Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Computer für 4K Videobearbeitung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Computer für 4K Videobearbeitung

    Hallo Leute,
    ich benötige dringend Hilfe! Zum bearbeiten meiner Hd Videos habe ich mir bisher immer den PC meines Sohnes ausgeborgt. Da das immer sehr umständlich ist, muss nun endlich etwas eigenes her. Ich will mit der Zeit gehen und der PC sollte mit dem Programm Magix Video de Luxe 2016 zurecht kommen und 4k Videos bearbeiten können. Leider habe ich von Computern nicht so recht Ahnung und hoffe auf die Mithilfe aus dem Forum. Preislich würde ich bis 1.500,00 € gehen. Schon mal vielen Dank im voraus.

    Gruß aus Cottbus
    Michael

    #2
    Es kann sicher nicht darum gehen, Dir jetzt eine Modellbezeichnung eines PCs zu übermitteln. Sofern auch zukünftig mit Magix VdL gearbeitet werden soll, empfiehlt sich ein Intel I7-6700K Prozessor, 32 GB Arbeitsspeicher, eine Grafikkarte in der Mittelklasse (Magix nutzt zum Rendern QuickSync, nicht Cuda), 2 SSDs, eine HDD intern mit 7200 Upm und zwei Monitore. Das müsste mit Deinem Budget machbar sein.

    Kommentar


      #3
      Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort. Welche Grafikkarte wäre denn für Video de Luxe 2016 die richtige?

      Kommentar


        #4
        Schaue mal. ob eine NVidia 1060 oder AMD RX480 in Deinen Kostenrahmen passen. Beide sind neu am Markt und deutlich leistungsfähiger als die Vorgängerversionen.

        Kommentar


          #5
          Das hängt auch etwas von Deiner Datei ab. Wenn Du "nur" in H264 arbeitest, wirst Du mit einer Mittelklasse auskommen. Die Mindestanforderungen von VDL 2016 solltest Du beachten. Möchtest Du aber in H265 also HEVC arbeiten, ist mindestens ein Hashwell Chip der neuesten Generation notwendig. Dazu die von hgreimann genannte Grafikkarte. Ein passender Monitor ist ebenfalls von nöten.
          Ich würde an Deiner Stelle zu einem autorisiertem Fachhändler vor Ort gehen, der sich mit Videobearbeitung auskennt. Bei Problemen hast Du dort gleich den passenden Ansprechpartner.
          Zu vorab Information kannst Du auch mal bei winner Dresden reinschauen. Dort finderst Du PC mit der notwendigen Konfiguration.
          Gruß
          Zeit ist begrenzt, daher nutze sie sinnvoll.

          Kommentar


            #6
            Danke für die Antworten. Hat Ihr außer winner in Dresden noch eine Firme die Ihr empfehlen könnt und die mir weiterhilft?

            Grüße aus Cottbus
            Michael

            Kommentar


              #7
              Cottbus ist doch keine Kleinststadt! DA wird es doch sicher einen guten Fachhändler geben. Soweit weg ist Dresden ja nun auch nicht.
              Gruß + Viel Erfolg
              Zeit ist begrenzt, daher nutze sie sinnvoll.

              Kommentar


                #8
                Alternate PC, Onlinehändler

                Kommentar


                  #9
                  Ich habe heute ein Angebot für einen PC bekommen. Da ich doch nicht so "firm" bin, bitte ich um Eure Meinung!
                  Prozessor: Intel i7 6700k, Arbeitsspeicher 32GB DDR4, Festplatte 1: 1 TB HDD, Festplatte 2: 256 GB SSD M.2, Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 3GB, BluRay-Brenner und das ganze mit Windows 10 Pro. Als Bearbeitungsprogramm wie oben schon geschrieben VdL 2016. Schon mal vielen Dank für Eure Meinungen!

