Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - VIDEOAKTIV 06/2012: 22 Cams, 4 Schnitt-Tests und 11 Monitorboxen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VA-News - VIDEOAKTIV 06/2012: 22 Cams, 4 Schnitt-Tests und 11 Monitorboxen










    dummy_neu_330



    Ab sofort liegt die neue VIDEOAKTIV 06/2012 am Kiosk. Satte 22 Kameratests lesen Sie in der aktuellen Ausgabe, darunter auch acht Bridge- und Systemkameras, sowie die Profi-DSLR D4 von Nikon. Testbilder- und Videos, sowie umfangreiches Hintergrund-Material rund um die neue Ausgabe ist bereits veröffentlicht. In der Schnitt- und Camcorder-Datenbank finden Sie zudem die neuesten Produkte.
    Neben den ...




    #2
    Hallo,

    hab' mir die Ausgabe als PDF geholt.

    Ich verstehe die Tabelle bei der DSC-HX200 nicht ganz, denn laut Anleitung (siehe Link) soll man in der ISO Einstellung (SCN Movie) 'nen Weissabgleich und wie bei der HX9V sogar die Farben manuell verschieben können (White Balance Shift), in ihrer Tabelle wurde das aber nicht vermerkt. Ist ihnen an der Stelle was entgangen oder wurde das im Vergleich zu den kleineren Modellen (WB geht im ISO SCN Mode auch bei der WX50) wegrationalisiert.

    http://esupport.sony.com/docs/dvimag.../03/01/01.html

    Kommentar


      #3
      Mein Abo hat versagt. Mist, wenn man nicht mitreden kann:glasses-cool:
      Liebe Grüße,

      Rüdiger

      Kommentar


        #4
        Hallo Rüdiger,
        da wir im Heft schon Geräte haben, die erst ab Montag 17. bzw. Dienstag 18.9 kommuniziert werden durften, mussten wir dieses mal ausnahmsweise die Auslieferung der Abos verzögern. Wir haben zum Beispiel bereits einen Test des gestern erst vorgestellten Cyberlink PowerDirectors 11 im Heft.

        Normalerweise machen wir die Posteinlieferung Donnerstags in der Woche vor dem Erstverkaufstag, so dass die Abonennten in der Regel das Heft bereits zum Wochenende bekommen, während es erst ab Dienstag darauf am Kiosk liegt.
        Dieses mal konnten wir die Einlieferung erst am 17.9 machen, so dass bei einigen das Heft erst gestern im Postkasten war. In Einzelfällen kann es auch sein, dass die Post länger benötigt - doch aller spätestens heute muss es im Kasten liegen. Wir hoffen, dass unsere Abonennten für diese Entscheidung Verständnis haben und auch ein brandaktuelles Heft bevorzugen.

        Sollte das Heft heute wieder nicht im Briefkasten sein, dann ist etwas bei der Post schief gegangen. Wir haben aber eine Serviceteam, das dann gerne eine Nachlieferung organisiert. Einfach via

        Telefon 0180/5 354050-2553* oder
        Email [email protected] melden.


        *0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,42 €/Min. aus dem deutschen Mobilfunknetz
        Zuletzt geändert von Joachim Sauer; 20.09.2012, 16:55.
        Viele Grüße
        Joachim Sauer

        Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

        Kommentar


          #5
          Hallo Joachim,
          vielen Dank - eben ist es eingetrudelt.
          Liebe Grüße,

          Rüdiger

          Kommentar


            #6
            Habe ich den Trend verschlafen?

            Ich muss feststellen das in der Videoaktiv und auch in den Newslettern
            die Photoapparate (ich nenne sie mal bewußt so) immer mehr Platz einnehmen.

            Im Prinzip sind es ja Photoapparate die zusätzlich auch filmen können. Wie gut auch immer.
            Ich kenne keine Photozeitschrift die sich so intensiv mit Cams beschäftigt "nur"
            weil sie auch Photos machen können.

            Ich will keine Kritik äußern aber ist es wirklich das was einen Videofilmer anspricht?
            Bei den Cams besinnen sich die Hersteller wieder darauf das eine Videokamera wieder
            eine Videokamera wird. Das ist es doch was einen Filmer interessiert.
            Oder liege ich da falsch.

