Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Studio: XLR- oder USB-Kondensatormikrofon?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Studio: XLR- oder USB-Kondensatormikrofon?

    HAllo allerseits,

    meine Außen-Aufnahmen mache ich derzeit hauptsächlich mit der SONY HDR CX 900 E. Den Ton nehme ich hauptsächlich über mein Zoom H2N auf, oft mit angehängtem Lavaliermikrofon, aber nicht immer, da auch das H2N gute Mikrofoneigenschaften besitzt.

    Die NAchvertonung / NAchbesprechung erfolgt derzeit auch über das H2N, vor dem PC. Als Mikrofonarm dient dabei noch mein Arm. ;) Es soll besser werden: ein Kondensatormikrofon mitsamt Stativ etc soll her. Die Qualität des neuen Mikros soll der des H2N entsprechen, also nicht schlechter sein. Ich denke mal, alle Angebote von Neewer, Tonor etc fallen schon mal weg ....

    Für was würdet Ihr Euch an meiner Stelle (ambitionierter Freizeit-Filmer im Imkereibereich) an meiner Stelle entscheiden?

    a.) Kondensatormikro mit XLR Anschluss, plus Audio Interface / Phantomspeisung?
    b.) Kondensatormikro mit USB-Anschluss und "all inclusive"?

    Gibt es bei USB-Mikrofonen technische Schwierigkeiten oder Qualitätsprobleme beim Aufzeichnen direkt auf die Festplatte?

    Über Hinweise würde ich mich sehr freuen.

    LG
    Kai
    Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/Nordbiene/

    #2
    Ein Kondensator Mikrofon benötigt eine deutlich größere Verstärkung des Signals, um das halbwegs rauscharm hinzubekommen wird ein deutlich besserer Vorverstärker benötigt als z.B. bei einem dynamischen Mikrofon.
    USB ist einfacher, mit XLR bist du was die Nachbearbeitung (Preamp, Kompressor/Gate etc.) und Qualität des Audio Geräts betrifft einfach flexibler, kannst hochwertigere Teile nachkaufen um das Rauschen zu mindern. Wobei der XLR Anschluß nicht zwingend notwendig ist, es gibt auch Kondensatormikrofone, die bei Bedarf auch ohne Phantomspeisung auskommen, sich mit 'ner Batterie betreiben lassen.

    Folgenden Link zur Empfindlichkeit von Mikrofonen solltest du dir vor einem Kauf anschauen!

    http://www.neumann.com/homestudio/de...tragungsfaktor

    Kommentar


      #3
      Nebenbei bemerkt lässt sich dein H2n auf ein Stativ schrauben und als USB Mikrofon nutzen.

      Irgendwie funktioniert das mit der Einbindung von Youtube Videos im Moment nicht:
      https://www.youtube.com/watch?v=Upl2s-N4GjY

      Zuletzt geändert von Torchwood; 08.09.2017, 15:17.

      Kommentar


        #4
        Ok, liegt daran dass Flash deaktiviert ist.

        Kommentar


          #5
          HAllo,

          und danke schön für den wertvollen Hinweis. Eine tolle Idee. Ich glaube, ich mache es so.

          LG
          Kai
          Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/Nordbiene/

          Kommentar


            #6
            Nachtrag: ich habe mal versuchsweise mein H2N über USB an den Rechner angeschlossen und Aufnahmen sowohl mit Audacity als auch mit dem Wave Editor von Cyberlink gestartet.

            Mein Stimme ist etwas "verzerrt" und geht in Richtung: "Micky-Maus-Effekt". Einstellungen über die Systemsteuerung brachten nichts. Woran kann das liegen?

            LG
            Kai
            Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/Nordbiene/

            Kommentar


              #7
              An der Abtastrate, üblicherweise läuft der Standard USB Treiber fest auf 48khz. Verzerrt - kann an der Aussteuerung liegen, sollte anders als bei analogen Recordern nicht in den roten Bereich kommen, es gibt bei digitalen Aufnahmen keine Sättigung.
              Zuletzt geändert von Torchwood; 09.09.2017, 14:50.

              Kommentar


                #8
                DAnke schön.

                Es war mein Fehler: hatte das falsche USB-KAbel genommen (da war irgendwie so ein Entstörkondensator dazwischen). Mit dem USB KAbel von Zoom klappt es nun prima.

                LG
                kai
                Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/Nordbiene/

                Kommentar


                  #9
                  Ich finde USB Kondensator Mikrofone echt toll. Ich kann dir persönlich das T.bone SC 450 USB empfehlen, das hat eine sehr gute Soundqualität, für wenig Geld. Ich habe zu dem Mikrofon auch schon mal ein Video gemacht:https://www.youtube.com/watch?v=pSY0Fo1lmq0&t=

                  Kommentar

                  Sky1

                  Einklappen

                  Sky2

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X