Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - Filmerwissen: von 24p bis 60i - die richtige Bildrate zum Filmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - Filmerwissen: von 24p bis 60i - die richtige Bildrate zum Filmen

    25p, 50i, 50p oder gar 24p, 60p oder 60i - welche Bildfrequenz ist optimal? VIDEOAKTIV erklärt in einem neuen Camcorder-Wissen-Leitfaden Grundlegendes bezüglich Bildwiederholraten und dem richtigen Aufnahmeformat.



    #2
    Was will VA eigentlich empfehlen?

    Ich nehme 1x nur mit der Kamera eine Reisereportage auf.
    Zielformat soll eine BD und eine DVD aus einem einzigen Timelineschnitt sein.
    Welche Bildrate kommt in Frage im Falle einer verfügbaren Kamera die in 24p, 25p, 30p und 50/60p aufnehmen kann?

    Kommentar


      #3
      "Einen weiterer Grund, warum Videos beim Abspielen rucken, liegt im Verhältnis von Belichtungszeit zu Auslesezeit begründet. Wer da mit 25p filmt, aber eine Shutterzeit von 1/50 Sekunde einstellt, braucht sich nicht zu wundern. Doch das ist eine andere Geschichte – mit sehr vielen Facetten."
      ################################################## ##########

      Seit wann soll sich das geändert haben?
      Bis auf einige Ausnahmen, hat sich diese Einstellung weltweit als gängige Regel durchgesetzt.

      Kommentar


        #4
        Zitat von maiurb Beitrag anzeigen
        "Einen weiterer Grund, warum Videos beim Abspielen rucken, liegt im Verhältnis von Belichtungszeit zu Auslesezeit begründet. Wer da mit 25p filmt, aber eine Shutterzeit von 1/50 Sekunde einstellt, braucht sich nicht zu wundern. Doch das ist eine andere Geschichte – mit sehr vielen Facetten."
        Genau solche Sätze lassen mich auch an dem Artikel zweifeln. Wir verhindern bei framerates wie 24,000 fps, 23,976 fps aber auch 25,000 fps das Ruckeln ja gerade dadurch, dass wir mit Belichtungszeiten von 1/50s oder 1/60s dafür sorgen, Material mit ausreichender Bewegungsunschärfe zu bekommen. Da ruckelt eigentlich nichts wenn man das sauber einstellt - indem man etwa mit ND-Filtern arbeitet.

        Zumindest mit meinem Panasonic HDTV habe ich sogar die umgekehrte Erfahrung: die Zwischenbildberechnung kann sogar zu ruckelartigen Effekten führen. Ob mein HDTV da sonderlich repräsentativ ist weiß ich nicht - aber die Zwischenbildberechnung schalte ich da lieber aus und schaue, dass das Material selbst ok ist.

        Eine klare Empfehlung kann ich dem Artikel leider auch nicht entnehmen. Außer dass ich verstanden habe, dass der Author halt Geräte nutzt, wo die Zwischenbildberechnung für 24p (24,000 oder 23,976 weiß ich nicht) offenbar gut funktioniert. Es gibt halt aber auch andere Geräte.
        Lieben Gruß,
        Wolfgang
        http://videotreffpunkt.com

        Kommentar


          #5
          Ich verstehe diese Aussage auch nicht, denn sie stellt alles auf den Kopf, was bisher darüber gelesen, oder selber angewendet habe. Es hat ja auch einen bestimmten Grund, warum man diese Faustformel anwendet.

          Die Fausregel besagt, dass man nicht allzuviel kürzer belichten soll, also die halbe Standzeit eines Bildes. Wenn man länger belichtet, gibt es mehr Bewegungsunschärfe, wenn man kürzer belichtet, gibt es den sogenannten „Stakkato-Effekt“. Der Film wirkt deutlich ruckeliger.

          Übrigens muss ich dir (Wolfgang) uneingeschränkt recht geben, der ND-Filter ist ein absolutes MUSS, wenn es darum geht, bei Tageslicht offenblendig zu Filmen und dabei die Belichtungszeit zB. auf 1:50sec zu halten!
          Wer hingegen generell die Blende solange schließt, bis er die Belichtungszeit von 1:50 sec. erreicht, weiß nicht was er tut.

