Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine ersten Filme auf YouTube.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Meine ersten Filme auf YouTube.

    Hallo,

    habe mich endlich dazu entschlossen meine Filme (z.Zt. 2 Stück) öffentlich zu machen.
    Es wäre schön, wenn sich einige von euch diese mal anschauen würden.
    Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen.

    Gruß

    Manfred

    https://www.youtube.com/channel/UCgO...xKsT2x9nRSdyIg

    #2
    Hallo,
    der Film erinnert mich an den Film "Die große Stille".
    Sehr schön finde ich ihn, keine Panik, keine schnellen Schwenks, einige schöne Ideen, die
    ich auch mal überdenken werde, nicht zu lang als Film (aber länger dürfte er nicht sein).
    Mir hat er gefallen. MfG

    Kommentar


      #3
      ich finde die Filme als Aussenstehender langweilig, zu lange Einstellungen, keine Aussage, sinnloser Einsatz einer Actioncam...netter Versuch, aber allemal unterhaltsamer als irgendwelche Handyaufnahmen von Haustieren...

      Kommentar


        #4
        Hallo ihr beiden,

        vielen Dank für eure Beiträge.

        An plautze220:

        Schön , daß wenigstens dir der Film gefallen hat. Ich gehe davon aus, daß du "Neben der Spur" meinst.
        Die Länge des Films wurde durch das Gedicht vorgegeben. Vom Rohmaterial hätte er natürlich deutlich länger werden können.
        Aber dann wäre er auch mir zu lang geworden.

        An Stativmann84:

        Das dir die Filme nicht gefallen geht für mich völlig in Ordnung.
        Die Geschmäcker sind halt verschieden und das ist auch gut so.

        Zu deiner Bemerkung "keine Aussage" möchte ich folgendes bemerken ( bitte nicht als Belehrung verstehen ):

        Für mich gibt es 2 grobe Filmkategorien:
        1. Unterhaltungsfilme
        2. Informationsfilme
        Ideal ist für mich eine Kombination aus 1 & 2, mit entsprechendem Schwerpunkt.
        Meine Filme sehe ich eindeutig dem Punkt 1 zugeordnet.

        Den Begriff "Aussage" verbinde ich mit "Botschaft" und dies ist für mich wiederum Manipulation einer Meinungsbildung.

        Ausführlicher möchte ich hier nicht darauf eingehen, sonst würde aus dem Videoforum ein Politkforum.

        Gruß an alle

        Manfred

        Kommentar


          #5
          war auch nicht bös gemeint, für dich ist das dann Punkt 3: Übungs- oder Experimentalfilm.

          Das ist auch wichtig für die eigene Entwicklung mit diesem Medium, ich habe selbst einen Haufen Videos dieser Art gemacht und dadurch gelernt was ich nächstes Mal verbessern könnte.
          Aber es gilt eben die Regel: Was soll beim Zuseher hängen bleiben, eine Botschaft, zB: "Diese Straße hat ein Naturschutzgebiet zerstört" o.ä. oder: "Das war ein cooler Film" durch schnelle Schnitte, stylische Musik...
          Arbeit macht ein Film so oder so und die "Manipulation" gehört zu diesem Handwerk dazu, wenn du Zuschauer haben möchtest.

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            ich meine nicht "Neben der Spur", sondern wie geschrieben den Film "Die große Stille".
            Es wurde nicht so viel geredet bzw. gelabert, so gefällt es mir. Schön, einfach mal zuzuschauen und nicht groß zu Denken.
            Grüße

            Kommentar


              #7
              Hallo plautze220,

              selten so gelacht, wie nach deinem Beitrag.
              "Die große Stille" ist mir als Filmtitel bekannt, aber ich habe ihn nicht gesehen.
              Allerdings, bevor ich mir 2Std. Film anschaue um nichts zu hören, mache ich lieber eine mehrstündige Wanderung.

