Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kippt die EU etwa die Panormafreiheit ??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kippt die EU etwa die Panormafreiheit ??

    Hier gerade gelesen

    Dieser Wahnsinnsverein!
    Da kann ich bald meinen Job an den Nagel hängen.
    Wie soll ich denn bitte für jede Totale, für jede Außenaufnahme oder die Impressionen eines Strassenzuges eine Genehmigung bekommen?

    Wie realistisch ist es, daß dieser Gesetzesentwurf durch kommt?

    Warum wird es einem an allen Ecken und Enden immer schwerer gemacht?

    Was meint Ihr - kommt das?

    #2
    Ich glaube und hoffe nicht, dass das so kommt, denn anscheinend hat man eine gutgemeinte Absicht (nämlich die EU-weite Einführung der Panoramafreiheit) auf ihrem Weg durch die Instanzen ins Gegenteil verkehrt, was absurd genug ist. So etwas passiert in der Politik leider gern mal aus Ahnungslosigkeit oder weil man die damit verbundenen Folgen falsch einschätzt. Der Gegenwind ist allerdings so heftig, dass es noch gelingen sollte, dieses Ansinnen abzubiegen. Die Lebenswirklichkeit im 21. Jahrhundert widerspricht dem sowieso längst.
    Ich frage mich allerdings auch, was sich ohne Panoramafreiheit in der Praxis tatsächlich ändern würde. Staaten wie Frankreich oder Italien kennen diese Freiheit schon bisher nicht, aber auch dort wird fotografiert und gefilmt, was das Zeug hält, auch französische und italienische Wikipedia- und Facebookseiten sind voller Fotos aus dem öffentlichen Raum, und bei meinem vorigen Dreh auf italienischen Straßen (Zwei-Mann-Team, Schultercamcorder, großes Stativ) gab es ebenso keinerlei Probleme.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Filmkollegen aus Rom und Brescello, aus Paris und Mousterlin für jeden Schwenk über eine Straße die Freigabe von vielleicht zwanzig Hauseigentümern und Architekten einholen. Das ist schlichtweg nicht machbar, und dennoch scheint die fehlende Panoramafreiheit solche Aufnahmen nicht zu verhindern. Oder läuft das dort nach dem Laissez-faire-Motto "Es gibt schon ein Gesetz, nur warum sollten wir es anwenden?"
    Das Thema ist im Forum übrigens bereits hier angesprochen worden.


    Zur Petition für die Panoramafreiheit, die möglichst jeder unterschreiben sollte, geht es hier. Es kann und darf nicht Aufgabe der EU sein, die Freiheit der Bürger grundlos immer weiter einzugrenzen.

    Kommentar


      #3
      Auch wenn das Gesetz in der Praxis nicht zur Anwendung käme, rückt es doch den gewerblichen Filmemacher oder Fotografen automatisch in die Illegalität. Jeder Hausbesitzer, der von evtl. Aufnahmen etwas mit bekommt, könnte klagen! Bei der herrschenden Mentalität in unserer Gesellschaft ist das auch zu erwarten. Außerdem wäre das auch nicht das erste Gesetz aus dem Dunstkreis der EU, das wider jeglicher Vernunft beschlossen würde.
      "Freiheit" ist schon lange nur noch das, was von den Machthabenden als Freiheit definiert wird und diese Grenzen werden schleichend immer enger gezogen.

      Kommentar


        #4
        Ich verstehe auch nicht was dieser EU Schwachsinn soll. Gibt es denn wirklich keine anderen Sorgen?
        Gruss, Dietmar

        Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


        Kommentar

        Sky1

        Einklappen

        Sky2

        Einklappen
        Lädt...
        X