          Kommentar


            #6
            Naja die Verwendung der ND-Filter - ich selbst nutzt gerne eher hochwertige Vario-NDs - haben ja eben den Zweck, die Lichtmenge derart zu reduzieren dass ich auch in den Bereich des 1/50s komme. Das ist bei 50p nicht sonderlich wichtig, dort habe ich immer eine ausreichend gute Bewegungsauflösung - einfach über die 50 Bilder/Sekunde. Bei 24p und 25p hingegen muss ich eine ausreichende Bewegungsunschärfe über die relativ lange Belichtungszeit von 1/50s sicher stellen - um das Ruckeln zu vermeiden.

            In Wirklichkeit ist das was wir hier diskutieren genau der Punkt, um den es in diesem Artikel hätte gehen sollen:
            - ja ich bevorzuge auch 50p - bei HD heute ja kein Prolblem. Dann kann ich mir den Luxus einer Nicht-Kontrolle der Belichtungszeit viellicht sogar erlauben (wenn mir die Bildeindruck bei den Bewegungen egal ist)
            - ist mit der Bildeindruck wichtig, sollte ich mich auch entscheiden ob ich bei 1/50s bleiben will - oder bewußt etwas Anderes nehme
            - spätestens bei vielen UHD/4K Kameras haben heute eben nur 24p und 25p und eben noch nicht 50p - und dann wird dieses "alte Fotographenwissen" halt wieder wichtig.

            Persönlich bin ich der Meinung, dass man sich von Krücken wie der "Zwischenbildinterpoltation" von Geräten eher lösen sollte - WENN man nicht nur für ein bestimmtes Gerät produziert. Auch das erreicht man mit diesem Punkt - und wird damit von einzelnen Geräten eher unabhängig. Was das Ziel sein sollte - ich filme ja nicht für die Präsentation mit einem bestimmten HDTVs.
            Lieben Gruß,
            Wolfgang
            http://videotreffpunkt.com

            Kommentar


              #7
              Das finale Zielformat bei mir ist FHD aus UHD/FHD-Aufnahmen für:

              - PC-Wiedergabe
              - YouTube-/Vimeo-Datengrab
              - BD-Disk
              - DVD-Disk

              aus diesem Grund filme ich mit der Bildwiederholrate 30p sowohl im Falle UHD als auch FHD.
              Bei der Belichtungszeit je Frame gestatte ich mir eine große Freiheit zwischen 1/30 und 1/300 Sekunde.

              Meine FHD Multinorm-Wiedergabekette spielt das zu vollen Zufriedenheit meiner Familie und der Gäste ab! :hammer:
              Zuletzt geändert von Video&Bild; 29.10.2014, 09:42.

              Kommentar


                #8
                Auch mich hat der Bericht vor einige Rätsel gestellt. Ständig werden 50i und 24p miteinander – gegen 25p- in die Wagschale geworfen .
                Erstaunlich ist ja auch, dass Joachim Sauer seinen Test der Panasonic GH 4 mit 25p gedreht hat. Den Grund dafür will ich hier nicht wiederholen, den hat er an anderer Stelle genannt.
                Zu meiner Praxis:
                Nachdem ich den Sony AX 100 erworben hatte, stellte sich für mich auch die Frage der Videofrequenz. Glücklicherweise konnte ich mit ca. 30 Minuten 24p Material, was mir von einem Teammitglied eines anderen Forums überlassen wurde (gedreht mit dem AX 1) experimentieren. Eigene Testaufnehmen drehte ich jetzt mit 25p. Das Ergebnis über meine Wiedergabekette, die aus einem 50 Zoll Fernseher von Sony im Wohnzimmer und einem Epson-Beamer in meinem „Multimediaraum“ besteht, hat ergeben, dass 25p flüssig und ruckelfei läuft, wenn, wie schon erwähnt, auf Einhaltung der Belichtungszeit von 1/50 sek. geachtet wird.
                Übrigens: Das genannte Teammitglied war nicht glücklich darüber, einen ganzen Reisefilm mit 24p gedreht zu haben.
                Bei einem Vergleich, zu dem ich auch Freunde hinzuzog, kamen wir übereinstimmend zu dem Ergebnis, dass 25p die bessere Frequenz ist. Zwischen den beiden Formaten liegen zwar keine Welten aber wenn man nicht gerade eine BluRay in 1080/24p produzieren möchte, sollte man m.E. mit 25p arbeiten.
                Liebe Grüße,

