Dass Adobe seinen „Kleinprogrammen“ Premiere Elements und Photoshop Elements schon seit längerer Zeit nur wenig Beachtung schenkt, ist kein Geheimnis. Auch die 2019er-Versionen, die jetzt verfügbar sind, machen da keine Ausnahme.