Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - Panasonic DMW-MS 2: Stereo-Shotgun-Mikro im Test

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - Panasonic DMW-MS 2: Stereo-Shotgun-Mikro im Test










    dummy_neu_330



    Mit dem DMW-MS 2 will Panasonic zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Das Mikrofon kommt mit Stereo- wie Richtcharakteristik. Davon profitieren aber nur Besitzer einer Lumix GH 3. Auf einem herkömmlichen Camcorder lässt es sich nur als Stereomikrofon nutzen. VIDEOAKTIV hatte das "Hybrid-Mikrofon" im Test, die Ergebnisse lesen Sie ab sofort in einem neuen Online-Artikel.
    Richtcharakteristik wird ...




    #2
    Vielen Dank für den Test, nun bin ich wieder am Anfang.. Was also für die gh3 kaufen ? Audio Recorder extern für die Atmos? Problem nur, line out des Recorders ist nicht verwendbar für die gh3. Gibt's da eine Lösung?

    http://www.thomann.de/at/portable_recorder.html

    ?????????
    Zuletzt geändert von motiongroup; 25.09.2013, 16:28.

    Kommentar


      #3
      Wenn man für die GH3 direkt Mikros sucht, dann empfiehlt sich das Rode Stereo VideoMic Pro für Stereoaufnahmen; soll es ein Richtmikrofon sein, dann das Sennheiser MKE 400 (eher heller, sprachbetonter Klang) oder das Rode VideoMic Pro (eher bassbetont).
      Eine gleichwertige Stereo-/Richt-Qualität in einem EINZIGEN Mikrofon zu vergleichbaren Preisen gibt es (derzeit) nicht.

      Der wohl optimale erschwingliche Recorder für das Zusammenspiel mit GH3 oder DSLR ist derzeit der Tascam DR-60D - der bringt sogar eine regelbare Camera-Out-Tonbuchse mit, die für den Mikrofoneingang von Fotokameras ausgelegt ist, wenn man den Ton (zusätzlich) direkt in der Kamera aufzeichnen will. Der DR-60D hat allerdings keine Mikrofone eingebaut, sondern benötigt externe XLR- oder Miniklinken-Mikros.

      Schöne Grüße

      Hans Ernst/Red. VIDEOAKTIV

      Kommentar


        #4
        Passend dazu ein Bericht aus der Praxis: Philip Johnston, Videoproduzent aus Schottland und Betreiber des Blogs HD Warrior, hat mit der GH3 einige Interviews auf der IBC gedreht und dabei Erfahrungen unter anderem mit VideoMic Pro, DMW-MS2 und DR-60 gemacht.

        Kommentar


          #5
          Vielen Dank für die Infos, mach mich gleich an die Arbeit..

          Kommentar


            #6
            Was sagt ihr zu dieser Kombination die speziell für Dslr cams angeboten wird..?

            http://www.thomann.de/at/zoom_h_4naph_4n_bundle.htm

            Ist das auch für die gh3 verwendbar?

            Kommentar


              #7
              Der H4n ist ein sehr guter Recorder (er war das bisherige Zoom-Topmodell) und mit dem Zubehörpaket samt Splitkabel an Fotokameras durchaus einsetzbar (ohne eher nicht, da er nur einen kombinierten Kopfhörer-/Line-Ausgang hat). Er wird selbst im Profibereich verwendet.

              Allerdings darf man nicht vergessen: Der H4n ist schon etwas betagt, unser Test war in VA-Ausgabe 4/2009, also vor viereinhalb Jahren (da war die DSLR-Nutzung eines Recorders noch nicht so richtig ein Thema).

              Für den Teil 2 unseres Recorder-Spezials im nächsten Heft werden wir den H4n nochmals testen und auch mit dem neuen Zoom-Topmodell H6 vergleichen - das dauert aber noch etwas, sodass wir zum Ton-Vergleich mit neuen Recordern noch nichts Definitives sagen können.

              Klar ist aber auch, dass der Tascam DR-60D noch mehr auf die Nutzung mit Foto-/DSLR-Kameras ausgelegt ist, hat er doch schon serienmäßig einen extra Kamera-Tonausgang (Camera Out) und sogar einen Kamera-Ton-Return (Camera In) zur Kontrolle des in der Kamera aufgenommenen Tons zu bieten - zusätzlich zu Mikrofoneingang, normalem Line Out und Kopfhörerausgang! Das hat Zoom selbst beim neuen H6 nicht integriert, der aber wiederum bei der Bedienung und sonstigen Ausstattung Pluspunkte sammelt.

              Kommentar


                #8
                Super Service, Danke für die Info...

                Kommentar


                  #9
                  Nun ja, da das DMW-MS 2 E Mikrophone nur noch 269 euros kostet und mir das drum herum erspart und generell die Meinung über die Leistung eher positiv statt negativ oder befriedigend ist, werde ich den Versuch wagen..

                  Kommentar

                  • Sky1

                    Einklappen

                    Sky2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X