Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - NAB 2015: Panasonic AG-DVX200 - Handheld-4K-Camcorder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - NAB 2015: Panasonic AG-DVX200 - Handheld-4K-Camcorder

    Recht offensichtlich an die bekannte Königin der Nacht soll der neue 4K-Camcorder AG-DVX200 anknüpfen, wobei der Camcorder zumindest eine technische Verwandtschaft zur GH4 zeigt.



    #2
    Endlich gibt's einen vollwertig nutzbaren Camcorder mit einer für viele Zwecke idealen Sensorgröße, ordentlichen Schaltern am Gehäuse, eingebauten Graufiltern und einem praxisgerechten Servozoom! Vor der NAB haben die Gerüchteküchen zwar noch die Ankunft eines AF100-Nachfolgers mit Wechseloptik prophezeit, doch die DVX200 war für mich die weitaus interessantere Nachricht und der Messehit schlechthin. Hoffen wir mal, dass die Tests halten, was die Pressemitteilung verspricht.

    Als "Königin der Nacht" galt früher übrigens nicht die DVX100, die eher durch ihre 24p-Fähigkeit beliebt wurde, sondern die NV-DX1 von Panasonic, einer der ersten MiniDV-Camcorder überhaupt.

    Kommentar


      #3
      Panasonic AG-DVX200

      Wirklich super Kamera, toll wäre, wenn es das Objektiv, als Wechseloptik für die GH4 geben könnte. 13-fach Servozoom, hohe Lichtstärke - einfach hammermäßig! Oder?

      Kommentar


        #4
        13-fach Servozoom, hohe Lichtstärke - einfach hammermäßig! Oder?
        Na ja, hammermäßig ist das für mich nicht. Keine Angabe darüber, welche Mindestbrennweite in Weitwinkel vorliegt, 13-fach Zoom ist auch nicht übermäßig und Blende 2,8 - 4,5 ist nicht wirklich lichtstark.

        Warten wir mal die ersten Test ab.

        Gruß
        KDS

        Kommentar


          #5
          Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
          Keine Angabe darüber, welche Mindestbrennweite in Weitwinkel vorliegt
          28mm bei FullHD und 29,5mm bei 4K. Auch die übrigen Objektivdaten sind bei einem Sensor dieser Größe eine durchaus gute Leistung. Noch schöner wäre es natürlich, wenn das Objektiv mechanisch verkoppelt wäre wie bei Sony, aber das scheint Panasonic partout nicht zu wollen.

          Kommentar


            #6
            Die Objektivdaten für den MFT Sensor sind doch außergewöhnlich! Schaut euch doch mal um bei Olympus o. ä., da gibt es nichts vergleichbares. Ein mechanisch gekoppeltes Objektiv z. B. wie bei einer EX1R wäre natürlich noch besser, nur würde dass größer bauen und preislich einiges höher sein. Für den Konstrukteur und Marketing ist es immer ein Drahtseilakt was zu kreieren, was beim End-Kunden am meisten gefällt.

            Kommentar


              #7
              Ein bißchen Hoffnung hatte ich, nachdem die HPX250 desöfteren wegen genau dieses Mankos kritisiert worden ist, und persönlich würde ich für so ein Objektiv sehr gerne auf 4K und ein rot eingefärbtes Plastikteil im 80er-Jahre-Look verzichten. Aus mir völlig unverständlichen Gründen hat mich Panasonic aber nicht gefragt

              Kommentar


                #8
                Ich finde das Teil mal hochinteressant. Zurück zum klassischem Camcordergehäuse ist kein schlechter Ansatz. Auch wenn mir meine GH4 gut gefàllt b
                Lieben Gruß,
                Wolfgang
                http://videotreffpunkt.com

                Kommentar


                  #9
                  Richard Payne, seines Zeichens "Technical Presales Manager" bei Holdan, dem Panasonic Broadcast-Importeur in Großbritannien, hatte Gelegenheit zu einem kurzen Test einer Vorserien-DVX200. Und selbst wenn man einen Teil seiner Begeisterung der Tatsache zurechnet, dass Händler meist von den Produkten sehr angetan sind, die sie verkaufen, scheint das kommende 4K-Henkel-Flaggschiff wieder ein großer Wurf für Panasonic zu werden.
                  "Das Objektiv ist spitze, die Kamera ein Juwel und ich bin hin und weg" - so lautet jedenfalls Paynes Fazit bei RedShark News. Dort ist auch ein gut achtminütiges Video verlinkt, allerdings noch ohne Aufnahmen aus der DVX200 selber.