                Rüdiger

                Kommentar


                  #9
                  Also 30p wird immer wieder empfohlen, einfach weil es eine besser Bewegungsauflösung aufgrund der 30 fps hat. Das ist ein guter Punkt. Das einzige Problem ist, dass man halt bei uns in den 50Hz Ländern über die Wahl der Belichtungsdauer bei Kunstlicht einem etwaigen Flimmern entgegen wirken muss. Das geht offenbar halbwegs, aber eben nicht zu 100%. Das gleiche Thema gibt es auch bei 24p. Ich würde es unter dem Stich durchaus wagen, auch mit 30p zu filmen - warum auch nicht?

                  Über 24p bin ich selbst nicht unglücklich, das funktioniert durchaus einen ganzen Reisefilm damit zu drehen. Für Blu-ray ist 24p durchaus ok - und bei 25p kann man ja die Sache für Blu-ray pseudomäßig zu 50i wandeln (ohne die frames neu berechnen zu lassen).

                  Schöner wäre es natürlich in Zukunft auch 50p zu haben - auch für UHD/4K.
                  Lieben Gruß,
                  Wolfgang
                  http://videotreffpunkt.com

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
                    Bei einem Vergleich, zu dem ich auch Freunde hinzuzog, kamen wir übereinstimmend zu dem Ergebnis, dass 25p die bessere Frequenz ist. Zwischen den beiden Formaten liegen zwar keine Welten aber wenn man nicht gerade eine BluRay in 1080/24p produzieren möchte, sollte man m.E. mit 25p arbeiten.
                    Das kann man so nicht verallgemeinern. Zum einen beugt man mit 50fps bei schnellen Schwenks oder sich bewegenden Motiven Bewegungsunschärfen und Rucken vor. Zum anderen hat man genügend "Luft" für kleine slomotions. Deutscher TV-Standard ist 50i. Ich habe damals bei der Canon Hf G25 mal verglichen, schnelle Schwenks mit 25p und bei 50i, das Ergebnis war eindeutig, 50i schlägt 25p.
                    Ich filme alles in 50p und empfehle das auch jedem. Will ich eine BluRay brennen, rendert mein Programm ohnehin automatisch in 50i.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Jensli Beitrag anzeigen
                      Deutscher TV-Standard ist 50i.
                      Und warum senden dann die Öffentlich/Rechtlichen mit 50p?
                      Gruß

                      Hans-Jürgen
                      (Hier findet Ihr meine Videos)

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von VIDEOTREFFPUNKT Beitrag anzeigen

                        Schöner wäre es natürlich in Zukunft auch 50p zu haben - auch für UHD/4K.
                        Laut YT wird man in den nächsten Monaten Videos mit 60fps hochladen können.
                        Somit wird das 30fps Limit aufgebrochen.

                        Info kam im Juni 2014.

                        http://youtubecreator.blogspot.de/20...coming-to.html

                        https://www.youtube.com/playlist?lis...S8teoRKj7funAy

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Jensli Beitrag anzeigen
                          Das kann man so nicht verallgemeinern.
                          Doch, das kann man. Es ist schon von Vorteil, wenn man lesen kann: Ich rede von 4K und da habe ich bei meinem Gerät nur die Wahl zwischen 24 und 25p.
                          Liebe Grüße,

                          Rüdiger

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
                            Doch, das kann man. Es ist schon von Vorteil, wenn man lesen kann: Ich rede von 4K und da habe ich bei meinem Gerät nur die Wahl zwischen 24 und 25p.
                            Sorry, ich habe nicht gesehen, dass es um 4K geht... dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil...

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von maiurb Beitrag anzeigen
                              Laut YT wird man in den nächsten Monaten Videos mit 60fps hochladen können.
                              Ich schaue mir ja nun schon keine 4k Videos auf Youtube in voller Auflösung an, weil sie einfach nicht rund laufen.
                              Was soll dass dann erst bei 60p werden, da wartet man dann ja Ewig für einen 60 sec. Clip.
                              Gruß

                              Hans-Jürgen
                              (Hier findet Ihr meine Videos)

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X