Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sony A7S: Lowlight-Monster mit 4K-Ausgabe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sony A7S: Lowlight-Monster mit 4K-Ausgabe

    A7, A7R und nun A7S: Sonys Dritte im Bunde der spiegellosen Systemkameras wurde gestern auf der Pressekonferenz zum Auftakt der NAB in Las Vegas vorgestellt. Wie ihre beiden Schwestern besitzt sie ein E-Mount-Bajonett sowie einen Vollformatsensor, der hier allerdings mit erfreulich wenigen Pixel bestückt ist: Nur zwölf Millionen von ihnen gehen hier zu Werke. Erfreulich ist das deshalb, weil die Pixel so größer und damit lichtempfindlicher sein können, aber auch, weil der Schwerpunkt der A7S erkennbar auf dem Videobereich liegt.
    Ersteres schlägt sich in einem bisher noch nicht dagewesenen ISO-Bereich nieder, der bis 409600 (!) reicht, letzteres in einer FullHD-Aufzeichnung, für die - laut Sony zum weltweit ersten Mal - alle Pixel ohne Binning, also dem Zusammenfassen mehrerer Pixel, ausgelesen werden. 4K-Video kann über HDMI an einen externen Rekorder ausgegeben werden.
    Die kompletten technischen Daten der A7S (das "S" steht für "sensitivity", also Lichtempfindlichkeit) sind bereits auf der Sony-Webseite. Lieferbar sein soll die Kamera im Sommer.

    #2
    Warum ein "Monster"?

    Kommentar


      #3
      Mit "Monster" ist hier natürlich kein wildgewordener Godzilla gemeint, sondern umgangssprachlich und wie in anderen Technikbereichen auch, einfach eine Leistungsstärke, die alles andere schlägt. Lichtempfindlichkeiten von über 400 000 ISO hat es bisher nicht gegeben, und schon als DSLRs die 100 000 übersprangen, war das für Normalsterbliche kaum vorstellbar, die in Zeiten von 100 bis 400 ISO aufgewachsen sind. In der Praxis spielt neben der nackten Zahl freilich auch die Bildqualität, also unter anderem das Rauschverhalten eine Rolle, denn mit irgendetwas erkauft man sich so einen ISO-Wert nun mal. Dennoch ist diese Empfindlichkeit das von Sony hervorgehobene Merkmal der A7S, und da schien es mir angebracht, das bereits im Titel kurz und prägnant deutlich zu machen. Die zugegebenermaßen freundlicher klingende Bezeichnung "Königin der Nacht" war leider schon anderweitig vergeben.

      Kommentar


        #4
        Dein Titel ist aber sehr negativ...
        "Monster" der Technik..., ich weiß nicht, ich war 47 Jahre beruflich in der Technik tätig...

        Treffender wäre doch der Ausdruck "Lichtwunder" und positiver zugleich!

        Kommentar


          #5
          Bisher sind Kameras wie Canon 5D MkIII, Nikon D800 oder Sony FS100 gern als Lowlight-Monster bezeichnet worden, erst heute hat heise online eine besonders leistungsstarke PC-Grafikkarte zum Grafikmonster erklärt, und da scheint mir das M-Wort für die neue Sony ebenso passend. Dass das alles andere als negativ gemeint ist, sollte eigentlich aus dem Zusammenhang klar sein, aber falls sich eine A7S persönlich gekränkt fühlt, werde ich mich selbstverständlich bei ihr entschuldigen

          Kommentar

          Sky1

          Einklappen

          Sky2

          Einklappen
          Lädt...
          X