                  Kommentar


                    #10
                    in all modes the internal recording is 8 Bit 4:2:0
                    Das dürfte einigen aber gar nicht gefallen.

                    Gruß
                    KDS

                    Kommentar


                      #11
                      Das ist bei der GH4 auch nicht anders. Auch wenn man sich mehr wünschen würde - aber "mehr" gibts halt nur im Zusammenspiel mit Rekordern wie dem Shogun. Damit wird die Aufnahme mit v-log und als 10bit 422 möglich sein.
                      Lieben Gruß,
                      Wolfgang
                      http://videotreffpunkt.com

                      Kommentar


                        #12
                        Na ja Wolfgang, bei einer Fotoknipse wie der GH4 kann ich einen externen Rekorder à la Shogun ja akzeptieren.
                        Aber der Panasonic AG-DVX200 soll doch ein ausgewachsener Camcorder sein. Und an einen solchen dann noch einen externen Rekorder anschließen? Na schön, wer will, solls machen.

                        Gruß
                        KDS

                        Kommentar


                          #13
                          Du bist ja nicht gezwungen, die DVX200 mit einem Shogun zu betreiben. Nur hast bei er internen Aufzeichnung eben nur 8bit 420, genauso wie bei der GH4. Also so gesehen ist zwischen der Fotoknipse und dem Camcorder genau kein Unterchied. Maximal noch dass die DVX200 halt auch UHD mit 50p/60p können wird.

                          Der Jammer mit der DVX200 ist wohl, dass eben intern kein 10bit 422 Verarbeitung erfolgt, sondern das nur am HDMI-2.0 Ausgang der Kamera anliegen wird. Und er Jammer des Shoguns ist, dass der 1.4a HDMI-Eingang des Shoghuns wieder nur maximal 30p bei UHD kann. So gesehen eh keine ideale Kombination für UHD 50p.
                          Lieben Gruß,
                          Wolfgang
                          http://videotreffpunkt.com

                          Kommentar


                            #14
                            Da die DVX200 inzwischen bei vielen Händlern zum Vorbestellen gelistet ist, lässt sich die anfängliche Preisankündigung von "unter 5000 Dollar" nun konkretisieren, wenn auch mit einem für Europäer bitteren Beigeschmack: In den USA zahlt man für die neue Panasonic 4195 Dollar, also 3770 Euro netto; in Deutschland oder Großbritannien aber werden 4820 Euro plus Mehrwertsteuer fällig - ein satter Europa-Aufschlag von mehr als 1000 Euro, also rund 28 Prozent! Ein schwacher Trost: Verglichen mit anderen Henkelcamcordern ist das immer noch ein Preis, der sich sehen lassen kann. Und vielleicht bessert Panasonic bis zur Markteinführung auch noch etwas nach und beseitigt die bisher absehbaren Schwachstellen.

                            Kommentar


                              #15
                              Ob es in den vorigen Wochen eine gute Idee von Panasonic war, teilweise noch sehr unfertige Vorserienmodelle der DVX200 für Tests freizugeben, mag man debattieren. Der Aussagewert der Eindrücke und Testaufnahmen ist begrenzt und so mancher Kritikpunkt setzt sich in den Köpfen der Leser fest, der später in der Serienversion der Kamera (vielleicht) längst behoben sein wird.
                              Einen dennoch lesenswerten, weil kompetenten und ausführlichen Test mit einem immerhin schon recht weit gediehenen Vorserienmodell hat Kameramann Matt Allard jetzt bei newsshooter.com veröffentlicht:

                              Part 1: Camera Overview, Ergonomics and Build

                              Part 2: V-Log L, Scene Profiles and Colour Science

                              Part 3: 4K, HD Frame Rates and Codecs

                              Part 4: Leica Lens, Optical Image Stabilization and Autofocus

                              Part 5: Resolution, Rolling Shutter, Moiré and Low Light Performance

                              Part 6: Extra Features and Conclusions

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X