                  Grüße aus Cotbus
                  Michael

                  Kommentar


                    #10
                    Ich würde nur anderen Prozessor nehmen einen I7 5820k ist deutlich leistungstärker als I7 6700k.
                    32GB braucht man auch nicht 16GB RAM ist vollkommen ausreichend.
                    Als VideoschneideProgramm würde auch nicht VDL2016 nehmen sondern schon Pinnacle Studio.
                    Zuletzt geändert von HobbyMovie; 28.09.2016, 15:00.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich arbeite schon seit Jahren mit VDL und bin eigendlich ganz zufrieden. Beim i7 5820k brauche ich aber ein anderes Mainboard welches auch wieder teurer ist!

                      Kommentar


                        #12
                        DenI7 5820k habe ich selber kann nur empfehlen dieser Prozezessor lohnt sich gerade wenn auch 4K bearbeiten möchte ist er deutlich besser als I7 6700.
                        Gerade wer Videoschnitt macht ist ein I7 5820k richtige Prozessor der geht echt ab und hat beste Preis/leistung etc.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich habe das Gefühl, dass Magix sehr stark auf Intel-CPU und H.264-Beschleunigung damit (Intel QuickSync) optimiert ist, aber die GPU kaum beansprucht. Wenn ich zusätzlich zur Hardware-Beschleunigung des Codecs auf Video Pro X auch Effekte auf der Intel-GPU berechnen lasse, dauert das Rendern rund 20 Prozent länger. Lasse ich auf der Nvidia berechnen, ist es gleich schnell. Beim Rendern mit Hardwarebeschleunigung für den Codec (Intel QuickSync) sind die CPU-Kerne nur für die Effekte auch nicht voll ausgelastet, so dass der aktuelle Flaschenhals die QuickSync-Engine sein dürfte. Dies erklärt auch warum zusätzliche GPU-Power nichts bringt. In 4K braucht das Rendern somit insgesamt rund 1,5x bis 2x der Spielzeit eines Projektes.

                          Hat hier jemand bessere Erfahrungen mit Nvidia-GPU und Magix gemacht?

                          Der i7-5820K ist übrigens der falsche Ansatz für Magix. Der Intel Codec von Magix lahmt ohne QuickSync, was dieser Prozessor nämlich nicht hat, doch sehr. Eine gute Wahl ist der i5-5675C oder der i7-5775C dank starker Iris Pro Grafik mit ordentlich power für QuickSync und großem eDRAM Cache, was der CPU bei Videoberechnungsangelegenheiten sehr hilft.
                          Zuletzt geändert von Lui; 28.09.2016, 16:03.

                          Kommentar


                            #14
                            I5 5675C und I7 5775C sind leistungschwächer als I7 5820k.
                            I7 5820k hat 6Kerne 4Threads. I5 5675C und I7 5775C haben weniger so auch leistungschwächer.

                            Der I7 5820k ist immernoch der beste Prozessor mit mit besten Preis/leistung.
                            Ich habe I7 5820k kann nur extrem empfehlen.
                            Die Renderzeiten sind beim I7 5820k sehr schnell, ich mache das mit Pinnacle und sollte auch jedem anderen schneide Program wie Magix genauso sein.
                            Ich habe 100Minuten film mit Sony XAVCs 50m 50p der ist in so 135Minuten komplett fertig mit den Rendern.
                            60Minuten HD XAVCs 50m 50p ist mir so 85Minuten fertig mit Rendern.
                            Cinebench zeigt mir so 1156 oder 1160Punkte an meinen I7 5820k

                            Ich habe I7 5820k als 6Kern Prozessor und würde nicht mehr auf 4Kern Prozessor wechseln.
                            Zuletzt geändert von HobbyMovie; 28.09.2016, 16:20.

                            Kommentar


                              #15
                              Du hast meinen Beitrag offensichtlich nicht verstanden. Magix setzt bei seinen aktuellen Produkten auf eine Hardwarebeschleunigte Videoencodierung mittels Intel QuickSync und einen dafür passenden H.264-Codec von Intel. Der I7-5820k hat keine Schaltkreise für QuickSync, bedeutet die Videoencodierung muss in Software ablaufen, was extrem langsam ist - da hilft es auch nichts, dass er ein paar CPU-Kerne mehr hat.

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X