Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hohenschönhausen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hohenschönhausen

    Manchmal braucht es eine Weile um Eindrücke in die richtige Form zu bringen.
    Die Musik brachte mich dazu diesen Film zu machen.
    Es ist eine Interpretation des berühmten Gefangenenchor aus der Verdi Oper "Nabucco"
    Mit dem Zoom H2 habe ich (unter Anleitung) die Aufnahmen zur CD gemacht.
    Und während die spielten hatte ich das Thema des Films im Kopf
    Zusätzlich habe ich dabei was mit Filmlook probiert um dem Ganzen ein passendes Aussehen zu geben

    https://www.youtube.com/watch?v=RUEu...1XhLS9zsC2hpxA
    man lernt nie aus...:good:

    #2
    Hallo Walter,
    insgesamt sauber gemachter Film, der gerade für Menschen die sich nicht das Museum angesehen haben den Eindruck gut vermittelt. Man merkt, der Film ist bei einem Rundgang entstanden - mit etwas mehr Zeit und Lichtarbeit hättest Du natürlich noch mehr herausholen können. Aber das ist auch nicht immer nötig - besser so ein wirklich aussagekräftiger Film als keiner.

    Die Einblendung "Ort des Gedenkens" steht übrigens leider zu kurz. Ich kam gerade mal zur Hälfte, dann war der Text wieder weg. Ein Tipp: Im Schnitt selbst den Text laut lesen - dann schafft es der Zuschauer, der ja den Text noch nicht kennt und erst einmal realisieren muss, dass er den Text lesen soll, ihn auch leise zu lesen.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      hallo Walter,
      im Wesentlichen gehe ich mit Joachim´s Aussage einig. So wie es ausschaut war das ein geführter(?) Rundgang und wie Joachim sagte, könnte man, - hätte man mehr Zeit zur Verfügung - aus dem Thema sicherlich noch einiges mehr herausholen. Du hast was gemacht und das finde ich gut und hast mit dem Grading und der Musik die Wirkung der Bilder um einiges verstärkt!

      Gruß, Paul

      Kommentar


        #4
        Im Rahmen eines Berlin Besuches organisiert vom Bundespresseamt bin ich dorthin geraten. Das war 2011.
        Ein ehemaliger führte uns durch die Anlage. Damals habe ich einfach gefilmt und fotografiert - ich war sehr beeindruckt.
        Aber ich habe lange gebraucht das für mich adäquat umzusetzen
        man lernt nie aus...:good:

        Kommentar


          #5
          sehr gut gelungen!

          Hallo,
          ich find den Film wirklich sehr gut gelungen!
          Bis auf die bereits erwähnten, etwas zu kurzen Lesezeiten einiger Einblendungen gefällt mir vor allem der Schnitt ganz besonders.

          Man merkt das da einiges an sehr subtiler Arbeit dahinter steckt.
          Da hat wirklich jemand viel Zeit und vor allem Gedankenarbeit investiert.

          Bitte mehr solcher tollen Werke.. :good:

          Gruß,
          Micha.

          Kommentar


            #6
            Hallo Walter,

            Hohenschönhausen war mir bisher nicht bekannt. Den "Bildungsauftrag" hast du damit schon mal erfüllt.

            Bei ca. 1:03 stört mich der kurze O-Ton-Fetzen. Da die sehr gut passende Musik bereits läuft, irritiert (zumindest mich) dieser ich glaube auch einzige O-Ton.
            Gut gefallen haben mir die langen Überblendungen bei ca. 1:10 bzw. 3:30 . Zwischendurch bei ca. 2:00 empfand ich sie als störend.
            Trotzdem hast du das etwas beklemmende Gefühl, das sich an solchen Orten meist einstellt, gut übermittelt.

            Hattest du mal daran gedacht beim Wechsel von den Außen- zu den Innenaufnahmen von Farbe auf SW zu wechseln?
            Könnte mir vorstellen, daß die Wirkung noch verstärkt würde. SW gleich Vergangenheit und trotzdem real vorhanden.

            Gruß

            Manfred

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X