Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Welt mit andern Augen sehen: Neues aus dem 3D-Bereich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Welt mit andern Augen sehen: Neues aus dem 3D-Bereich


    Natürliches technisch nachzuerleben, fasziniert immer wieder aufs Neue. Das gilt natürlich auch für das räumliche Sehen. Und doch entspricht nicht jedes Raumbild natürlichen Proportionen. Manchmal ist 3D nicht weiter als ein Effekt. Dann bleibt das faszinierende Realitätserlebnis aus. Was aber, wenn das alte Gerät das Realitätserlebnis plötzlich zur Geltung bringt?

    Wie ist das nur möglich?

    Unter allen verschiedenen 3D-Techniken entschied ich mich vor Jahren für zwei Fernseher von LG: den LM 670S sowie LA 6918ZA.

    Der Neupreis des 670-er lag unter dem des 6918-er. Das 42-Zoll-Bild liefert ist kristallklar mit natürlichen Farben. Die Raumwirkung ist konfigurierbar. Bei Aufnahmen von Kameras mit schmalem Linsenabstand war das Bild in der Grundeinstellung vergleichsweise flach.

    Eine unbefriedigende Lösung

    Man kann die Raumwirkung erhöhen durch Verschieben des Blickpunkts. Tatsächlich kann man mit schmalem Linsenabstand dann natürliche Proportionen erzielen. Doch dann fängt der Apparat gewöhnlich an zu pumpen. Er sucht ständig nach der optimalen Einstellung. Das Bild springt hin und her. Das empfindet man ebenfalls als störend.

    Die neue Entdeckung

    Ich habe alle Einstellmöglichkeiten ausprobiert. Am Gerät gibt es für das Problem keine Abhilfe. Doch dann fiel mir bei meinen neuesten Videos die unerwartete natürlich Raumfülle auf. Und das Bild bleibt auch bei maximaler Blickpunkt-Verschiebung stabil. Daher bin ich dem Phänomen weiter auf den Grund gegangen. Dabei fiel auf: Nach diesem stabilen Video verhielten sich auch die bisher instabilen Videos stabil. Als sei das System lernfähig. Allerdings war dieses Verhalten nicht durchgängig. Bald tauchten Ausnahmen auf.

    Der Trick mit dem Logo

    Ich habe mich nach dem Unterschied meiner neuen Videos gefragt. Die enorme Raumfülle mit stabilem Bild zeigten vor dem allem die Videos mit Logo und Schriften vor der Bildfläche. Vor allem: Wenn das Logo selbst ein 3D-Bild ist oder sich das 2D-Bild um die Hochachse dreht.

    Erklärung

    Alle Einstellungen bekommen durch die hinzugefügten Popouts per Logo eine neue Fülle. Die Automatik hört auf, selbst Popouts erzeugen zu wollen. Die Aufnahmen erscheinen der Automatik nicht mehr als unterschiedlich flach. Die Automatik rechnet mit einem Einheitswert. Ergebnis: Alle Clips erhalten automatisch das volle Volumen.

    #2
    Vielen Dank. Das ist wirklich das, wonach ich gesucht habe. Obwohl 3D-Thema etwas ist, das mir ja etwas zu neu und schwierig ist. Was bedeutet, dass ich wahrscheinlich an bestimmten Punkten scheitern kann. Aber ich hoffe deine Tipps helfen mir.

    Kommentar


      #3
      Trotz aller Recherche.... 3D ist out.
      Die Effekte sind schon dolle, obwohl nicht immer.
      Hinzu kommt das die neue Fernseher- und Kamerageneration keine 3D Optionen mehr bieten.
      Ich genieße 3D nur noch im Kino. Zu Hause vorm Fernseher bekomme ich Kopfschmerzen.
      Gruss, Dietmar

      Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


      Kommentar


        #4
        Kinocharts 2019, Kino Top 132 (wulfmansworld.com)

        Vor Corona waren die 3D-Filme im Kino Kassenschlager. Und das Avatar-Zeitalter ist gerade erst angebrochen.

        avatar 2025 - Bing

        Wer sich mit Stereobildern auskennt, weiß, dass es nur um die Z-Achse geht. Daraus ergeben sich Bilder vor der Leinwand und hinter der Leinwand. Mehr Effekte bietet das natürliche Sehen nicht. Wer also Stereobilder mag, mag das natürliche Sehen mit zwei Augen.

        3D-Kameras - Bing

        vr-brillen - Bing

        3D ist heute ein weiter Begriff geworden, der auch perspektivische Darstellungen in 2D umfasst. Stereoskopen sprechen daher lieber von Stereobildern. Dabei gibt es eine Bandbreite an Aufnahme- und Wiedergabetechniken.

        Wer 3D im Kino mag, liebt Umwandlungen. Die kann er auch zu Hause am Fernseher haben. Wer sein gutes Gerät richtig eingestellt hat, bekommt auch keine Kopfschmerzen.

        Viele 3D-Fernsehbesitzer vermissen reale ( also nicht umgewandelte ) Stereofilme als Blue Ray oder im Fernsehprogramm. Immerhin gibt es Stereofilme auf Youtube. Wer lieber herkömmlich schauen möchte, wählt am Youtube-Player die jeweilige Einstellung. Die Zeit, 3D zu bekämpfen, ist vorbei. Heute gibt es die große Format-Freiheit.

        Kommentar

        Sky1

        Einklappen

        Sky2

        Einklappen
        Lädt...
        X