            Greifen die heutigen Amateure wie die Profis lieber zu einem "Photoapparat" um zu filmen?

            Also mich als Amateur mit Ansprüchen interessieren echte Videocams und natürlich auch die Artikel dazu.

            Ich weiß jetzt nicht ob ich mich verständlich ausgedrückt habe deshalb zusammengefasst >
            Mir ist mittlerweile der Anteil an filmenden Knipsen in der Videoaktiv zu hoch.
            Gruss, Dietmar

            Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


            Kommentar


              #7
              Hallo Dietmar,

              das ist eine Diskussion die man Tagelang führen kann - ich finde wir haben unseren Standpunkt hier schon oft sehr klar gemacht - zuletzt im Editorial meines Kollegen Hans Ernst in der neuen Ausgabe, in der wir gleichzeitig der Frage nachgehen was ist besser: Foto oder Camcorder?

              Defakto ist der Trend aber einfach nicht aufzuhalten: Eine Panasonic GH3, nur um ein Beispiel zu nennen, ist vom Hersteller sehr bewusst auch im Videosegment positioniert. Entsprechend müssen wir als Testzeitschrift auch solche Geräte testen. Wir machen das immer mit dem Fokus auf die Videofunktion und ich denke: Damit werden wir den Videofilmern sehr wohl gerecht.

              Zwangsläufig haben wir dieses mal, wenn wir schon dem Trend nachgehen, viele Fotokameras im Heft - doch wir bleiben ein Videomagazin für Filmer, egal wie das Filmgerät aussieht.
              Zuletzt geändert von Joachim Sauer; 20.09.2012, 16:53.
              Viele Grüße
              Joachim Sauer

              Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
                Habe ich den Trend verschlafen?...Greifen die heutigen Amateure wie die Profis lieber zu einem "Photoapparat" um zu filmen?...Mir ist mittlerweile der Anteil an filmenden Knipsen in der Videoaktiv zu hoch.
                Von einer Zeitschrift wie VA würde ich sogar erwarten, dass sie aktuelle Trends in der Branche aufgreift und entsprechende Kameras vorstellt, auch wenn man selber damit vielleicht weniger zu tun haben will. Neben dem Filmen mit dem Smartphone - ein Gerät, das schätzungsweise in wenigen Jahren Foto- und Videokameras der unteren Preisklasse weitgehend vom Markt verdrängt haben wird -, sind derzeit die filmenden Fotoapparate nun mal DAS Thema für alle auf der Jagd nach dem heiligen Filmlook oder der ultimativen Lowlight-Leistung. Ein kompletter Ersatz für Camcorder können sie freilich nicht sein, aber eine durchaus sehr interessante Option für manche Einsatzzwecke bis hinauf nach Hollywood.
                Natürlich gibt es Auswüchse, wenn das DSLR-Filmen zum Selbstzweck ohne Rücksicht auf Verluste beim Bildinhalt wird und eigentlich nur noch zählt, dass der Youtube-Clip mit einer 5D MkIrgendwas gedreht worden ist und zu keiner Zeit die Schärfentiefe größer als fünf Millimeter ist. Mangelndes Verständnis für Stärken und Schwächen seiner Kamera oder die Bildgestaltung ist allerdings nur dem Filmer anzukreiden, nicht der Kamera oder der technischen Entwicklung im Allgemeinen. Am Ende geht's doch immer nur um das Bild, und je mehr Möglichkeiten es dafür gibt, aus denen man auswählen kann, umso besser.

                Kommentar


                  #9
                  Da hab ich ja was angerichtet. Ich will keine tagelangen Diskussionen.
                  Ich wollte nur meinen persönlichen Eindruck kundtun.
                  Ich bin nun mal camcorderlastig. Aber da hab ich wohl doch den Trend etwas falsch eingeschätzt.
                  Aber wo soll ich meine Meinung mitteilen. Ich kann den entsprechenden Artikel zwar lesen und meiner Frau etwas dazu erzählen.
                  Nur die interressiert sich herzlich wenig dafür.
                  Als AVCHD eingeführt wurde habe ich ähnlich reagiert. Doch was hat es genutzt?
                  Also, interpretiert nicht zu viel in meine Anmerkung. Ich werde mich auch in Zukunft freuen wenn die Videoaktiv im Kasten liegt und mich auch mit den neusten Trends auseinandersetzten.