              Gruß
              Manfred

              Kommentar


                #8
                "Die Steinrunde" fängt professionell an. Da versteht einer sein Handwerk dachte ich und schaute weiter. Die Nah- und Großaufnahmen des Frühstücks - nicht neu aber richtig gut gemacht. Dann der Hauptteil - nur "Totale" während der Fahrt, für mich gähnende Langweile. Dann der Schluss - wieder witzig. Soweit meine Eindrücke. Mir ist jedenfalls vom Hauptteil nicht viel in Erinnerung geblieben.

                Da Du Dein Video bei YT eingestellt hast, sollen doch auch weit entfernt wohnende Mitmenschen etwas über die Rundtour erfahren, Warum dann nicht eine Karteneinblendung, aus der man die Örtlichkeit ersehen kann. Warum hast Du immer die Ortsnamen eingeblendet, wenn Du ohnehin nichts von diesen Örtlichkeiten zeigst. Die Häuser sehen alle gleich aus. Da hättest Du lieber mal absteigen und Dich an einem schönen Gebäude heranradelnd zeigen sollen. Warum zwischendurch nicht mal Nah- oder Großaufnahmen von Deinen durchtrainierten, strampelnden Beinen? Ein Blick auf den Radcomputer mit der gerade gefahrenen Geschwindigkeit wäre auch nicht schlecht gewesen. Am Bahnübergang wäre eine Großaufnahme von der Ampel möglich gewesen oder die Strecke mal aus einer anderen Perspektive mit dem herannahendem Zug zu zeigen. Ich könnte noch viel erzählen. Damit soll´s genug sein. Vielleicht noch etwas: Ich hätte das Video auf insgesamt 4-5 Minuten gekürzt.
                Zuletzt geändert von Rüdiger; 04.12.2014, 09:47.
                Liebe Grüße,

                Rüdiger

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Rüdiger,

                  daß der Mittelteil für Außenstehende nicht besonders attraktiv ist hatte ich befürchtet.
                  Dies war halt mein erster Versuch das Hobby Radfahren mit dem Hobby Filmen zu verbinden. Das Problem ist für mich, beide sind recht zeitaufwändig. Da ich mich in der Altersgruppe 60+ befinde, geht das Radfahren natürlich auch nicht mehr so flott wie früher.

                  Die von dir geforderten Großaufnahmen und auch variablen Kamerapositionen sind vorhanden, allerdings nicht von dieser Tour.
                  Jetzt wirst du einwenden, daß du das nicht bemerkt hättest. Das ist wohl richtig, aber ein anderer Personenkreis hätte diese sofort bemerkt. Diese Aufnahmen werde ich in einen anderen Film verwenden, der nicht wie dieser mit einer bestimmten Strecke verbunden ist.
                  In der Schlußsequenz habe ich wegen evtl. Probleme bzgl. Urheberrechte die TV-Aufnahmen bearbeitet.
                  Da nur ich die Originalversion kenne, bin ich mir nicht sicher ob ich damit denn Schluß nicht mehr oder weniger kaputt gemacht habe.

                  Könntest du mir dazu eine Rückmeldung geben? War ich damit vielleicht auch zu übervorsichtig?

                  Ansonsten erstmal vielen Dank für deine konstruktive Kritik.

                  Gruß
                  Manfred

                  Kommentar


                    #10
                    Zuersteinmal danke, dass Du Deine Videos hier zur "Kritik" stellst. Wobei ich betone: Kritik ist nichts negatives, und ein Video das einer Kritik lohnt kann per se nicht schlecht sein. Und das trifft auf Deine Videos zu. Da ich ja auch Radler bin habe ich mir das mit den verschiedenen Perspektiven schon gedacht - aber vielleicht findest Du im Bekanntenkreis ja noch jemand der eine Action-Cam hat. Dann wäre das künftig ja hie und da machbar, denn tatsächlich macht das ein solches Video erheblich spannender. Und zudem kann man so im richtigen Moment die Position wechseln. Denn...

