Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AVCD und 1080/50p Verabeitung? Panasonic HDC-SDT 750 Innenaufnahme?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AVCD und 1080/50p Verabeitung? Panasonic HDC-SDT 750 Innenaufnahme?

    Hallo,

    ich habe mir vor 1 Woche die Panasonic HDC-SDT 750 gekauft.
    Nun habe ich 2 Probleme......

    1. sind die Innenaufnahmen qualitativ schlecht; egal ob sehr gut beleuchtet oder "Schummerlicht"
    2. möchte ich die entstandenen Videos am liebsten auf eine ext. Festplatte speichern und über TV und PC abspielen

    Ich habe schon einige Zeit investiert, aber diese Probleme übersteigen meine Möglichkeiten.

    Wie kann ich beides erreichen?

    Danke!

    #2
    Zitat von crizu79 Beitrag anzeigen
    Innenaufnahmen qualitativ schlecht
    Da lässt sich wenig sagen, denn zum einen weiß hier keiner, mit welchen Einstellungen der Kamera du gefilmt hast und zum zweiten ist auch "qualitativ schlecht" recht subjektiv: Sind die Aufnahmen zu dunkel, unscharf, verrauscht, ruckelig oder oder oder? Am besten wäre es, wenn du irgendwo einen kurzen Beispielclip hochladen könntest, damit man sieht, was los ist.

    Kommentar


      #3
      Danke für deine Mail.

      Die Bilder sind unscharf, ohne richtige Konturen und verrauscht.
      Beim Filmen habe ich immer den inteligenten Automatikmodus genutzt, der zwischen den einzelnen Bildmodies (Dämmerungslicht, Portraits bei Nacht, usw. ) umschaltet. Ansonsten habe ich keinerlei manuellen Einstellungen vorgenommen.

      gruß

      Kommentar


        #4
        Also die SDT-750 ist eigentlich eine gute Kamera mit der es eigentlich nur wenig Probleme gibt. Wenn die allerdings immer zwischen Dämmerungslicht und Portrait bei Nacht umschaltet, dann lässt das den Schluss zu, dass es zu Dunkel ist. Hast Du mal Aufnahmen bei Tageslicht im freien gemacht? Bleibt es da auch bei diesen zwei Modi?
        Salutos, videospeed

        Kommentar


          #5
          Wenn es zu dunkel ist, muss man mit der Kamera in die Sonne treten oder das Licht anschalten. :bashful:

          Kommentar


            #6
            Danke für Eure Mails!

            Außenaufnahmen sind echt top. Und bei den Innenaufnahmen geht es sowohl um sehr gut beleuchtete Szenen, aber auch um normale Wohlfühlzimmerbeleuchtung.
            Vielleicht habt Ihr ja noch einen Tip für mich.

            Kommentar


              #7
              Lege Dir Neat Video Pro zu, damit kannst Du die Schwachlichtaufnahmen von Kameras mit rauschempfindlichen kleinen Aufnahmechips evtl. noch retten. Bei mir gehören Neat Video Pro und Mercalli z.B. zur Grundausstattung bei der Videobearbeitung.

              Kommentar


                #8
                Ich kenne die 750 nicht. Bei meiner 909, die auch kein Lichtwunder ist, gehe ich bei Lowlight-Aufnahmen auf 1/25 sek.
                Liebe Grüße,

                Rüdiger

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,
                  auch ich kenne das "Problem" bei schwachem Licht mit der 750er, ich denke aber, das ist bei der 909er genau das Gleiche. Die Unschärfe ist nur da, wenn normale Wohnzimmerbeleuchtung am Abend ist, genauer gesagt, wenn "warme Beleuchtung" vorhanden ist. Bei mir war es z.B. auf einer Hochzeitsfeier so, beim Empfang ect. relativ unscharfe Gesichter, dann nicht zu sehr ranzoomen. Abends bei der Feier, bei schwachem, aber Licht vom Laser, oder Neon perfekte Aufnahmen, kein rauschen, tiefes Schwarz und trotzdem schöne Farben. Ich kann mir auch keinen richtigen Reim daraus machen, können bestimmt die Fachleute erklären.
                  Das ist meine Erfahrung
                  Gruß aus HH
                  Rolf K

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
                    Wenn es zu dunkel ist, muss man mit der Kamera in die Sonne treten oder das Licht anschalten. :bashful:
                    Was für eine geistreiche Antwort

                    Kommentar


                      #11
                      Danke für Eure Tipps!

                      Könnt Ihr mir vielleicht auch bei meinem 2. Problem helfen?
                      In welches DateiFormat muß ich die AVCHD- und 1080/50p-Daten wandeln, um einen nicht zu großen Qualiverlust zu haben und die Filme gleichzeitig einfach abspielen zu können?
                      Oder kann ich mir einen MultiMediaFestplatte kaufen, die diese Daten einfach abspielen kann?
                      Momentan kann ich die Aufnahmen nicht an meinem Samsung TV abspielen.

