Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sony X 70 Artikel Starkes Stück, HEFT 1/2015 Autor Martin Biebel.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sony X 70 Artikel Starkes Stück, HEFT 1/2015 Autor Martin Biebel.

    Sehr geehrter Herr BIEBEL, sehr geehrtes Videoaktiv TEAM,

    ich habe den Artikel über die Sony X 70 mit großem Interesse gelesen.
    Nachdem ich mehrmals gelesen habe, ergeben sich dann doch noch ein paar Fragen.

    Wenn das Upgrade auf 4 K erfolgt ist, dann kann die Kamera 4K nicht aufnehmen, sondern lediglich ein externer Rekorder. Oder doch jetzt bereits 4 K auf externen Rekorder und nach Upgrade kann die Kamera dies ohne Ext. Rekorder auf Speicherplatz Kamera aufzeichnen ?

    Wenn ich das richtig verstanden habe, heißt das, dass die Kamera ohne Recorder nie 4 K auf-
    nehmen kann ? kann das wirklich sein.

    Weiß man schon ansatzweise wie viel das Upgrade von Sony dann kosten soll ??
    Auch wäre interessant zu wissen wann es kommt.

    Als letztes möchte ich gerne wissen inwieweit der Zoom-Motor sich holprig verhält. Wenn das sich so verhält wie vor 2,5 Jahren bei der Sony HXR NX 70, das auch mich betraf, dann werde
    ich hier doch noch warten bzw. meine Kaufentscheidung erneut überdenken müssen.

    Wir hatten hier auch schon eine Diskussion um das schlechte Ansprechverhalten der
    Zoomtaste der Sony HXR NX 70.

    Es wäre nett, wenn ich das auf diesem Wege erfahren würde, weil ich mir denke, dass andere Teilnehmer dies vielleicht auch interessiert..

    Danke schon im Vorraus für die Antworten.

    Ihr LESER :dont-know::confused:
    Zuletzt geändert von Motorradprofis48; 15.11.2014, 18:54.

    #2
    Ich kann derzeit nicht alle Fragen beantworten - soweit ich bzw. man derzeit überhaupt Aussagen machen kann tue ich das hier:
    Bei der Vorstellung in London haben die Entwickler eine 4K Aufnahme innerhalb des Camcorders angekündigt. Anzunehmen (aber nicht sicher) ist dass die 4K-Aufnahme via Recorder in höherer Qualität möglich sein wird. Der Preis ist noch nicht festgelegt -angesichts des Umfelds drüfte es Sony schwer fallen den wohl eigentlich angedachten Preis einer mittleren dreistelligen Summe durchzusetzen.

    Ich werde den Kollegen Martin Biebel auf diesen Thread aufmerksam machen und ihn bitten sich zum Zoom zu äußern.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      ich habe mich damals gegen die NX70 entschieden, weil ua. durch ihren Spritzwasserschutz die Zoomwippe beeinträchtigt war. Im Gegensatz zu den Konsumermodellen hat die X70 eine größere Wippe und damit lassen sich butterweiche Zoomfahrten realisieren.

      Kommentar


        #4
        Hallo,
        zum Thema Zoomwippe: Wie geschrieben: Die Zoomwippe der X70 startete bei meinem Testmodell erstaunlich unsanft. Ich habe da schon deutlich besseres gesehen. Ob es für die eigenen Anforderungen reicht, muss man individuell ausprobieren. Meiner Erinnerung nach, war der Zoom der NX 70 aber nochmals unhomogener.
        Zuletzt geändert von Joachim Sauer; 15.11.2014, 18:26. Grund: Rechtschreibkorrektur

        Kommentar


          #5
          Inzwischen gibt es etwas mehr Informationen zum geplanten 4K-Update der PXW-X70: http://www.videoaktiv.de/20141125132...e-details.html
          Viele Grüße
          Joachim Sauer

          Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

          Kommentar


            #6
            Ich vermisse immer wieder, dass in allen Berichten, so auch bei Videoaktiv, nichts über und schon gar nicht Details, über Bildprofile gesagt wird.
            siehe:http://www.bpm-media.de/de/Sales/EB-...0::368445.html

