Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Preiserhöhung um fast 15%

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Preiserhöhung um fast 15%

    Als treuer Zeitschriften Videoaktiv Leser verstehe ich, dass ein Verlag wirtschaftlich agieren muss.


    Dennoch frage ich mich:

    Erstens: was rechtfertigt einen derartigen Preisunterschied zwischen Deutschland zu Österreich (innerhalb der EU)
    Zweitens: was rechtfertigt einen derartigen Preisanstieg
    Drittens: was rechtfertigt einen derartigen Preisanstiegsunterschied zwischen Deutschland und Österreich


    Zu erstens: Preis Deutschland € 8,90 Österreich € 9,50

    Zu zweitens: mit Ausgabe 06/2021 Preis Deutschland € 9,90 Preisanstieg 11,24 % Österreich € 10,90 Preisanstieg gesalzene € 1,40 bzw. 14,74%

    Zu drittens: Preisanstieg Deutschland € 1,00 bzw. 11,24% Österreich € 1,40 bzw. 14,74% Preisanstiegs-Unterschied 3,51% ausgehend vom höheren Preis in Österreich.


    Mir ist gar nicht bewusst, dass das Lohnniveau in Österreich derartig viel besser ist, als in Deutschland.
    Mir ist gar nicht bewusst, dass ich eine Lohnerhöhung um 14% erhalten hätte (die bewegt sich eher um eine Komastalle nach links versetzt)


    Mit bestem Dank
    für die Beantwortung

    ein treuer Leser

    #2
    Seit exakt der Ausgabe 2/2017 hat die VIDEOAKTIV keine Preiserhöhung gemacht. Spannend wäre die Frage, wieviel Lohnerhöhung es in den letzen 5 Jahren gab. Doch letztlich ist das aber gar nicht die Frage, denn wir müssen als Zeitschrift wirschaftlich arbeiten und da gibt es eben mehr als die Lohnkosten. In den fünf Jahren und sehr extrem mit Corona sind die Kosten für Papier enorm explodiert. Der Vertrieb ist teurer geworden, die Löhne sind gestiegen, die Energie ist teurer geworden und eine Inflation gab es ebenfalls. Ich könnte jetzt noch weiter aufzählen, aber ich glaube damit begründet sich der Preisaufschlag schon mehr als ausreichend.

    Tatsächlich handelt es sich jedoch bei den aufgedruckten Preisen fürs Ausland um einen Fehler, denn da sind nocbh die alten Preise drauf. Natrülich sind auch im Ausland die Preise angehoben worden, doch leider ist hier intern ein Fehler passiert, weshalb die Auslandpreise nicht geändert wurden.

    By the way: Die Preise fürs Abo haben wir nicht erhöht.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      Die Preissteigerung könnte ich noch nachvollziehen.
      (Obwohl es satt viel ist)

      Die Preis-Unterschiede bzw. die unterschiedliche Preissteigerung in Österreich wurde aber nicht erklärt.

      Kommentar


        #4
        Höhere Transportkosten?
        MfG
        A-Wolf

        Kommentar


          #5
          Dass ein Produkt in zwei Staaten exakt denselben Preis kostet, dürfte insgesamt eher die Ausnahme sein, denn auch wenn sich wie in der EU mehrere Länder eine Währung teilen, so bleiben doch die jeweiligen Steuern und andere nationale Unterschiede bestehen. Allein schon die Mehrwertsteuer ist in Österreich zum Beispiel höher als in Deutschland, was zu einem höheren Verkaufspreis beiträgt.

          Kommentar


            #6
            Ja, Danke A-Wolf und Bernd,


            mathematisch kann ich das richtig nachrechnen.
            Mehrwertssteuer Deutschland 19 % Österreich 20%


            Deutschland:
            € 8,90 inkl. 19% = € 7,48 + (19%) € 1,42 = € 8,9
            € 9,90 inkl. 19% = € 8,32 + (19%) € 1,58 = € 9,9

            Österreich theoretisch
            € 8,32 + (20%) € 1,66 = € 9,98


            Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das es noch einen Zollbalken gibt.

            Kommentar


              #7
              Zitat von DoP Beitrag anzeigen
              mathematisch kann ich das richtig nachrechnen.
              Mehrwertssteuer Deutschland 19 % Österreich 20%
              Für Zeitschriften gelten meines Wissens in beiden Ländern - ebenso übrigens wie für Zeitungen und Bücher - die ermäßigten Steuersätze von 7% in D und 10 bzw. 13% in A. Aber wie gesagt: Ich bin mir sicher, dass hier auch noch andere nationale Gegebenheiten zu Buche schlagen. Die "Videoaktiv" steht damit ja auch nicht alleine. Aus aktuellem Anlass habe ich die Titelseite einer vergleichbaren deutschen Zeitschrift aus einem ganz anderen Fachgebiet genauer angesehen und im Kleingedruckten sind dort die Verkaufspreise angegeben: Deutschland 8,90 Euro, Österreich 9,80 Euro, Benelux 10,20 Euro, Italien/Spanien 12,00 Euro.

              Kommentar


                #8
                Der höhere Preis in Österreich und sogar noch viel mehr in der Schweiz kommt durch nationale Regelungen zustande. In der Schweiz haben wir natürlich noch einen Import, der zudem ein Verwaltungsaufwand ist. In beiden Ländern ist der Vertrieb, sprich die Kette von Grossist, Transport, Einzelhandel, teurer. Hier verdienen also nationale Betriebe mit höheren Margen. Da dies Generalvereinbarungen sind hat VIDEOAKTIV hier als kleine Zeitschrift nichts mitzureden und wir müssen diese Kosten entsprechend weitergeben.
                Viele Grüße
                Joachim Sauer

                Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                Kommentar

                Sky1

                Einklappen

                Sky2

                Einklappen
                Lädt...
                X