Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - Kamera-Test: Panasonic Lumix GH4

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - Kamera-Test: Panasonic Lumix GH4



















    Mit den Videoeigenschaften der GH4 spricht Panasonic nicht nur Fotografen mit Videoambitionen sondern engagierte Hobbyfilmer und sogar das Profilager an. Wie die Bilder der 4K-Kamera aussehen zeigen wir in unserem Praxischeck.
    Weiterlesen ...
    Angehängte Dateien

    #2
    Hallo Joachim,

    welches Objektiv hattest du denn zur Verfügung? Das Standard-Zoom G Vario 14-140mm/F3,5-5,6 Objektiv? Oder noch ein anderes?
    LG
    Jürgen

    Kommentar


      #3
      Hallo Jürgen,
      ich hatte/habe tatsächlich lediglich das von Dir genannte Standard-Zoom.
      Viele Grüße
      Joachim Sauer

      Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

      Kommentar


        #4
        Hallo Joachim,

        hat die GH4 auch verschiedene Einstellmöglichkeiten für Slow Motion und gibt´s unterschiede zur GH3? Kann man zB bei geringerer Auflösung (720x576) 100/120 fps auswählen? Oder sind maximal 50/60 fps möglich bei HD?
        Danke und viele Grüße
        David

        Kommentar


          #5
          Hallo Joachim,

          Vielen Dank auch für die Videos und Erklärungen zur Kamera. Man kann gut die Unterschiede der einzelnen Aufnahme-Modi sehen.

          Das Standard-Zoom wird wohl die meisten Belange abdecken. Ich habe mir die GH4 mit dem Standard-Zoom bei meinem lokalen Händler übrigens schon reservieren lassen und bekomme sie, sobald geliefert wird. (Kann also auch bald meine Erfahrungen schildern. Liefertermin laut Händler: Ende April)

          Ich liebäugle noch mit einer Festbrennweite: und zwar das LEICA DG Macro-Elmarit 45 mm F2.8, das ja als Makro- und Porträitobjektiv verwendet werden kann. Da das Makro weniger Linsen hat, kann es ja auch mehr Schärfe zeigen und das hätte mich noch brennend im 4K-Modus interessiert. Das werde ich dann aber wohl selbst testen...

          Jürgen

          Kommentar


            #6
            Zitat von davidb1967 Beitrag anzeigen
            Hallo Joachim,

            hat die GH4 auch verschiedene Einstellmöglichkeiten für Slow Motion und gibt´s unterschiede zur GH3? Kann man zB bei geringerer Auflösung (720x576) 100/120 fps auswählen? Oder sind maximal 50/60 fps möglich bei HD?
            Danke und viele Grüße
            David
            Laut Panasonic filmt die GH4 in FullHD, also 1920x1080, mit 96fps im 24p-Modus. Das ist auch mit ein Argument, weshalb ich mich für diese Kamera entscheiden werde, mal abgesehen von den 4K. Ich finde die GH4 ein supertolles Paket, das fast alle Wünsche erfüllt (außer natürlich 3D).

            Kommentar


              #7
              Es gibt leider keine Slow Motion Einstelloptionen. Es sind maximal 50/60 Vollbilder in der Sekunde in Full HD machbar - bzw 25/30 Vollbilder im 4K- bzw 24 Vollbilder im Cinema 4K-Modus machbar.
              Viele Grüße
              Joachim Sauer

              Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

              Kommentar


                #8
                Zitat von jcmohring Beitrag anzeigen
                Laut Panasonic filmt die GH4 in FullHD, also 1920x1080, mit 96fps im 24p-Modus.
                Wo hast Du denn das her? Ich kann zumindest diese Einstellung nicht finden und in den technischen Daten der Panasonic-Webseite ist dazu auch nichts zu finden - oder stehe ich gerade auf der Leitung?
                Viele Grüße
                Joachim Sauer

                Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
                  Wo hast Du denn das her? Ich kann zumindest diese Einstellung nicht finden und in den technischen Daten der Panasonic-Webseite ist dazu auch nichts zu finden - oder stehe ich gerade auf der Leitung?
                  Schau mal unter: http://www.panasonic.com/de/consumer.../dmc-gh4h.html

                  etws weiter unten dort dann unter Videoleistung und variable Bildrate. Auch bei den technischen Daten müßte da etwas stehen. Falls du die Kamera noch da hast, geh doch mal in den 24p Modus. Dort sollte auch die Zeitlupe sein. Hoffe ich...

                  Kommentar


                    #10
                    Merci, jetzt habe ich es auf der Panasonic Webseite gefunden - aber im Menü und auch in der Bedienungsanleitung nicht. Da muss ich jetzt mal nachhaken, denn mir ist nicht klar wo ich denn dann die Framerate einstellen soll, wenn sie nicht bei den Formaten gelistet ist.
                    Zuletzt geändert von Joachim Sauer; 10.04.2014, 14:41.
                    Viele Grüße
                    Joachim Sauer

                    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                    Kommentar


                      #11
                      Danke für die Videos!