            Das gleiche gilt für die hier genannten Kameraprofile.
            Ich halte sehr viel auch von der Einstellmöglich der Bildparameter Kontrast, Farbtiefe, Schärfe und WB-Shift, weil es bei allen Codex(Komprimierungsvarianten) sinnvoll scheint, die enormem unterschiedlichen Lichtverhältnisse schon bei der Aufnahme zu berücksichtigen.
            Leider schwächelt Sony auf dieser Strecke sehr. Bei der AX 100 ist es noch nicht einmal möglich die Überschärfung zurückzunehmen.
            Wie komfortabel dagegen die GH4 mit ihren vielen Einstellmöglichkeiten.
            Wenn das auch bei der PXW X-70 nicht anders ist, dann lass ich lieber die Finger von dieser "Neuvorstellung".

            Kommentar


              #7
              PXW-X70 ohne Remote via LANC

              Ich habe mir die PXW-X70 noch vor dem Erscheinen des Testberichts von Martin Biebel zugelegt. Den von ihm bemängelten "holprigen" Zoom kann ich nicht bestätigen, da war wohl sein Testmodell vielleicht tatsächlich ein Montags-Produkt. Es sind sicherlich keine klassischen Schleichfahrten damit möglich, aber das kann man bei dem Preis auch nicht erwarten.

              Was mich viel mehr stört und was erstaunlicherweise Kollege Biebel nicht als Minus-Punkt aufgeführt hat, ist die fehlende Anschlussmöglichkeit für eine Hinterkamera-Bedienung via LANC-Buchse. Damit ist diese Kamera auf dem Stativ nur extrem umständlich und auf Tragestativ oder Rig überhaupt nicht mehr zu bedienen.
              Ich habe diesen Punkt mal als "Verbesserungsvorschlag" an Sony über die deutsche Website formuliert. Mal sehen, ob sich da vielleicht etwas tut.

              Kommentar


                #8
                Zitat von mc-tv Beitrag anzeigen
                Was mich viel mehr stört und was erstaunlicherweise Kollege Biebel nicht als Minus-Punkt aufgeführt hat, ist die fehlende Anschlussmöglichkeit für eine Hinterkamera-Bedienung via LANC-Buchse.
                Sie fehlt ja gar nicht wirklich. Die kleineren Sonys haben zwar in der Tat schon lange keine eigene LANC-Buchse mehr, doch deren Funktionalität wurde 1:1 erst in die A/V-R- und später (so auch bei der X70 und nachzulesen unter anderem auf deren Webseite) in die Multi-Buchse integriert. Eine Hinterkamerabedienung lässt sich also problemlos auch an der X70 einsetzen, und zwar entweder eine gleich für die Multi-Buchse konzipierte wie die RM-VPR1 oder über Adapterkabel jede herkömmliche LANC-Steuerung.

                Kommentar


                  #9
                  Die RM-VPR1 ist m.E. mehr für Amateure gedacht und wird von Sony auch weder auf der Professional-Website gelistet noch als Zubehör für die X70 angeboten. Ich habe mit "Hinterkamera-Bedienung" eigentlich so etwas wie die ZOE-DVXL von bebob oder die Sony-eigene RM-1BP gemeint.
                  Und woher bekomme ich so ein Adapterkabel?

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von mc-tv Beitrag anzeigen
                    Die RM-VPR1 ist m.E. mehr für Amateure gedacht und wird von Sony auch weder auf der Professional-Website gelistet noch als Zubehör für die X70 angeboten
                    Sony bietet in der X70 alle Varianten der kabelgebundenen und drahtlosen Fernsteuerung an, damit für jeden Bedarf etwas dabei ist. Die Webseiten sind allerdings manchmal mit Vorsicht zu genießen, denn nicht alles, was kompatibel ist, wird dort aufgezählt, und nicht alles, was kompatibel sein soll, ist es auch wirklich. Besser, man prüft das vor dem Kauf anhand anderer Quellen nach.

                    Zitat von mc-tv Beitrag anzeigen
                    woher bekomme ich so ein Adapterkabel?
                    Ich bin nicht auf dem Laufenden, ob es mittlerweile ein direktes Adapterkabel von Multi auf LANC gibt oder ob noch der Umweg "Adapterkabel Multi auf A/V-R" und "Adapterkabel A/V-R auf LANC" nötig ist. Falls letzteres, dann findest du beide Kabel als Sony-Originalzubehör. A/V-R auf LANC-Kabel gibt es außerdem von Manfrotto, Libec und möglicherweise auch von weiteren Anbietern.