                    Zitat von make Beitrag anzeigen
                    War ich damit vielleicht auch zu übervorsichtig?
                    ... das warst Du nicht. Tatsächlich sollte man Personen nicht wirklich erkennen können. Allein wenn Du auf YouTube veröffentlichst bedeutet dies bereits ein publizieren, was zur Folge hat, dass Du die Persönlichkeitsrechte befolgen solltest (genau genommen musst). Die Frage ist zwar immer: Wer merkt´s - aber wenn man Pech hat, dann merkt´s halt doch jemand.

                    Wir haben übrigens eine ganze Serie mit Rechtsratgebern - auch zu diesem Thema veröffentlicht: http://www.videoaktiv.de/praxistechn...ntergrundinfo/
                    Viele Grüße
                    Joachim Sauer

                    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                    Kommentar


                      #11
                      Genau diese Rechtsratgeber haben mich damals dazu veranlasst mich mit diesen Themen ein wenig zu beschäftigen.
                      Daraufhin habe ich von diesem Film vor der Veröffentlichung auf YT noch eine öffentliche Version erstellt.

                      Gruß
                      Manfred

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Manfred,
                        kokettiere man nicht mit Deinem Alter, da überhole ich Dich glatt.:laugh: Das Fahrrad ist auch für meine Frau und mich das Hauptbewegungsmittel. Der SUV dient in der Hauptsache zum Abtransport der Gartenabfälle zum Recyclinghof.
                        Zum Thema: Dass Du Filmen kannst, hast Du ja mit dem Beginn und Ende dieses Videos und dem zweiten bei YT eingestellten Video bewiesen. Ich kann Dir natürlich nur sagen, was ich machen würde: Den Mittelteil des Videos überarbeiten und neu ins Netz stellen. Dabei würde ich auf jeden Fall die Rundstrecke als Karte einarbeiten, damit man überhaupt sieht, wo Dein Rennen stattgefunden hat. Wie gesagt: Das ist nur meine subjektive Meinung.
                        Liebe Grüße,

                        Rüdiger

                        Kommentar


                          #13
                          Radfahren ist beliebt. Sofern du Rüdigers Rat befolgst und vielleicht einen Kartenausschnitt von Google-Maps verwendest, achte darauf den von Google gewünschten Hinweistext zu zeigen.

                          Mit mehreren Freunden radeln wir meist in der Vorsaison im Hinterland von Riccione. Da filmte ich auch ab und zu mit einer Sony HX5V. Eine Hand am Lenker, in der anderen Hand die Kamera.
                          Hier ein 30 Sekunden Ausschnitt aus einem Video von 2011.

                          https://www.youtube.com/watch?v=kQTk...k-sDCibzwnDYdA

                          Ciao

                          Kommentar


                            #14
                            Rüdiger & Hobbyradler,

                            die beiden Filme sind für mich abgeschlossen und deshalb werde ich daran auch nichts mehr ändern.
                            Die dafür notwendige Zeit werde ich lieber in neue Filme investieren und dort die neuen Erkenntnisse und guten Ratschläge versuchen umzusetzen.
                            Vielleicht kommen ja noch einige dazu.

                            Gruß

                            Manfred

                            Kommentar


                              #15
                              Sehe ich auch so. Ich kann zwar aus technischen Gründen deine beiden Videos grade nicht sehen, aber ich kann nachvollziehen, dass du jetzt, wo du dir so viel Mühe gegeben hast und dein Ergebnis selbst gut findest, ungern an DIESEN Videos noch was ändern willst.
                              Wichtig ist, wie du selbst schreibst: Bei den nächsten Projekten die hier geäußerten Ratschläge nach Möglichkeit mit einfließen lassen.
                              Weiterhin viel Spaß beim Filmen und Bearbeiten!
                              Gruß
                              Willi
                              Sony NEX-VG30EH für (private) Kinderfilme und Sportveranstaltungen

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X