Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projekt: Retro Videoschnitt Computer (Windows 2000)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Projekt: Retro Videoschnitt Computer (Windows 2000)

    Hallo alle zusammen.

    Ich bin neu hier, habe gerade ein Account erstellt und dies ist mein erster Post. Ich bin Roman, 37 Jahre jung und bin gerade dabei ein Retro Videoschnitt Computer zu bauen. Habe in den Niederlanden Informatik gelernt und somit auch ein beträchtliche Anzahl von Computer zu hause stehen. Ich sammele alte Computer aus den 70'ern bis Mitte 90'er.

    Habe auch einige Videobänder, also VHS. Die wollte ich jetzt mal digitalisieren. Und weil ich halt Retro bin, wollte ich das jetzt nicht mit einem einfache USB Adapter machen sondern mit einem doch etwas älteren System. Habe halt auch Spaß daran, um solche Sachen zu bauen.

    Die Hardware besteht bis jetzt aus einem Tyan Mainboard mit Doppel Athlon MP 2200+, 4 gig ram und (wenn ich heute den Rest rein bekommen) ein SCSI Raid 0 mit 2 x 300 Gb 10k  Festplatten. Weiterhin habe ich eine Matrox Marvel G450 e-TV und eventuell eine Miro DC30. Beide Karten schaffen 704x576 Pixel, was genug sein sollte für das digitalisieren von VHS Bändern. Dann habe ich ein Mitsubishi Videorecorder. Software ist Windows 2000 mit der Matrox Video-Aufnahmesoftware. Achso... habe auch eine M-Audio Audiophile 2496 Audiokarte drin (für wenn ich Musik u.d. aufnehmen möchte).

    Habe schon einige interessante Sachen auf eBay gesehen, und wenn es halt nur um SD Aufnahme geht auch recht günstig. Wie gesagt VHS-Bänder.

    Die Frage ist jetzt, was könnte man noch so da rein und dran bauen (sprich Breakout-Box, Jog-dial und spezielle Tastatur) und welche Software kann man nehmen? Ich brauche eigentlich keine Profi Videoschnittsoftware sowie FinalCut Pro (da braucht man ja ein halbes Studium für), sollte aber auch nicht so unter funktional sein wie Ulead VideoStudio (welches der Matrox bei lag). Also ein guten halb weg, semi professionell, für Windows 2000. Die Maschine kann zwar Windows XP oder sogar Windows 7, aber 2000 ist halt Nostalgie. Und sollte vielleicht auch Multi-Prozessor geeignet sein, die meiste Software aus der zeit ist ja eher für Uni-Core geschrieben. Auch suche ich noch Windows 2000 kompatible Audio-bearbeitunssoftware, auf dem Mac habe ich Bias Peak genommen, das fand ich ganz gut.

    Wenn es interessant ist kann ich auch Fotos hoch laden.

    #2
    In solche einem PC darf eigentlich eine AV-Master von Fast nicht fehlen.
    Ich hatte damals mal so ein Ding und der Stress damit war gigantisch.
    Aber wer in Nostalgie schwelgen möchte sollte das auch voll auskosten, mit all den Problemen der damaligen Zeit.

    https://www.youtube.com/watch?v=j22tfa2jr4k

    Gibt es auch schon recht günstig:

    http://www.ebay.de/itm/Miro-Pinnacle...item463d7ea84e
    Gruß

    Hans-Jürgen
    (Hier findet Ihr meine Videos)

    Kommentar


      #3
      Zumindest beim grabben älteren Videos ist imho VirtualDub zu empfehlen, man kann damit die Schwankungen in der Bildwiederholrate ausgleichen, die einem bei häufig genutzten Bändern gerne einen Versatz zwischen Audio und Video erzeugt.

      http://www.virtualdub.org/

      Kommentar


        #4
        Mit VirtualDub hatte ich auch mal gearbeitet. Ist aber auch schon länger her, werde es mal downloaden und testen.

        So... ich hab da mal was ersteigert. Sieht schon mal nett aus, finde ich.

        $_57.jpg$_57b.jpg

        Zusammen mit einem W2K Computer und Software. Also ein komplett System, bin ja mal gespannt. Werde es am Wochenende abholen.

        Kommentar

        Sky1

        Einklappen

        Sky2

        Einklappen
        Lädt...
        X