

    #2
    Notebook fürs Videoschneiden ist eher abzuraten das geht vergleichsweise mit PC besser.
    Nicht das mit Notebooks das Videoschneiden nicht geht, aber sind eingeschränkter und langsamer als PC, man bekommt weniger geld leistungstärken PC als Notebooks.
    Nur die richtig teuren Notebook können auch für Videobearbeitung geeignet sein, kosten so ab 1000 bis >
    Jeder PC um 600 bis 900€ ist viel leistungstärker fürs gleiche geld als Notebook der gleiche ähnliche kosten.
    Aber Notebooks mit Intel I7 Prozessor und ab 8GB RAM, guter Grafikkarte kann man schon für Videobearbeitung nehmen aber sind fürs gleiche Geld leistungsschwächer als PCs.

    Kommentar


      #3
      Ich verwende Corel Videostudio X9 und CyberLink PowerDirector14 beide können Proxy Dateien (Schattendateien) verwenden. Das macht die Vorschau beim Schneiden auf einem „schwachen“ Rechner trotzdem noch flüssig.
      Als „Schneiderechner“ verwende ich einen Lenovo ideapad Y700, 15,6 Zoll Full HD, i7-6700HQ (bis 3,2 GHz), 24GB Ram, Nvidia GeForce GTX 960M/4GB, sowie eine 256 GB SSD und eine 1 TB SSD. Nachteil ist relativ schwer – zum Reisen für mich zu schwer.
      Zum Schneiden zu Hause habe ich einen 24 Zoll Bildschirm, da zumindest mir der 15,6“ zu klein ist. Auf Reisen verwendete ich früher einen Medion i3 mit 8GB ohne eigene Grafikkarte – zum Schneiden ohne „Schattendatei“ nicht schnell genug und auch das Erstellen der Schattendateien war schon eine Qual. Sehr leicht und statt dem DVD LW einen 2. Akku.
      Als der Medion „gestorben“ ist, habe ich eine HP Elitebook i5, 8 GB Ram und 2 SSD (256GB/1TB) – Grafik on Board für mich im Urlaub ausreichend. Leichter daher der „Reiserechner“
      Ausgabe meiner Filme ausschließlich in 1080p 50, 28 mBit/s
      Ausgangsmaterial: 1080p 50, 50 (bzw. 35) mBit/s – ganz selten 4k p25, 100mBit/s so dass ich nur für FHD sprechen kann.
      MfG
      A-Wolf

      Kommentar


        #4
        @ HobbyMovie: Ein Notebook muss es aber sein, da ich es zwingend zum Arbeiten/Filmegucken/usw. bewegen muss.

        @A-Wolf: Danke für deinen Input. Den Gedanken mit dem externen Bildschirm werd ich im Hinterkopf behalten.

        @alle: Ich hab mich nun irgendwie auf die Acer Aspire V15 Serie eingeschossen. Welches der beiden würdet ihr für meine o.g. Zwecke vorziehen und wieso?

        1)
        Acer Aspire V 15 (V5-591G-75GP) 39,62 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Core i7-6700HQ, 8GB DDR4-RAM, 256GB SSD, Nvidia GeForce GTX 950M, Win 10 Home) schwarz


        2)
        Acer Aspire V 15 Nitro Black Edition (VN7-592G-56JV) 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Core i5-6300HQ, 8GB RAM, 1TB HDD, 256GB SSD, Nvidia GeForce GTX 960M, Win 10 Home) schwarz

        Was ist ggfls. für die Videobearbeitung wichtiger? Prozessor i5 vs. i7 oder die Grafikkarte 950M vs. 960M. Ich weiß noch nicht, welches Schneideprogramm ich nutzen werde.

        Kommentar


          #5
          Du musst Dir im Klaren sein, dass ein Notebook/Laptop bei gleicher Leistung rund das Doppelte kostet, was ein vergleichbarer Desktop-Rechner kostet. Deshalb und weil das Arbeiten damit absolut unkomfortabel ist, stellt ein Notebook/Laptop für die Videobearbeitung nur eine absolute Notlösung dar, wenn es garnicht anders geht.

          In der Regel ist ein Laptop/Notebook die Höchststrafe, die man sich für die Videobearbeitung antun kann. Falls man aber unterwegs zB bei Starbucks vor Publikum groß rauskommen will, muss natürlich so ein Teil her.

          Kommentar


            #6
            Danke für den Hinweis, darüber bin ich mir im Klaren.

