Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schnittprogramm für .mod Dateien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schnittprogramm für .mod Dateien

    Hallo,
    ich habe einen JVC Camcorder aus 2006 der leider nur mod-Format ausgibt, habe noch kein passendes Schnittprogramm gefunden. Würde mir Magix Video Easy oder Pinnacle 14 zulegen. Kann mir jemand eine Info geben, ob eins von beiden mod direkt importieren kann oder muss ich vorher konvertieren, wenn ja, womit?
    Danke.
    Gruss, Moni

    #2
    Da die .mod Dateien eigentlich MPEG2 Files sind, könntest Du die Endung mod mal probeweise durch die Endung mpg ersetzen (dazu müssen in Windows die Datei-Endungen angezeigt werden) und versuchen, die Dateien so in eines der Programme zu importieren.

    Wenn Du Glück hast, geht es. Ansonsten müsste man weiterschauen.

    Kommentar


      #3
      Wer arbeitet mit mpeg2-Format als Import?

      Ja, das haben wir leider schon probiert, sowohl bei Magix, wie auch bei Pinnacle, angeblich geht es bei Freischaltung der Lizensrechte für das mpeg2-Format. Die Testversion von Magix läßt dieses nicht zu, die Antwort vom Magix-Support ist auch negativ. Ich wüßte halt gern, was geht, bevor ich mir ein Programm kaufe. Daher wäre ich für Erfahrungswerte dankbar, von jemandem, wo es klappt.
      Bisher habe ich eher schlecht als recht mit Power Producer 3 gearbeitet, zumal das Exportformat dort .ppp ist, was wiederum von den wenigsten DVD-Playern gelesen werden kann.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Moni Beitrag anzeigen
        ... angeblich geht es bei Freischaltung der Lizensrechte für das mpeg2-Format. Die Testversion von Magix läßt dieses nicht zu, die Antwort vom Magix-Support ist auch negativ. ... Ich wüßte halt gern, was geht, bevor ich mir ein Programm kaufe.
        Das verstehe ich gut.
        Anstatt jetzt zu verstummen, nehme ich noch einen kleinen Anlauf - vielleicht nützlich, vielleicht nicht:

        Ich habe auch so ein .mod File aus einer JVC Everico-Kamera (welche, weiss ich leider nicht).

        Folgendes geht damit:
        VLC Player spielt es ab als mod
        VLC Player spielt es ab als mpg
        Quicktime spielt nicht es ab als mod
        Quicktime spielt es ab als mpg (aber wohl nur, weil ich Zusatzkomponenten installiert habe).

        Mein Tipp (falls sich hier niemand meldet mit einer JVC-Kamera und dem entsprechenden Magix-Programm):

        Der Magix-Hotline ein kurzes .mod File auf einem Server zum Download bereitstellen und sie bitten, mit einer Software mit freigeschaltetem MPEG2 zu testen, ob das von .mod in .mpg umgetaufte File sich importieren lässt (oder sogar das .mod selbst).

        Freundlicher Gruss
        Skeptiker
        Zuletzt geändert von Skeptiker; 17.04.2013, 22:02.

        Kommentar


          #5
          PowerDirector von Cyberlink konnte JVC-Dateien (mod) öffnen. Das allerdings vor Jahren. Ich gehe aber fest davon aus, dass das auch heute noch klappt.

          Kommentar


            #6
            Vielen Dank für die Hilfen.
            Ich werde mir mal eine Demo vom Power Director installieren und es dort probieren.
            Mal schaun.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Moni Beitrag anzeigen
              Bisher habe ich eher schlecht als recht mit Power Producer 3 gearbeitet, zumal das Exportformat dort .ppp ist, was wiederum von den wenigsten DVD-Playern gelesen werden kann.
              Bist Du sicher, dass das ein Exportformat ist? ".ppp" klingt eher nach einer Projektdatei, mit der Power Producer intern arbeitet. Gibt es für den Export wirklich keine andere Alternative? Eine normgerechte Video-DVD hat ja MPEG2 mit SD-Auflösung zu sein und nichts anderes.

              Kommentar


                #8
                Sicher bin ich mir nicht, aber es gibt nur ein Angebot an Projekt fertig brennen auf DVD, und das läuft bei mir im DVD Player, aber bei meinen Freunden nicht. Ist halt nervig.

                Kommentar


                  #9
                  Das liegt dann aber an den DVD-Playern oder an den Discs. Aber kaum an der Datei. In der Tat ist es so, dass *.PPP die Endung für die Projektdateien von PowerProducer ist. Nicht für das, was auf die Disc gebrannt wird.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich habe mir PowerDirector 11 als Demo geladen, dort ist der Import von mod Dateien möglich. Mal sehen, wie ich mit dem Schnitt zurecht komme, ich finde PowerDirector nicht so "geschmeidig". Jedenfalls kann ich jetzt was tun. Danke an alle.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Moni
                      Schau mal hier nach:
                      http://www.chip.de/downloads/MOD-Dat..._42401354.html

                      Mit Magix VDL 2013 Plus oder Premium dann kein Problem. Auch bei der Testversion läuft mpeg2. Nur mpeg4 muß freigeschaltet werden.
                      VDL ist ein gutes Programm, händelbar, verständlich und vor allem mit einer sehr guten Community ausgestattet.
                      Gruß
                      Zeit ist begrenzt, daher nutze sie sinnvoll.

                      Kommentar


                        #12
                        okay, danke. Ich probier es aus. Der MediaPlayer ist schon mal ein guter Tip.

                        Kommentar

                        Sky1

                        Einklappen

                        Sky2

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X