Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - Action-Cam-Test: Panasonic HX-A100

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - Action-Cam-Test: Panasonic HX-A100










    Pana HX a100 test web



    Mit der HX-A100 steigt Panasonic ins Action-Cam-Geschäft ein - allerdings mit einem anderen Konzept: Nur 30 Gramm wiegt die optische Einheit der HX-A100, die mit einem Bügelhalter wie Headset getragen werden kann und via Kabel Signale zu einem nicht minder kompakten Recorder überträgt. Was die Action-Cam beherrscht und wie sie filmt, sehen Sie im neuen Testvideo. In VIDEOAKTIV 04/2013, die es ab sofort zum Bestellen gibt, lesen Sie den Artikel.
    Im Inneren der optischen Einheit ...




    #2
    Idee: gut, Umsetzung: mangelhaft

    Mein kurzes Resümee zum Gerät:

    - Laufzeit zu kurz, < 1h bei aktivierten drahtlos Funktionen; Akku zu klein bemessen
    - Akku nicht wechselbar
    - Ladezeit unterirdisch langsam, 4-5h, selbst am dedizierten USB-Lader, welcher mehr Saft bereitstellen kann
    - Gerät ohne Smartphone praktisch nicht benutzbar, da ansonsten keinerlei Möglichkeit der Bedienung/Konfiguration, alles geschieht über Äpp
    - Kabel zw. Objektiv und Bedieneinheit könnte etwas länger sein, 20cm mehr würden schon reichen
    - Äpp leider nur für Äpple & Android
    - wirklich klein und leicht
    - Videoqualität auf dem Niveau der Mitbewerber
    - Ton geht auch i.O.

    Die Sache mit dem Smartphone hat mich dann doch zu sehr gestört, als dass ich das Gerät behalten wollte.
    Zuletzt geändert von Rumpel; 25.05.2013, 16:22.

    Kommentar


      #3
      Danke für den Test Herr Sauer, es bestätig sich leider auch hier wieder das diese Cam nicht für extreme MTB Geschichten zu brauchen ist.. wenn ich das mit einer alten Gopro Hero HD vergleiche fällt sie komplett durch..

      Mein Kollege hat hier ein Video mit der alten Gopro aufgenommen und auch einen Clip mit der Silver Edition auf der selben Strecke gefilmt und auch dort zeigt sich ein ähnliches Bild..

      Gopro HERO HD


      Silver Edition



      http://www.pentastisch.blogspot.co.a...s-monster.html
      Zuletzt geändert von motiongroup; 26.05.2013, 23:32.

      Kommentar


        #4
        Video 2 fetzt!

        zonk.jpg

        :laugh:

        Rumpel

        Kommentar


          #5
          ich weis aber um die Schmerzen bescheid wenn's mal nicht so gut aus geht, einige Schrauben hat er schon im Gestell der Klemens:doctor:


          interessant ist es den Unterschied zu sehen bei stabilisierten Objekten im Vergleich mit der bewegten Umgebung..

          vimeo.com/11923842

          Kommentar


            #6
            Haben denn all die anderen einen optischen Bildstabilisator?

            Die o.a. Panasonic macht das ja rein per Software und dann auch nur bei/bis 720p.

            Rumpel

            Kommentar


              #7
              Nein haben sie nicht...durch die Wide (170º) FOV ist das Gerüttel nicht ganz so dramatisch..

              Kommentar


                #8
                Zitat von Rumpel Beitrag anzeigen

                - Laufzeit zu kurz, < 1h bei aktivierten drahtlos Funktionen; Akku zu klein bemessen
                - Kabel zw. Objektiv und Bedieneinheit könnte etwas länger sein, 20cm mehr würden schon reichen
                danke für diese Einschätzung die sich ja weitgehend mit meinem Test deckt. Einzig beim (leider nicht tauschbaren) Akku habe ich andere Ergebnisse, denn bei mir hält die Kamera problemlos zwei Stunden durch, wohlgemerkt bei eingeschaltetem WLAN, das eigentlich nach der Grundeinstellung nicht die ganz Zeit an bleiben muss. Zumal es sich über die Taste sehr leicht aktivieren und deaktivieren lässt.
                Viele Grüße
                Joachim Sauer

                Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                Kommentar


                  #9
                  Hi,

                  wenn man die Kamera nur als reines Aufzeichnungsgerät nutzt, dann braucht es kein WLAN aktiv. Stimmt.
                  Wenn man aber die Kamera & USTREAM nutzt, dann ist es unabdingbar.

