Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - JVC GY-HM 650: Profi-Farbaufzeichnung 4:2:2 auf der Kippe?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - JVC GY-HM 650: Profi-Farbaufzeichnung 4:2:2 auf der Kippe?










    JVC GY HM650BBC



    Gerade hatte sich aufgrund der Anforderungen großer Sende*anstalten das Farb*aufzeichnungs*system im 4:2:2 Sampling*standard als signifikantes Unterscheidungs*merkmal für Profikameras etabliert, da wird es von der BBC bereits wieder aufgeweicht: Der gestrenge Sender, der selbst jahrelang diesen Standard verlangte, hat sich entschlossen, noch dieses Jahr 500 Kameras der HM 600-Serie von JVC zu erwerben, um diese in der TV-Produktion einzusetzen.

    Delikat daran: Diese...




    #2
    Hat sich denn bislang ein Sender überhaupt daran gehalten?
    Wenn man sieht, wie viele Dokumentationen mittlerweile mit Canon DSLR´s gedreht wurden und auch im Fernsehen zu sehen sind, dann fragt man sich doch unweigerlich, was die Forderung nach 4:2:2 der Sendeanstalten eigentlich soll.
    Letzte Woche wurde im NDR noch eine Dokumentation über Gifteinsatz beim Kaffeeanbau in Südamerika gesendet, wo man des Öfteren einen Kameramann mit einer Canon DSLR bei der Arbeit sehen konnte.
    Gruß

    Hans-Jürgen
    (Hier findet Ihr meine Videos)

    Kommentar


      #3
      Zitat von VIDEOAKTIV Beitrag anzeigen
      Gerade hatte sich aufgrund der Anforderungen großer Sendeanstalten das Farbaufzeichnungssystem im 4:2:2 Samplingstandard als signifikantes Unterscheidungsmerkmal für Profikameras etabliert, da wird es von der BBC bereits wieder aufgeweicht... Der gestrenge Sender, der selbst jahrelang diesen Standard verlangte
      Von "Aufweichen" kann meines Erachtens in diesem Zusammenhang hier keine Rede sein, und an der jahrelang gehandhabten Senderpraxis ändert sich durch die Beschaffung der HM650 ebenfalls nichts. Wie Ihr im weiteren Text ja ganz richtig erklärt, sind die offiziellen Anforderungen von EBU bzw. BBC recht unterschiedlich und abgestimmt auf die Einsatzzwecke. Bei "Tier 2J", das sind "journalism cameras", also Kameras für die tagesaktuelle Berichterstattung, war 4:2:2 auch bisher nie zwingend gefordert, sondern vielmehr gilt:
      35 Mbit/s MPEG-2 based inter-frame or 50 Mbit/s AVC intra-frame recording,
      4:2:2 or 4:2:0,
      minimum 3x 1/3" 1440x1080 sensor size, 1920x1080 preferred,
      2x external balanced line/mic audio inputs.

      Erst in der Qualitätsstufe darüber ("Tier 2L" genannt und definiert als "any programmes that are not news or journalism") wird dann das verlangt, was gemeinhin als BBC-Anforderung zitiert wird: mindestens 50 Mbit/s inter-frame oder 100 Mbit/s intra-frame Codec, 4:2:2 mit 8 oder 10 bit, mindestens 3x 1/2"-Sensoren mit 1920x1080. Davon abweichend ist eine Sensorgröße von nur 1/3" akzeptabel, wenn die Kamera die jeweiligen Tests besteht (was die HM650 getan hat).
      Die HM650 kann von der BBC also sowohl für den Bereich 2J als auch für 2L völlig richtlinienkonform eingesetzt werden, ohne dass sich an der 4:2:2-Thematik irgendetwas geändert hätte: Im News-Geschäft ("2J") wird 4:2:2 sowieso nicht verlangt und für andere Produktionen ("2L") bekommt die HM650 einen Rekorder angehängt, der 4:2:2 liefert. Die JVC ist also weit davon entfernt, für ein "Abrücken von den heiligen Standards" der BBC zu stehen, sondern sie erfüllt sie vielmehr getreu bis zum letzten Buchstaben.

      Kommentar


        #4
        Kameras für die tagesaktuelle Berichterstattung, war 4:2:2 auch bisher nie zwingend gefordert, sondern vielmehr gilt:
        ...möglichst wackeliges, undefinierbares Handybild aus dem Internet.

        Gruß
        KDS

        Kommentar

        • Sky1

          Einklappen

          Sky2

          Einklappen
          Lädt...
          X