Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tonaufzeichnung DSLR

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tonaufzeichnung DSLR

    Hallo!

    Ich drehe seit letztes Jahr mit einer Nikon D600. Super sache! Leider lässt der Ton zu wünschen übrig. Ich möchte jetzt den Ton extern aufnehmen und direkt wieder, während der Aufnahme gleich auf die Kamera einspielen damit das alles dann auch gleich von anfang an synchron ist. Der "Tascam DR-60D" kann das nur ist dieses Gerät relativ groß. Gibts da was kleineres, handlicheres auch noch? hat schon wer damit erfahrung gemacht?

    Danke für jede zweckdienliche Antwort.

    LG Filmemann

    #2
    Von Beachtek gibt es einiges, aber klein sind die auch nicht gerade.

    http://www.videodata.de/shop/product...-SLR-MINI.html
    Gruß

    Hans-Jürgen
    (Hier findet Ihr meine Videos)

    Kommentar


      #3
      Achtung: Die Beachtek-Adapter nehmen selbst aber den Ton nicht auf - wie es der TO wollte - sie leiten als Mischer/Adapter die Signale nur "live" an die Kamera zur Aufnahme weiter.
      Es gibt zum Tascam DR-60 derzeit keine richtige Alternative, der erste und einzige andere DSLR-Recorder ist der Fostex DC-R302 (Test in Heft 5/2012), der aber noch sperriger ausgefallen ist.
      Man könnte natürlich auch überlegen, einen "normalen" Mobilrecorder (beispielsweise einen Zoom H4n mit optionalem DSLR-Kit) mittels Stativgewinde auf den Blitzschuh der DSLR-Kamera zu adaptieren und den Ton live in die Kamera weiterzuleiten.

      Das geht allerdings nicht mit jedem Recorder einfach, denn:

      a) bieten viele Recorder nur eine Kopfhörerbuchse als Live-Audioausgang, oder
      b) wenn sie einen Line-Out haben, so liefert der nur Line-Pegel und nicht den nötigen Mic-Pegel, denn
      c) die meisten DSLR-Kameras haben, wenn überhaupt, nur einen Toneingang für Mikros, aber nicht für Line-Signale.
      Gerade deshalb haben Spezial-Recorder wie der DR-60 einen extra Camera-Out, der sich sogar pegelmäßig regeln lässt.
      Sonst bleibt als Notbehelf nur, den Ton über die Kopfhörerlautstärke soweit herunterzuregeln, dass der Kameraeingang nicht übersteuert (ein heikles Unterfangen) ...

      Eine Alternative zu einem Recorder an der DSLR-Kamera wäre vielelicht ein Mikrofon mit eingebautem Mini-Recorder wie das Shure VP 83 F, das wir in der aktuellen Ausgabe getestet haben. Das taugt allerdings nur, wenn man ein Mono-Richtmikro sucht (es liefert keine Stereosignale). Das Shure nimmt intern auf Micro-SDHC auf und leitet gleichzeitig über eine Camera-Out-Buchse den Ton an die Kamera weiter.

      Wir arbeiten derzeit schon an einer Geschichte zu empfehlenswerten, typischen Mikrofon/Recorder/Kamera/Camcorder-Kombinationen, da wir sehr viele Anfragen solcher Art haben. Erscheint in einer der nächsten Ausgaben.

      Schöne Grüße

      Hans Ernst/Red. VIDEOAKTIV
      Zuletzt geändert von Hans Ernst; 29.01.2014, 17:57.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Hans Ernst Beitrag anzeigen
        Achtung: Die Beachtek-Adapter nehmen selbst aber den Ton nicht auf - wie es der TO wollte ...
        Der TO schreibt aber:

        Ich möchte jetzt den Ton extern aufnehmen und direkt wieder, während der Aufnahme gleich auf die Kamera einspielen damit das alles dann auch gleich von anfang an synchron ist.
        Und das ist genau das, was die Beachtek machen.
        Gruß

        Hans-Jürgen
        (Hier findet Ihr meine Videos)

        Kommentar


          #5
          Aber die Beachteks nehmen doch extern nichts auf ...

          Kommentar


            #6
            Ich vermute mal, das der TO sich da falsch ausgedrückt hat.
            Vielleicht meldet er sich ja noch mal.
            War da nicht ein Rode Mikrofon angekündigt, das beides machen soll, also im Mikro auf Karte speichern und gleichzeitig an die Kamera ausgeben?
            Zuletzt geändert von Hans-Jürgen; 30.01.2014, 11:00.
            Gruß

            Hans-Jürgen
            (Hier findet Ihr meine Videos)

            Kommentar


              #7
              Ein solches Mikrofon war tatsächlich von Rode angekündigt (VideoMic HD) - und genau so etwas gibt es ja inzwischen, aber nicht von Rode, sondern von Shure.
              Und wie wir im Test der Mikro-/Recorder-Kombination VP 83 F von Shure in der aktuellen VA 2/14 auf Seite 84 schreiben, hat Rode nach unseren Informationen das Projekt/Produkt wieder auf Eis gelegt, bevor es in den Markt eingeführt wurde.

              Ich habe ja weiter oben im Thread auch auf das Shure VP 83 F verwiesen, das genau ein solches Produkt darstellt.
              Shure ist in diesem Fall also Rode zuvorgekommen.

              Ich habe den TO so verstanden, dass er einen Recorder sucht, der intern auf seiner Karte den Ton aufnimmt, und gleichzeitig das Signal "live" in die Kamera zu einer weiteren Aufzeichnung leitet (als "Sicherheits-Ton" oder zum leichteren Anlegen).
              Denn der vom TO als Ausgangsfrage angeführte Tascam DR-60, zu dem er Alternativen sucht, macht genau das.

              Die Beachtek-Adapter sind dagegen nichts anderes als vorgeschaltete Tonmischer, die das Signal durchleiten, aber nicht selbst aufnehmen.

              Kommentar

              Sky1

              Einklappen

              Sky2

              Einklappen
              Lädt...
              X