Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - NAB 2012: BMD-Full HD-Camcorder mit 12Bit-Raw-Aufzeichnung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Glatteis und Fettnäpfchen

    Hallo motiongroup,

    Ich habe mich gestern spät noch durch die 8 Seiten Deines slashCAM-Links (danke!) gekämpft. Du hast Dich in der rauhen Umgebung dort, wie Bernd E. übrigens auch, recht gut geschlagen - Kompliment! ... Und Dich - als sich die Geweihe der 'Color Grading'- und Ausbelichtungs-Platzhirsche krachend ineinander verfingen - rechtzeitig zurückgezogen!

    Da gibt es also viele Enthusiasten, die der neuen BMD-Kamera voller Erwartungen entgegenfiebern, aber auch ein paar hartnäckige Skeptiker, die darauf hinweisen, wie schwierig 12 bit RAW in der Bearbeitung sei und dass es - trotz Da Vinci Resolve - fast unmöglich sei, eine 12 bit-Verarbeitungskette aufzubauen und durchzuhalten.
    Ich muss offen sagen: Ich kann es nicht beurteilen - ich habe keine Erfahrung mit professioneller Farbkorrektur, meine Erfahrungen beschränken sich auf die Farbräder in Final Cut 7 und Combustion, mit denen ich aber bisher eher nach dem 'Trial and Error'-Prinzip als mit fundiertem Wissen umgegangen bin.
    Ich bin weder Grafik-Profi noch Video-Profi, will heissen, verdiene kein Geld damit, sondern einfach seit jeher begeistert von den Möglichkeiten, eine Idee mithilfe von Ton, Bild und Video einzufangen und in einen Lautsprecher, auf einen Bildschirm, eine Leinwand, ein Blatt Papier oder ein Speichermedium zu bringen und sie so festzuhalten und sich und anderen mitzuteilen.

    Und was die faszinierende Technik betrifft, in der man sich ohne weiteres ganz verlieren kann: Wenn man trotz all der Möglichkeiten, Einstellungen, Gerätschaften irgendwann zu einem kreativen Output kommen will, gibt es im wesentlichen zwei Möglichkeiten: Man hält die Technik so schlank wie irgend möglich und konzentriert sich ganz auf das Kreative, oder man hat die Technik so gut im Griff, dass man ebenfalls nicht dauernd daran denken muss. Es gibt noch einen dritten Weg: Man befreit sich von allen Zwängen und kümmert sich einfach nicht um die Technik, dann allerdings mit dem Risiko, dass das Ergebnis entprechend herauskommt.

    Zurück zum slashCAM-Forum: Ein weiterer Kritikpunkt dort ist der Hinweis, dass die 13 Blenden Kontrastumfang wohl nur für unkomprimierte Aufnahmen gelten und dass sich der Kontrastumfang für komprimiertes Full HD mit ProRes- oder Avid-Codec womöglich im ganz normalen Rahmen bewege. Somit hätten wir dann, wird argumentiert, für komprimiertes Video letztlich einfach eine 3000-Dollar-Kamera mit Full HD und 24, 25, 30 Bildern pro Sekunde vor uns, der eine Color Correction Software beiliege, die viele der jetzt Begeisterten in der Praxis womöglich überfordere, so dass am Ende nur die Ernüchterung bleibe.
    Und für 3000 Dollar gäbe es zahlreiche Alternativen, z.B. auch mit höheren Bildraten von 50p oder 60p.

    Ebenfalls ein Dauerthema: Der Canon EF-Anschluss und damit der recht hohe Crop-Faktor von 2.4 und die daraus resultierende Schwierigkeit, Weitwinkelaufnahmen zu machen. Hier könnte Blackmagic tatsächlich Abhilfe schaffen, wenn man sich - wie bei slashCAM vorgeschlagen - für ein modulares, wechselbares oder adaptierbares Kamerabajonett entscheiden könnte, das dann z.B. auch Micro Four Third Objektive mit kleineren (weitwinkligeren) Brennweiten erlauben würde.

    Meine persönlichen Argumente FÜR so eine Kamera:

    1.
    Die Möglichkeit, mit den ProRes-Aufnahmen ohne Umcodieren direkt ins Schnittprogramm (Final Cut 7 - mit X konnte ich mich noch nicht anfreunden) zu gehen. Ich glaube kaum, dass ich die RAW-Aufnahmemöglichkeit benutzen würde, bin auch nicht sicher, ob mein etwas älterer iMac das verkraften kännte.

    2.
    Mich intensiver mit Farbkorrektur auseinanderzusetzen und dazuzulernen. Auch die Lust auf Aufnahmen mit grossem Kontrastumfang, falls sich solche auch mit 10bit-ProRes statt 12bit-RAW realisieren lassen. Übrigens kann man mit Da Vinci (9) offenbar auch Mehrspur-Editing betreiben!