                  Laufzeit kann sich womöglich noch etwas verlängern, wenn 5-10 Ladezyklen durch sind.

                  Servus,
                  Videoaktivist
                  Zuletzt geändert von Rumpel; 30.05.2013, 16:02.

                  Kommentar


                    #10
                    Könnte man wärend des Betriebes laden?
                    Ist das induktiv, oder per Gummistöpsel?

                    Ton nur über ein internes Mikrofon?
                    Wenn ja, könnte Panasonic oder jemand freies nicht eine Möglichkeit in die App programmieren/hacken, den Mic-In des Smartphone zu nutzen, und das Audiosignal statt des internen an den Rekorder zu schicken?

                    Z.B. für ein paar Stereophoniemikros (in die Ohren), oder ein Richtmikrofon, ein Lavaliermikro (Ansteckmikro) usw..

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
                      Könnte man wärend des Betriebes laden?
                      Nein.

                      Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
                      Ist das induktiv, oder per Gummistöpsel?
                      Geladen wird der Akku ganz normal über USB.

                      Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
                      Ton nur über ein internes Mikrofon?
                      Ja.

                      Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
                      könnte Panasonic oder jemand freies nicht eine Möglichkeit in die App programmieren/hacken...
                      Machbar wäre es vielleicht, aber ich bezweifle, dass sich jemand die Mühe macht. Wozu auch so einen Aufwand für ein vermutlich nicht gerade weitverbreitetes Modell? Wenn man genau weiß, welche Funktion man braucht, kauft man doch besser gleich eine Kamera, die diese Funktion besitzt.

                      Kommentar


                        #12
                        Wenn über USB geladen wird, dann kann ich doch auch während des Betriebs laden (?).
                        Z.B. an einem 20Ah-USB-Akkupack.
                        Der USB-Port ist mit einem Gummistöpsel gesichert?

                        Gibt es denn Kameras dieser Art mit solchen Funktionen? Scheinbar nicht.
                        Es kann ja nicht jeder Camcorder genommen werden.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
                          Wenn über USB geladen wird, dann kann ich doch auch während des Betriebs laden (?).
                          Laut ihrer Anleitung funktioniert das bei der A100 nicht: "Der Akku wird nicht aufgeladen, wenn dieses Gerät eingeschaltet ist".

                          Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
                          Der USB-Port ist mit einem Gummistöpsel gesichert?
                          Die Buchse sitzt unter einer Klappe im Gehäuse. Lade Dir am besten die Anleitung von der Panasonic-Webseite herunter, denn dort sind diese Details beschrieben und abgebildet.

                          Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
                          Gibt es denn Kameras dieser Art mit solchen Funktionen? Scheinbar nicht.
                          Kommt drauf an, speziell welche Funktionen Du suchst? Actionkameras, die bei laufendem Betrieb geladen werden können und eine Buchse für ein externes Mikrofon besitzen, gibt es zum Beispiel durchaus: Die bekanntesten dürfte die Hero3-Familie von GoPro sein.

                          Kommentar


                            #14
                            Seltsam, bei anderen Geräten ist das normal.

                            "Ich" suche gerade nichts spezielles, aber wenn, dann eher zur Dokumentation.
                            Wenn das Teil z.B. jemand auf einer Demo einsetzen will, ist es von Vorteil wenn die Kamera so gut wie möglich am Körper versteckt werden kann, und Wasserdicht ist (Whorst Case).
                            Versteckt, weil so die beobachtete Spezies (es geht ja um "Naturfilmen" ) dann nicht aus ihrem natürlichen Verhalten fällt.
                            Und eine externe Tonquelle wäre auch in diesem Szenario von Vorteil, da die Spezies im Glauben um schützenden Umgebungslärm schon mal Drohungen gegen das Leben von Bürgern ausgestoßen haben soll.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich weiß nicht, wie ehrenwert Deine Absicht sein soll, scheinbare (?) Polizeigewalt gegen Demonstranten möglichst heimlich zu filmen, aber da ich weiß, mit welchen Tricks die daran interessierte Szene schon mal die "böse Staatsgewalt" provoziert, um an solche propagandistisch verwertbare Aufnahmen zu kommen, bin ich an dieser Stelle raus. Die Chance ist groß, dass Du eine Absicht verfolgst, die ich absolut nicht unterstützen möchte.

                              Kommentar

                              • Sky1

                                Einklappen

                                Sky2

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X