                  ps. OT für Joachim: Das neue Registrierungstool war bei uns ein voller Erfolg und bei euch hoffentlich auch.
                  Gruss, Dietmar

                  Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


                  Kommentar


                    #10
                    Ich find es ganz praktisch, z.B. auf der Messe, zur Kamera nicht noch 'nen Camcorder mit mir rumschleppen zu müssen, von daher interessiert mich die Video-Tauglichkeit der Camcorder sehr.
                    Andererseits interessieren mich auch die Low Budget Camcorder, weil ich auf Partys gerne mal Schnäppchen aus dem Preisbereich zwischen 20-50 Euro verleihe, um Material aus 'nem anderen Blickwinkel zu bekommen.
                    Die Tests der High-End Camcorder sind für mich wahrscheinlich erst in ein paar Jahren interessant, als Vergleich mit den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Consumer Geräte.
                    Zudem schlagen viele der kleinen kompakten Kameras die Handys und Bloggies um Längen, aktuell hab' ich mir die DSC-WX50 gekauft, ein nettes kleines (immerdabei) Spielzeug, das im High ISO Mode auch Nachts auf 'ner Nebenstrasse noch brauchbare Videos aufnehmen kann.

                    Kommentar


                      #11
                      Das kann ich auch als Ladenverkäufer bestätigen. Die Zeiten, wo Camcorder noch gut verkauft wurden, sind schon lange vorbei.


                      Die Firmen würden mehr in Camcorder investieren, nur wenn pro Jahr der Umsatz um 20 % zurück geht, macht das keinen Sinn mehr.


                      Da man auch viel Geld in Entwicklungsarbeit reinstecken muss, macht das bei den schlechten Verkäufen der reinen Camcorder aktuell nicht viel Sinn.

                      Streckenweise werden sogar Actioncams wie die GoPro Hero HD 2 besser verkauft, als so mancher gleichteure Camcorder.

                      Man muss nur mal zwei Kameras direkt vergleichen, wie beispielsweise die Sony HX 20 Digicam und die Sony CX 250, sich den Ton, das Bild und den Stabilisator anschauen. Da wird es für die reine Videokamera CX 250 verdammt eng, sich durchzusetzen.

                      Sie punktet dann nur noch vom Handling, einer Möglichkeit einen grösseren Akku zu verwenden, mehr optischen Zoom, einem Mikrofoneingang, keiner Zeitbegrenzung von einem Film von 29.59 Minuten.

                      Die HX 20 setzt sich in Sachen Bild (Schärfe und Lowlight), Ton (auch Eigengeräusche) und dem sehr guten optischen Stabilisator im Active Modus sogar vor die CX 250, und ich meine nicht die Fotofunktion. Die HX 20 besitzt einen deutlich besseren Weitwinkel und ist sehr kompakt. Die HX 20 nimmt auch im AVCHD Format auf, auch 28 MBIT/Sekunde und 50 P Möglichkeit. Auch der Ton ist wie bei der CX 250 AC 3 / Dolby digital, die Mikrofonkapseln der HX 20 erzeugen auch einen Camcorder vergleichbaren Ton.


                      Es wird in ein paar Jahren keine reinen Camcorder mehr geben, das sage ich jetzt mal ganz frech, wir werden und wiedersprechen....

                      Ab sofort wird sehr oft das passieren:

                      - "Auto"filmer kaufen Digicams wie die HX 20 & FZ 200
                      - manuelle / Kreativfilmer kaufen DSLR oder Systemkameras
                      - Actionfreaks kaufen GoPro & Co.


                      Die Zeiten ändern sich....


                      VG
                      Jan
                      Zuletzt geändert von Jan; 20.09.2012, 21:35.

                      Kommentar


                        #12
                        @Jan
                        Den div. Youtube Videos nach zu schliessen bietet die von dir angesprochene Lumix FZ200 div. manuelle Einstellungen, ISO, manueller Focus etc. während der Video Aufnahme. Was die lowlight Performance betrifft, hat das Vorgängermodell (FZ150) im Video der Videoaktiv-Datenbank nicht sonderlich abgeschnitten, weißt du ob sich das Ergebnis mit Hilfe der manuelle Einstellungen (bei FZ150 und/oder FZ200) nochmal deutlich verbessern lässt?