    Mit schwebt so etwas wie der unkomplizierte DV-Schnitt vor, den es in Standard-Definition mal gab, bevor die super-komprimierten MPEG-Formate vorherrschend wurden (zwei der urprünglichen Gründe, die zu der starken Kompression geführt haben mögen, nämlich der knappe Platz auf Speicherkarten und die begrenzte Transferrate solcher Karten, entfallen mit den SSDs oder schnellen SD Cards heute).

    Und tatsächlich gibt es zwischen DV und ProRes einige Gemeinsamkeiten:
    Beide sind Einzelbild-codiert (intraframe), beide sind (NACH dem Downsampling) ungefähr (Anhaltspunkt) 5:1 komprimiert und beide benutzen die DCT (Discrete Cosine Transformation - Diskrete Kosinustransformation) zur Kompression. Allerdings ist DV PAL 4:2:0, ProRes aber 4:2:2 oder sogar höher abgetastet (ge'sampled'), zudem hat ProRes 10 bit Farbtiefe pro Kanal, DV 8 bit.

    Datenraten:

    ProRes 422, 10 bit, 50i HD (1920x1080):
    High Quality: 184 Mbit/s = 23 Megabyte/s -> Kompression etwas grösser als 1:5
    Normal Quality: 122 Mbit/s = 15 Megabyte/s
    Uncompressed HD 50i 10 bit: ca. 130 Megabyte/sec (oder sind es 160 ?)

    DV PAL 50i 8 bit (720x576):
    Bitrate: 25 Mbit/s (inkl. Audio) = 3.1 Megabyte (es gibt auch leicht höhere Angaben)
    Unkomprimiert: ca. 20 MB/s - d.h. im Bereich von HQ-ProRes !

    Zum Vergleich:
    AVC-Intra 100 (Einzelbild-Kompression auf H.264-Basis) 1920x1080, 4:2:2, 10 bit, OHNE frame scaling !
    100 Mbit/s = 12.5 Megabyte/s

    Es gibt also auch eine editierfreundliche Einzelbild AVC-Codierung, vergleichbar mit Apple ProRes und Avid DNxHD !

    Was ich bei slashCAM auch noch erfahren habe: Es gibt eine Bolex Digital (etwas kleineres 16 mm-Format), die in Konkurrenz mit der BMD Cinema Camera treten könnte.

    Und, ja, dass es als 'Combustion'-Nachfolger seit einiger Zeit nun schon 'Smoke' für den Mac gibt und zwar für immer weniger Geld, ist mir auch aufgefallen. Ich hab's bloss noch nicht geschafft, mal eine Probeversion zu installieren - möglicherweise ginge das auf meinem iMac 2008 (Nvidia abgespeckt - 8800 GS) auch nicht!

    So, bevor ich mich jetzt weiter aufs Codec-Glatteis begebe oder sonst irgendwo in ein technisches Fettnäpfchen trete, mache ich hier - "erkenne dich selbst!" - vorsichtshalber einen STOPP.

    Mit freundlichem Gruss
    Skeptiker

    Kommentar


      #17
      Morgen Skeptiker, ja ich habe den Beitrag auch gelesen und habe aber nach dem Einschalten von StudioLondon die Segel gestrichen den wenn einer schreibt das Thunderbolt einen reine Intelentwicklung ist und das USB3 leistungsfähiger und Favorisiert wird, muss ich mich leider verabschieden.. Die Diskussion dort hat einen Bereich angenommen den keine normalsterblicher erreichen wird und ihm wurde leider das Fundament für Interessierte sagen wir mal ProUser genommen..

      Wenn du mit Combustion gearbeitet hast bist du so oder so schon in der quasi Profiliga angekommen. Ich hatte bis zur Version 2 damit gearbeitet und sehne mich heute noch nach der Oberfläche und hatte immer einen Hang zu Spezialtools in dieser Szene. Ich arbeite heute noch mit Cinegy eXtreme 7 auf dem PC obwohl das Programm noch für Windows XP geschrieben war..

      Das mit dem Workflow mit der BM Cam wäre in Richtung ProRes 422.10Bit ich kann das durchgehen verarbeiten und das macht auch wirklich Freude da es alles in Echtzeit erledigt.

      zum Thema Smoke und Piranha, es gibt von beiden Versionen die Trias also probieren ob es funktioniert auf deinem Rechner... MacOSX 10.7.3 sollte schon vorhanden sein..

      Gratulation übrigens für deine Ausführlichen Beiträge, endlich mal einer mit Engagement.

      ich möchte noch Anfügen das Intel ab jetzt die IVY Chipsätze für den Verkauf verspätet freigegeben hat..
      http://www.heise.de/newsticker/meldu...n-1544599.html
      Jetzt wird's auch für den PC genügen Zubehör geben.
      Zuletzt geändert von motiongroup; 24.04.2012, 08:15.

      Kommentar


        #18
        hier hat du gleich eine passendes Mainboard dazu....

        http://geizhals.at/de/756504

        Kommentar

        Sky1

        Einklappen

        Sky2

        Einklappen
        Lädt...
        X