                    Kommentar


                      #11
                      um meine Bebob Hinterkamerasteuerung weiter zu nutzen, waren zwei Adapterkabel nötig.
                      Einmal das Original Sony Adapterkabel von neuer Multibuchse auf alte Multibuchse und dann noch ein (Manfrotto) Kabel von alter Multibuchse auf LANC.
                      Technisch funktioniert das einwandfrei, es lassen sich damit auch bessere Zoomfahrten realisieren als direkt an der Kamera.

                      Ärgerlich ist diese Adapterpopelei trotzdem, für ein XDCAM Gerät aus der Profiklasse ist eine fehlende Steuerbuchse (8-Pin oder LANC) ein Armutszeugnis, wenn es für einen SDI Ausgang gereicht hat, hätte Sony das auch noch hinkriegen können.

                      Ein noch ärgerlicherer Punkt ist, dass sich die Kamera bei angeschlossenem Multistecker
                      nicht mehr ausschalten lässt, sie springt danach wieder an und das hat mir schon ab und zu den Akku leergezuzelt. Ich hatte anfangs die Adapterkabel fest an der Kamera montiert, um schneller den Klinkenstecker der Steuerung an- und abzustecken, wenn ich von Hand auf Stativbetrieb wechsle. Jetzt muss ich jedesmal den popeligen Multistecker anfassen, mal sehn wie lange das hält.

                      Kommentar


                        #12
                        [QUOTE=Motorradprofis48;21373]Sehr geehrter Herr BIEBEL, sehr geehrtes Videoaktiv TEAM,

                        auch ich habe den Artikel über die Sony X 70 mit großem Interesse gelesen und da ist mir aufgefallen, dass da von einer gleichen Bauform mit einem mittelgroßem Sensor 1" wie bei der AX 100 oder CX 900 geschrieben steht. Bedeutet das in allen drei Geräten der selbe Sensor eingebaut ist? Gilt das auch für den Bildstabilisator? Dies wir jeweils in den Testberichten als "sehr gut" angeführt, übrigens auch bei der PJ 810!
                        Ich dacht das bei einem 1" er Sensor die BOSS-Bildstabilisierung nicht möglich ist.
                        Bitte um Aufklärung, danke
                        HPVIDEO

                        Kommentar


                          #13
                          Hinterkamera-Bedienung via LANC-Buchse

                          Ich habe mir inzwischen die entsprechenden Adapterkabel gekauft (1-mal Sony-Original und 1-mal Manfrotto, Beschaffungskosten fast 50 EUR!) und siehe da: funktioniert alles wunderbar, insbesondere mit der Sony-eigenen RM-1BP. Alle Tasten-Funktionen der RM-1BP werden tadellos ausgeführt --> GROSSE Erleichterung! Meine "alte" ZOE-DVL wird auch akzeptiert, aber Focus und Kamera Ein/Aus werden nicht unterstützt. Damit kann ich leben.

                          Ich muss olimedia allerdings uneingeschränkt recht geben: diese fehlende Lanc-Klinkenbuchse ist für so eine Kamera mit professionellem Anspruch schon ein Armutszeugnis. Genialität und erschreckende Praxisferne wohnen in der Sony-Entwicklungsabteilung wohl Tür an Tür. Sehr schade!

                          Den von olimedia beschriebenen "Wiedereinschalt-"Effekt konnte ich übrigens bei mir nicht beobachten. Die Kamera blieb auch nach Abziehen des Klinkensteckers der ZOE-DVL sauber ausgeschaltet. Schon ein wenig dubios...

                          Und jetzt bin ich gespannt auf das 4K-Update

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo mc-tv, Deinen Beitrag zur Hinter Kamera- Bedienung habe ich gelesen via LANCE-Buchse.
                            Ich habe eine ganz andere Bitte; da Du die Sony RM-1BP benutzt---- meine Frage wie lang ist das Anschlusskabel
                            vom Gehäuse bis zum Winkelstecker. Über eine Antwort wäre ich Dir sehr dankbar.
                            Gruß Reinhard

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Reinhard,
                              das Kabel an der RM-1BP ist genau 1m lang. M.E. eine praktikable Länge.

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X