Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - VIDEOAKTIV: Filmkameras für Könner im Test

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - VIDEOAKTIV: Filmkameras für Könner im Test


    Nächste Woche Dienstag ist es soweit, dann kommt die neue VIDEOAKTIV 01/2014 an den Kiosk. Mit der neuen Heftnummer läuten wir schon mal das neue Jahr ein, obwohl es bis dahin noch ein Weilchen ist, und füllen das Heft wieder mit vielen spannenden Inhalten. Hauptthema schlechthin – 4K. Dafür haben wir Sonys FDR-AX1 genau unter die Lupe genommen und stellen im Präsentations-Kapitel einen Report zur 4K-Technik an.
    Bei den Actioncams hat ...

    Weiterlesen..

    #2
    Ihr seid aber schnell. Heft 1/14 konnte ich heute schon zum Frühstück beblättern:)
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

    Kommentar


      #3
      Ich hätte da auch gleich mal 'ne Frage ;)

      Im Test hat der Bildstabilisator der 70D ein befriedigend erhalten, auf welchem Niveau liegt die Stabilisierung so in etwa?

      Kommentar


        #4
        Kommt vermutlich auf das Objektiv an, da die Kamera selbst ja keinen Bildstabilisator hat.

        Kommentar


          #5
          Genau so ist es. Die unterschiedlichen Objektive haben verschiedene Stabilisatoren und die arbeiten daher auch alle etwas anders.
          Von daher macht es wenig Sinn, Aussagen über die 70D zu diesem Thema zu machen, wenn nicht immer dabei angegeben wird, um welches Objektiv es sich handelt.
          Gruß

          Hans-Jürgen
          (Hier findet Ihr meine Videos)

          Kommentar


            #6
            Dann bezieht sich die Aussage vielleicht auf das im Standardpaket mitgelieferte Objektiv?

            Kommentar


              #7
              Da bleibt dann noch die Frage, welches Standartpaket gemeint ist, es gibt nämlich diverse Kits.
              Gruß

              Hans-Jürgen
              (Hier findet Ihr meine Videos)

              Kommentar


                #8
                In der Tabelle des Tests steht das verwendete Objektiv natürlich drin: Canon EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS STM
                Viele Grüße
                Joachim Sauer

                Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                Kommentar


                  #9
                  Ich finde den Stabilisator in dem Canon EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS STM recht gut, besser zumindest als in dem 18-55mm Kit-Objektiv der EOS 550D, allerdings zittern meine Hände nicht so arg bei Freihandaufnahmen. Kann selbst eine manuelle Festbrennweite von 28mm ohne Stabilisator noch für die Videofilmerei recht gut führen.

                  Kommentar


                    #10
                    Eine zuschaltbare Softwarestabilisierung gibt's dann wohl eher nicht, obwohl die Kombination aus Hard- und Software meiner Erfahrung nach bei den meisten meiner Kameras immer noch am besten funktioniert. Ich würde wohl eher zu 'nem lichtstärkeren Objektiv greifen, weil ich mir die Kamera zumindest beim filmen primär wegen dem Bokeh Effekt holen würde, bei dem niedrigere Blendenwerte von Vorteil sind. Wobei es mir eher um Aufnahmen geht, bei denen ich 'ne Person oder ein Objekt frei und damit in den Mittelpunkt stellen kann und eher weniger um den gerne propagierten Filmlook geht...

                    Kommentar


                      #11
                      Freistellen und Bokeh sind allerdings zwei verschiedene Paar Schuhe.
                      Beim Bokeh geht es lediglich darum, wie der unscharfe Bereich dargestellt wird.
                      Das kann dann schon bei Objektiven gleicher Daten, aber verschiedener Hersteller, große Unterschiede geben.
                      Gruß

                      Hans-Jürgen
                      (Hier findet Ihr meine Videos)

                      Kommentar


                        #12
                        Mir geht es primär darum das Objekt vom Hintergrund frei zu stellen, z.B. 'nen einzelnen Tänzer in 'nem Musik-Video. In Sony Kameras gibt es einen Effekt der sich Defocus nennt und genau das simuliert, das hat in 'nem anderen Forum nur keiner verstanden ;) Ist DOF- Effekte passender?
                        Zuletzt geändert von Torchwood; 14.11.2013, 15:32.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,


                          die Sony Defocus Funktion ist aber kaum zu gebrauchen. Der dort zu sehende Unschärfeeffekt sieht überhaupt nicht gut aus, und hat nichts mit dem üblichen Bokeh zu tun.

                          VG
                          Jan

                          Kommentar


                            #14
                            Zumindest hatte die Sache dann für mich erst mal einen Namen, richtig genutzt hab' ich das erst bei Kameras die dafür kein Effekt Programm brauchen. Die bieten nur leider keine Blenden Priorität im Video Mode an....

                            Kommentar

                            Sky1

                            Einklappen

                            Sky2

                            Einklappen
                            Lädt...
                            X