Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist Miniklinke gleich Miniklinke?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ist Miniklinke gleich Miniklinke?

    Hallo
    Da ich auf dem Gebiet Elektrik nicht so bewandert bin, stelle ich hier mal die Frage:
    Wenn es beim Sennheiser ME2 Lavaliermikro heißt, das Kabel hat eine Miniklinke, aber auch, dass das Mikro speziell für die Sender/Empfänger von Sennheiser gemacht wurde, heißt das dann, dass man das Mikro nicht einfach in eine Miniklinkenbuchse stecken kann, oder sagt das nur aus, dass Sennheiser die Mikros am liebsten nur mit weiterem eigenen Zubehör verkauft?
    Konkret geht es mir darum, dass ich am Sony Mikro ECM-W1M eine Miniklinkenbuchse für ein externes Mikro habe, aber mir jetzt nicht sicher bin, ob ich ein beliebiges nehmen kann oder nicht.
    Sony beschreibt nur, dass man eben externe Mikros anstöpseln kann, gibt aber keine weiteren Hinweise.

    #2
    Das ECM-W1M ist ein Bluetooth Mikrofon. Der Miniklinkenanschluß ist für einen Kopfhörer gedacht. Da kann man kein Mikrofon anschließen.

    Zumindest ist das nach den spärlichen Informationen bei Sony und bei Amazon anzunehmen.

    Kommentar


      #3
      Hallo - das hat zwei Buchsen, eine tatsächlich für den Ohrstöpsel, aber die andere für ein Mikrofon. Ich habe das schon mal mit einem Audiorecorder probiert, und das hat funktioniert. Aber eigentlich will ich ja nur ein Mikro anschließen und nicht einen ganzen Recorder.
      Jetzt ist die Frage natürlich, sind die Spannungen da so unterschiedlich, dass ich auf etwas achten muss - und wenn ja, was.

      Kommentar


        #4
        .Was würde ich tun an der Stelle von Fragesteller immerjan ?

        1. Die "Sprung ins kalte Wasser"-Methode mit Rückversicherung:

        Ich bestelle - ohne weiter Zeit mit Recherchen zu verbringen, die die grauen Zellen nur unnötig belasten - das Sennheiser ME2 (im Augenblick auf der Webseite als nicht lieferbar gekennzeichnet) mit Rückgaberecht und probiere es einfach aus.

        2. Die "Ich will nichts riskieren"-Methode:

        Ich weiss noch nicht so recht, was ich tun soll, habe aber einen Computer zur Verfügung, den ich bedienen kann.

        Ich werfe also Google an und tippe folgendes ein:

        a) "Sennheiser ME2"

        Damit lande ich hier: http://de-de.sennheiser.com/mini-lav...g-sprache-me-2

        wo ich den technischen Daten Folgendes entnehme:

        Anschlusskabel: mini-jack
        Versorgungsspannung: 7.5 V

        b) "ECM-W1M Bedienungsanleitung"

        Damit lande ich z.B. hier

        http://www.sony.ee/support/en/conten...n/ECM-W1M/list

        wo ich nach unten scrolle und die deutsche Bedienungsanleitung als PDF herunterlade.

        Darin lese ich zum Thema externes Mikrofon anschliessen:

        "Verwendung des externen Mikrofons (getrennt erhältlich) Bei ausgeschaltetem Mikrofon schließen Sie das externe Mikrofon an die Buchse für das externe Mikrofon am Mikrofon an. Das interne Mikrofon schaltet automatisch aus, und der vom externen Mikrofon aufgenommene Ton wird aufgezeichnet. Verwenden Sie ein externes Mikrofon, das mit Einsteck-Stromversorgung kompatibel ist. Das externe Mikrofon wird von dieser Einheit mit Strom versorgt."