                        @Videoaktiv
                        Mittlerweile hab' ich gesehen, dass die von mir oben erwähnte DSC-HX200V im ISO SCN-Mode während der Video Aufnahme sogar 'nen manuellen Focus bietet. Haben sich noch weitere Fehler in die Tabelle eingeschlichen?

                        Sollte wie beim Vorgänger funktionieren, anbei 'ne Anleitung dazu...

                        Kommentar


                          #13
                          Eigentlich schreibe ich hier wegen was anderem, aber ich muss doch jetzt mal was zur Diskussion oben schreiben. Ich finde es gut, das Videoaktiv auch über Fotokameras berichte, insbesondere, da dort meiner Meinung nach noch Inovationen passieren. Wie in Videoaktiv schon thematisiert, bauen die Hersteller bei den Camcordern eher Funktionen ab (Bsp. Sucher, Mikrobuchsen, etc.). Bei den Foto-Cams wird hingegen noch gekämpf und daher auch entwickelt. Einzige mir spontan einfallende, gute Ausnahme sind die Stabis wie bei der HDR-CX730E.

                          Eigentlich wollte ich etwas zum Bericht über Lightworks schreiben. Editshare bekräftig immer wieder, dass sie an OpenSource arbeiten. Das Problem sind nicht nur Patente, die ja auch der Freeware schaden - die ist daher so beschränkt, da z.B. Codecs teuer lizenziert werden und stark patentgeschützt sind. Auch ist es bei einer Lizenzänderung einer Software oft nötig, viele - wenn nicht alle - Entwickler, von denen Code enthalten ist, um zustimmung zu bitten. Daher ist es ein teils extrem aufwendiger Prozess, eine Software zu befreien. Testen konnte ich mangels Mac-Version leider bisher nicht vernünftig, beobachte als OpenSource-Fan Lightworks aber schon länger und wollte diese Background-Infos einwerfen.

                          Außerdem noch etwas allgemeines, dass mir wieder bei einem anderen Magazin über den Weg gelaufen ist und in Zukunft vermutlich ja auch hier immer mehr Thema sein wird: 4K und QuadHD. Ich finde den Begriff QuadHD zwar nicht schön, würde mich aber freuen, wenn für aufkommende 3840x2160 Camcorder dieser oder ein anderer Begriff, aber nicht 4K verwendet wird. Zu FullHD sagt auch keiner 2K. Mich stört es, dass die Begriffe so unterschiedlich verwendet werden. Dafür fehlt FullHD und QuadHD jeweils horizontale Auflösung. Ohne Resizing kann mann FullHD nicht auf 2K auf volle Breite bringen und genausowenig geht das mit QuadHD auf 4K.
                          Grüße,
                          Ingmar

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von irieger Beitrag anzeigen
                            Ich finde den Begriff QuadHD zwar nicht schön, würde mich aber freuen, wenn für aufkommende 3840x2160 Camcorder dieser oder ein anderer Begriff, aber nicht 4K verwendet wird. Zu FullHD sagt auch keiner 2K. Mich stört es, dass die Begriffe so unterschiedlich verwendet werden. Dafür fehlt FullHD und QuadHD jeweils horizontale Auflösung.
                            4K ist ein Begriff, den sicher vor allem Marketingabteilungen lieben, zumal er sogar ganz offiziell mehr suggerieren darf als tatsächlich drinsteckt. "4K" bedeutet ja keinen in Beton gegossenen Wert von mindestens 4000 Punkten in der Waagrechten, sondern ist ein Dachbegriff für eine Vielzahl von Auflösungen in annähernd dieser Größenordnung. Schau Dir allein schon die unvollständige Übersicht bei Wikipedia an: Von 3612 x 1952 bis 4096 x 3072 fällt alles längst unter die Rubrik 4K.

                            Kommentar

                            Sky1

                            Einklappen

                            Sky2

                            Einklappen
                            Lädt...
                            X