Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Archivierung von Video-Clips

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Archivierung von Video-Clips

    Hallo,
    ich möcht die Mitglieder fragen, die schon etwas länger Videos machen.
    Wie macht ihr das mit der Archivierung.

    Archiviert ihr alle Clip, oder nur das fertige Video.

    Wenn ich Videomaterial von ca. 30 Minuten zu einem fertigen Video von ca. 10 Minuten zusammengeschnitten habe. Würdet Ihr die
    gesamten 30 Miunten Clips speichern oder nur das 10 minütige Video.

    Wenn das Vido nach Youtube hoch geladen ist, hat sich damit eine Speicherung erübrigt?

    Würde mich über eine hilfreiche Antwort freuen.

    Gruß
    Jupp
    Der Klügere gibt nach, wer immer nah gibt ist am Ende der Dumme.

    #2
    Ich archiviere grundsätzlich das Originalmaterial, die fertigen Videos und die Projekte mit allem was dazugehört (z.B. Bilder, Audios, Kommentare ...) und zwar doppelt auf externen Festplatten. Ist zwar relativ viel Material, aber so habe ich für Nachbearbeitungen oder Neufassung alles parat.

    Kommentar


      #3
      So wie kowi, zum einen kann man immer wieder auf die Projektdatei (bei Magix) zurückgreifen und oft ist einfach noch footage dabei.
      Bei den heutigen Preisen von Festplatten muss man einen langen Clip z.B. von einer Autofahrt nicht "in echt" kürzen.
      man lernt nie aus...:good:

      Kommentar


        #4
        Wir archivieren, zumindest für eine gewisse Zeit, alles auf einer externen Platte und zudem auf einem großen NAS-Laufwerk (mit RAID, so dass eine Platte kaputt gehen darf). Nach einigen Monaten werden die Daten auf der exterenen Platte dann aus Platzgründen gelöscht. In der Regel benötigt man dann auch das Material nicht mehr - und wenn, dann haben wir alles (also auch kommentar, Audio, Musik, Grafiken, Videos) ja noch auf dem Netzwerklaufwerk. Allerdings ist letzteres auch schon extrem voll. Wir werden wohll dazu übergehen nach drei Jahren nur noch die Masterdatei zu archivieren.
        Viele Grüße
        Joachim Sauer

        Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

        Kommentar


          #5
          Und von mir noch eine Bemerkung zu Youtube: dort wird der Clip extrem komprimiert - ich schaffe es in keinem Format, einen Clip so weit zusammenzudampfen(!), aber darunter leidet immer auch die Qualität.<br>Des weiteren ist es bei YT nicht möglich, den Ton in Surround zu erhalten, hier wird immer auf Stereo reduziert.<br>Neben YT sollte man also immer noch das fertige Video archivieren.
          Magix VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2018 und Pro X

          PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;)
          BS: Win 7 64 Bit Ultimate

          Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50 Summilux, 60 (Makro-Elmarit), 80 - 200; 100 mit Balg und 350 mm); Walimex 8mm
          Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen)
          DJI Mavic Pro

          Kommentar


            #6
            Hallo,
            danke für Eure Hinweise. Dann muß ich umdenken.

            Gruß
            Jupp
            Der Klügere gibt nach, wer immer nah gibt ist am Ende der Dumme.

            Kommentar


              #7
              Eine Alternative bei guter Internetverbindung ist das Hochladen in eine Datenwolke.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Reiner Beitrag anzeigen
                Eine Alternative bei guter Internetverbindung ist das Hochladen in eine Datenwolke.
                Das dürfte auch abhängig vom Datenvolumen der Projekte sein. Meine Projekte haben in der Regel mehrere Gigagbyte, unter 10 GB selten - oft über 100 GB. Da ist das hochladen in die Wolke keine Alternative mehr - selbst bei halbwegs schneller Anbindung, denn Cloudspeicher kostet auch nicht schlecht Geld. Wir machen dies mit unseren Produktionsdaten der Zeitschrift so - da ist das durchaus eine sehr gute Alternative.
                Viele Grüße
                Joachim Sauer

                Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,
                  nochmals danke für Eure Antworten. Ich werde wohl weitere zwei
                  Festplatten kaufen und doppelt sichern.

                  D A N K E !

                  Gruß
                  Jupp
                  Der Klügere gibt nach, wer immer nah gibt ist am Ende der Dumme.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich hebe grundsätzlich nur die fertigen Filme auf. Die Originalteile behalte ich ein paar Wochen, wenn kein Bedarf besteht werden die gelöscht. Nur von drei oder veier Filmen habe ich das Grundmaterial behalten weil die für mich sehr wichtig sind.
                    Ich entscheide das einfach individuell. Bei YT würde ich die jetzt nicht als Speicher lassen.
                    Liebe Grüße und viel Spaß weiterhin.
                    Michael

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,
                      ich möchte meine Blu-ray Disc- und DVD - Ordner (mehrere TB) archivieren. Am besten auf einem Gerät mit mehreren Festplatten.Angeschlossen an meinem Schnittrechner per USB 3 und/oder eSATA. Wer hat da Erfahrung und kann mir ein Gerät empfehlen?
                      Auf den Festplatten möchte ich Jahrgangsweise von einzelnen ext. Festplatten archivieren und anschließend drauf zurückspeichern als 2. sich. Quelle.
                      Das Gerät soll im Standby am Schnittrechner (auch Brennstation zur Herstellung der Disc) angeschlossen sein so das ich bei Bedarf schnell eine Disc erstellen kann.
                      Wer kann mir etwas empfehlen?
                      Vielen Dank im Voraus!

                      Kommentar


                        #12
                        Ich würde an Deiner Stelle auf einen NAS-Server setzen - wie WD MyBook, das man auch via USB anschließen kann.
                        Viele Grüße
                        Joachim Sauer

                        Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                        Kommentar

                        Sky1

                        Einklappen

                        Sky2

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X