        Hinweis: Einsteck-Stromversorgung wird auch Plugin Power genannt

        Aha. Nun bin ich zwar schlauer, aber kenne die genaue Spannung noch nicht, die da in Sonys Miniklinken(=mini jack)-Buchse geliefert wird.
        7.5V müssen es laut Sennheiser ja sein.

        Ich nehme mir also vor (falls im Forum keine punktgenaue Antwort kommt), mal bei Sony (evtl. auch bei Sennheiser - ob irgendetwas zu beachten ist, also z.B., ob die Mini-Klinke 'normal' verdrahtet ist) nachzufragen (vielleicht auch bei Thomann) und ansonsten mein Glück nochmals bei Google zu versuchen.

        Das war's. Ende gut (??), alles (??) gut ?



        Nachtrag:

        c) mit "Sennheiser ME2 with ECM-W1M" in Google lande ich z.B. hier

        Sony AW4 bluetooth mic test with sennheiser lav
        https://www.youtube.com/watch?v=Dahx57qXVSM

        wo jemand ein Sennheiser Lavalier direkt an ein Sony ECM-AW4 Bluetooth Mikro ansteckt und den Ton - weite Strecken in der Wohnung herumlaufend - drahtlos an den Empfänger auf dem speziellen Zubehörschuh der Sony-Kamera (die man im Bild nie sieht) sendet.

        Mit Erfolg (allerdings begleitet von besonders schnellem Englisch).

        Es könnte als auch mit der ursprüglichen Kombination gelingen.
        Zuletzt geändert von Skeptiker; 29.12.2016, 13:36.

        Kommentar


          #5
          Gratuliere daß du diese Info auf der Sony Seite gefunden hast!!! Respekt !!!

          Je größer die Firmen werden, umso schlechter lassen sich die Infos finden oder sind erst gar nicht vorhanden. :at-wits-end:

          Das Sennheiser Mikrofon müsste auf jeden Fall passen.

          Kommentar


            #6
            Der Trick ist, die Infos möglichst präzise direkt mit Google zu suchen statt auf der Webseite des Herstellers. Die Suchfunktionen dort sind meist so schlecht, dass man entweder gar nichts findet oder viel zu viel Beliebiges :-(

            Kommentar


              #7
              Ja, wahrscheinlich hast du recht! Es ist schon erschreckend daß man so vorgehen muß.

              Kommentar


                #8
                Hallo Skeptiker - sehr schön formuliert, alles.

                Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
                Hinweis: Einsteck-Stromversorgung wird auch Plugin Power genannt
                Hier muss ich sagen, dass ich nicht wirklich darauf gekommen bin, was der deutsche Begriff mir sagen will.

                Auch Dank an mikroguenni.

                Da werde ich wohl mal das "Risiko" eingehen und das Mikro bestellen.
                Viele Grüße
                Jan

                Kommentar


                  #9
                  Kurze Rückmeldung: Am Ende habe ich mich für das bedeutend günstigere Røde SmartLav+ entschieden. Da braucht man zwar direkt einen TRRS auf TRS Adapter, aber es funktioniert, und ich bin glücklich. :bashful:

                  Kommentar


                    #10
                    gelöscht - Schreibfehler
                    Zuletzt geändert von Skeptiker; 09.02.2017, 08:39.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von immerjan Beitrag anzeigen
                      .. Røde SmartLav+..
                      Habe gerade bei Rode http://de.rode.com/microphones/smartlav-plus nachgeschaut: Das Eigenrauschen scheint mit 27dB-A recht hoch zu sein (es ist gemäss der seltsamen Datentabelle dort auch noch 6 Gramm schwer und hat die Dimension 1180.00mmH x 4.50mmW x 4.50mmD ). Aber stüren tut es Dich offensichtlich nicht.

                      Zitat von immerjan Beitrag anzeigen
                      .. und ich bin glücklich. :bashful:
                      Was kann man mehr verlangen!

                      -> Viel Spass damit!

                      Kommentar

                      Sky1

                      Einklappen

                      Sky2

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X