            Ich habe einfach aktuell mein großes Video-Projekt, was ich machen möchte (eben der Film über meine Reise). Ich habe jetzt nur ein kleines Netbook, welches ich auf der Reise dabei hatte. Daher muss ich mir eh was Neues zulegen, weil man auf dem kleinen Teil in keiner Weise (Bildbearbeitung, Office, Surfen, Multimedia, usw) richtig gut arbeiten kann und die Leistung viel zu schwach ist. Der Benchmark ist aber "Fähig für Videobearbeitung". Ohne mein Projekt hätte es auch eine Preissklasse drunter getan. Aber so investiere ich das eben in ein (sehr) gutes Gerät und hab davon länger was. Hoffentlich. Ich bin einfach ein mobiler Mensch (Arbeit/Wohnen/Reisen), da wäre ein kompletter PC hinderlich.

            Mit Starbucks oder Rumhipstern im Coffee Shop hat das im Übrigen nichts zu tun. Da kann ich mich eh nicht aufs arbeiten konzentrieren und der "Kaffee" bei Starbucks schmeckt scheisse und ist überteuert ;)

            Also, ich suche:

            - Laptop
            - Starkes Innenleben s.o. für mein Videoprojekt JETZT und gutes Arbeiten ZUKÜNFTIG
            - Vornehmliche Nutzung zukünftig: Office, Multimedia, einfache Bildbearbeitung, usw
            - Preis: Maxmaxmax 1000, eher 800.

            Kommentar


              #7
              Laptop ist da, welches Schnittprogramm

              Hey Leute,

              hab nun nen Laptop gekauft:
              Acer Aspire V 15 Nitro Black Edition (VN7-592G-56JV) 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Core i5-6300HQ, 8GB RAM, 1TB HDD, 256GB SSD, Nvidia GeForce GTX 960M, Win 10 Home) schwarz

              Ich will jetzt mit der Videobearbeitung starten. Welches Programm würdet ihr mir empfehlen? Ich möchte Go Pro Videos in Full HD bearbeiten, dabei sind mir Effekte wie Zeitraffer wichtig, aber auch Bildstabilisierung und andere hilfreiche Funktionen. Da ich 500 GB Material habe benötige ich einige Spuren im Schnittprogramm.

              Hier werden Ciberlink Power Director und Magix Video Deluxe angepriesen:

              https://www.netzsieger.de/k/videobearbeitungssoftware

              Welches könnt ihr empfehlen? Ich denke mit Gratisprogrammen komm ich nicht weit, oder?

              Kommentar


                #8
                Hallo Larü,

                sowohl der PowerDirector, als auch das Video Deluxe sind beides empfehlenswerte Schnittprogramme und vom Funktionsumfang wie ber Bedienung etwa gleich auf. Der PowerDirector ist etwas einfacher zu verstehen für Einsteiger und bietet eine wirklich gute Echtzeitleistung, meist auch auf mobilen Systemen. Das Video Deluxe bietet eine sehr gute und intuitive Zeitleistenbearbeitung mit ausgefeilter Audio-Bearbeitung. Du kannst mit keinem von beiden etwas falsch machen, viel wichtiger ist eher, welches Bedienkonzept dir besser liegt. Deshalb am besten beide einmal ausprobieren, hier der Link zu den 30-Tage-Testversionen vom PowerDirector und Video Deluxe:

                http://de.cyberlink.com/products/pow...1_0_DEU&item=2

                http://dl03.magix.net/trial_videodeluxe2017plus_dlm.exe

                Wichtig: von beiden gibt es unterschiedliche Versionen, die um die 20 bis 30 Euro teurer/günstiger sind, aber teils noch zusätzliche Plug-ins und weiterführende Funktionen bieten. Hier einfach mal die Vergleichstabelle anschauen:

                http://www.magix.com/fileadmin/user_...xe_2017_de.pdf

                http://de.cyberlink.com/products/pow...ons_de_DE.html

                Apropos: Von Magix gibt es auch Fastcut, und von CyberLink den ActionDirector, welche speziell für Actioncamfilmer gedacht sind und eine sehr einfache Bedienung mit vielen Vorlagen bieten. Kann man sich hier mal anschauen:


                Testversionen dazu bekommt man hier:
                http://www.magix.com/de/free-download/fastcut/

                http://de.cyberlink.com/products/act...res_de_DE.html

                Gruß

                Philipp
                Zuletzt geändert von Philipp Mohaupt; 29.11.2016, 16:46.
                - ZUM VIDEOAKTIV-Youtube-Kanal

                - VIDEOAKTIV auf Facebook

                Kommentar


                  #9
                  I work with magix video pro, so far so good.
                  If you are looking for better price I would go with adobe premiere elements
                  Zuletzt geändert von DanK; 30.11.2016, 07:53.
                  HD video distribution and fiber transport

                  Kommentar


                    #10
                    Hey Philip, besten Dank für die Links zu den Testversionen, das war ein guter Tipp. Werde beide probieren und dann wohl eines der Programme nehmen. Schönen Tag dir! :)

                    Dan, I also appreciate your reccommendation, thanks a lot!

                    Kommentar

                    Sky1

                    Einklappen

                    Sky2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X