                      Danke+ Gruß

                      Kommentar


                        #12
                        Da Samsung (noch) nicht im AVCHD Konsortium dabei ist, muss man eine Multimedia Festplatte verwenden.

                        WD TV ist beliebt, aber bitte immer auf aktuelle Firmware schauen !

                        Hättest Du einen Panasonic oder Sony HDTV, dann könntest du die Karte einfach einstecken und das Bild genießen (sei ca 2 Jahren).

                        Mit Full HD Aufnahmen per Speicherkarte haben viele andere TVs so ihre Probleme, das betrifft auch Philips. Man könnte probieren in MPEG 2 & MPEG 4 - H 264 zu wandeln, obwohl viele Firmen mit hochauflösenden Material ein Problem haben. Oft gelten die angegebenen MPEG 2 oder MPEG 4 Komprimierungen für eine Standard Defintions ähnliche Auflösung. Aber teste es !

                        Oder man schliesst halt die Kamera direkt mit dem HDMI Kabel kurz, so wie es die meisten User machen.


                        VG
                        Jan

                        Kommentar


                          #13
                          @ Jan,

                          ich habe im Netz eine kostenlose Testversion eines Konverters gefunden und Aufnahmen in "MPEG 2 HD-Viedeo" gewandelt. Egal ob mit PS3 oder am TV abgespielt, ist um dem Bild ein deutlicher schwarzer Rand. Kannst du etwas empfehlen, womit ich die Viedeos möglichst obtimal konvertieren und bearbeiten kann.
                          Eine MM-Festplatte halte ich für eine gute Idee, da ich die Aufnahmen an unterschiedlichen Geräten sehen kann und ich mir keine Sammlung an SD-Cards anlegen will. Oder gibt es andere Möglichkeiten?

                          Gruß

                          Kommentar


                            #14
                            Also dass die 750er kein gutes Bild liefert, kann ich so nicht nachvollziehen - es sei den, du würdest vom 3D Modus reden (der ist massiv schlecht im Innenbereich und außen so gerade noch recht und schlecht brauchbar). Ich habe daher bei meiner 750er schnell von der Verwendung des 3D Aufsatzes abgesehen. Aber im Innenbereich und in 2D ist das Gerät bei normaler Raumbeleuchtung durchaus ausreichend - bei Diskolicht wird halt nicht mehr viel gehen, aber das ist klar.

                            Bearbeiten kann man das Material halt eher mit einer Software, die 1080 50p schneiden kann. Und es braucht dafür doch einen aktuellen PC, denn AVCHD 1080 50p ist halt doch leistungshungrig. Bei mir erledige ich das mit Vegas Pro 11, es geht auch die kleinere Version Vegas Moviestudio HD Platinum 11. Andere Lösungen gibts natürlich auch, sei es Adobe CS5, oder Edius 6 (nicht 5), oder Neo 3 wie man hört oder Cyberlinks Pd10.

                            Mediaplayer sind absolut sinnvoll, weil man das Material halt zusammen schneidet und auf eine große Platte ablegt, von der aus man abspielen kann.
                            Lieben Gruß,
                            Wolfgang
                            http://videotreffpunkt.com

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von crizu79 Beitrag anzeigen
                              Hallo,


                              2. möchte ich die entstandenen Videos am liebsten auf eine ext. Festplatte speichern und über TV und PC abspielen

                              Ich habe schon einige Zeit investiert, aber diese Probleme übersteigen meine Möglichkeiten.

                              Wie kann ich beides erreichen?

                              Danke!
                              Falls Dein PC in der Lage ist, die AVCHD-Dateien abzuspielen, schlage ich Dir folgende von mir praktizierte Lösung vor:

                              Verbinde den HDMi-Ausgang Deines PC mit dem HDMI-Eingang Deines Fernsehers. (Ich habe dazu ein 10 Meter langes Kabel eingesetzt). FallsDu keinen HDMI-Ausgang hast, kannst Du auch den DVI-Ausgang verwenden und ihn per Adapter an das HDMI-Kabel anschliessen. Dabei muss allerdings noch der Ton separat übertragen werden ( 3,5mm Klinke an Kopfhörerausgang, adaptieren an Cinch-Kabel und dieses an den Toneingang des Fernsehers anschliessen.)

                              Falls diese Anschlüsse überhaupt nicht vorhanden sind, müsstest Du den Fernseher eventuell per VGA-Kabel anschliessen ( sicher Qualtitätsverluste, Erfahrungen liegen mir nicht vor) .

                              Meine Filme und Clips habe ich auf einem externen Netzwerklaufwerk gespeichert (Netgear NDAS Duo)
                              Das Abspielen erfolgt ruckelfrei. (schnelles usb-Laufwerk sollte ebenfalls funktionieren).

                              Geduld beim Ausprobieren ist erforderlich !

                              Gruss hwi

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X