                      Auch dieses 4K-Video weckt bei mir leider kein Begehren für die Kamera!

                      Kommentar


                        #12
                        Nun ja, Video&Bild, kann sein, dass die GH4 vielleicht auch nicht die allerbeste Kamera ist oder in den Tests sein wird. Ich sehe jedoch einige Vorzüge der Cam:

                        - FullHD Zeitlupe! (und Zeitraffer, was ja schon fast Standard ist) ist mir ca. 400,- Euro wert.
                        - 4K-Video ist mir mindestens 600.- Euro wert.
                        - Ein relativ guter Foto ist mir mindestens 500.- Euro wert.

                        Die Kamera, die das alles kann und beinhaltet, ist mir persönlich also ihr Geld wert… kostet rund 1500,- Euro (Body). Dazu kommen natürlich noch Objektive… Da genügt mir das Standardzoom und evtl. ein Porträtobjektiv.

                        Tests sind für mich nicht alles. Das Gesamtpaket muß stimmen.

                        Letztlich kann eine Kamera nur so gut sein, wie ihr Bediener. Nicht mehr und nicht weniger.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von jcmohring Beitrag anzeigen
                          Da das Makro weniger Linsen hat, kann es ja auch mehr Schärfe zeigen
                          Ganz so simpel ist die Rechnung nicht, weil viele andere Faktoren mit hineinspielen, aber wenn man sie schon plakativ zusammenfassen will, dann gilt eher das Gegenteil: Nicht weniger, sondern mehr Linsen erlauben eine möglichst perfekte Abbildungsleistung und damit ein schärferes Bild. Besonders kritisch wird das im Makrobereich, und das macht sorgfältig auskorrigierte Objektive auch so teuer.
                          Das von dir favorisierte Macro-Elmarit ist dafür sogar ein gutes Beispiel, denn seine optische Konstruktion besteht aus 14 Elementen (=Linsen) in zehn Gruppen, und das ist ausgesprochen viel Glas für diese Festbrennweite. Zum Vergleich: Das 45mm M.Zuiko von Olympus - gleiche Brennweite also, jedoch nicht für den Nahbereich optimiert - kommt mit neun Elementen in acht Gruppen aus.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
                            Ganz so simpel ist die Rechnung nicht, weil viele andere Faktoren mit hineinspielen, aber wenn man sie schon plakativ zusammenfassen will, dann gilt eher das Gegenteil: Nicht weniger, sondern mehr Linsen erlauben eine möglichst perfekte Abbildungsleistung und damit ein schärferes Bild. Besonders kritisch wird das im Makrobereich, und das macht sorgfältig auskorrigierte Objektive auch so teuer.
                            Das von dir favorisierte Macro-Elmarit ist dafür sogar ein gutes Beispiel, denn seine optische Konstruktion besteht aus 14 Elementen (=Linsen) in zehn Gruppen, und das ist ausgesprochen viel Glas für diese Festbrennweite. Zum Vergleich: Das 45mm M.Zuiko von Olympus - gleiche Brennweite also, jedoch nicht für den Nahbereich optimiert - kommt mit neun Elementen in acht Gruppen aus.
                            Also das kapiere ich nicht, dass möglichst viele Linsen, bessere Abbildungsleistung erbringen. Stell dir vor, du schaust durch ein Glas - dann sieht man doch besser durch, als durch 20 Gläser hintereinander. Oder sehe ich da etwas falsch?

                            Kommentar


                              #15
                              - FullHD Zeitlupe! (und Zeitraffer, was ja schon fast Standard ist) ist mir ca. 400,- Euro wert.
                              Habe ein AviSynth-Script dafür auch ProDAD Speedr, damit decke ich meinen Bedarf nach Zeitlupen gut ab...

                              - 4K-Video ist mir mindestens 600.- Euro wert.
                              Mir wäre das nur 250 Euro wert und dann nur für Aufnahmen in der Totalen und Halbtotalen für Ausschnitte und NLE-Kamerafahrten darauf. Salatteller aufnehmen in 4K ist überflüssig. Die 4K-Aufnahmen in der Totalen/Habtotalen begeistern mich kaum, da hat M. Biebel schon bessere 4K-Aufnahmen vorgestellt!

                              - Ein relativ guter Foto ist mir mindestens 500.- Euro wert.
                              Macht meine DSLR sehr gut ohne Mehrpreis, auch mit Full-HD-Video bin ich voll zufrieden.

                              Die Trommeln zu der GH4 werden bald verstummen!

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X