Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

50p-Aufnahmen ruckeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Filme jetzt auch in Full-HD. Was die Videobildqualität angeht, liefert die Canon HV 30 aber immer noch eine sehr gute Videoqualität in HDV, ich kombiniere oft die Footage beider Kameras. Die Fulld-HD-Kamera Canon 700D habe ich vor allem wegen der Möglichkeit Wechseloptiken zu verwenden, z.B. in der Natur bei Wild-Aufnahmen und natürlich wegen der sehr guten Fotoaufnahmenqualität. Dann gefällt es mir auch mehr Cinelike mit der DSLR fimne zu können mit Schärfeüberlagerungen/Freistellungen etc,, das geht halt nicht so gut mit der HDV-Kamera.

    Lasse Dich nicht verrückt machen, Dir muß das gefilmte Ergebnis gefallen.

    Schau VIDEAKTIV hat neulich erst die hohe Luminanzauflösung(hervorragend) einer Full-HD-Videokamera in Sichtprüfung stark abgewertet(befriedigend). Tolle Labormeßwerte müssen also nicht zwangsläufig zu einem überragenden Bild führen!

    Kommentar


      #17
      Im Frühjahr werde ich meinen Bekannten bitten, die Sony HDR-CX730 im 50p-Modus nochmals zu testen. Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass Sony einen Camcorder mit 50p anbietet, der in diesem Modus ein ruckelndes Bild aufnimmt. Also haben wir etwas falsch gemacht? Ich habe die Video-Sequenzen direkt von der Speicherkarte in den Rechner kopiert, mit diversen Programmen und am Fernseher wiedergegeben und auch mit Video deluxe bearbeitet. Einen Teil des ruckelnden Films ist unter http://youtu.be/LzTvgfzt5l4 zu sehen.

      Der Test der 730 wurde laut Bestenliste von VA in einem Sonderheft abgedruckt, welches ich nicht besitze. Auch der VA-Test im Internet zeigt nicht auf Probleme mit dem 50p-Modus. Mit 50i filmt die Sony hervorragend und der Stabi ist der beste, den ich bis jetzt kennengelernt habe.

      Kommentar


        #18
        Zitat von slaty Beitrag anzeigen
        Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass Sony einen Camcorder mit 50p anbietet, der in diesem Modus ein ruckelndes Bild aufnimmt. Also haben wir etwas falsch gemacht?
        War vielleicht bei der Aufnahme einfach die Belichtungszeit ("shutter") zu kurz? Wenn du 50p beispielsweise mit 1/500 Sekunde drehst, dann wird die Bewegung nur abgehackt aufgezeichnet und das führt zum Ruckeln, weil ein Großteil der Bewegungsphasen fehlt. Stell die Kamera auf 1/100 Sekunde und schau, ob die Aufnahmen dann besser werden.

        Kommentar


          #19
          Das was auf YouTube zu sehen ist ... hat keinerlei Aussagekraft
          es ist als 1080 25p zum Abspielen und Download dort gespeichert.

          Video
          ID : 1
          Format : AVC
          Format/Info : Advanced Video Codec
          Format-Profil : [email protected]
          Format-Einstellungen für CABAC : Ja
          Format-Einstellungen für ReFrames : 2 frames
          Codec-ID : avc1
          Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
          Dauer : 24s 80ms
          Bitrate : 4 173 Kbps
          Breite : 1 920 Pixel
          Höhe : 1 080 Pixel
          Bildseitenverhältnis : 16:9
          Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
          Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS
          ColorSpace : YUV
          ChromaSubsampling : 4:2:0
          BitDepth/String : 8 bits
          Scantyp : progressiv
          hole dir MediaInfo auf den PC ... und schau nach den Eigenschaften einer nativen Datei (die ruckelt)
          ob die Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS oder 50,000 FPS ausgewiesen wird.

          oder eine native originale "Ruckeldatei" hochladen ....i.e. bis 400MB geht kostenfrei auf http://www.file-upload.net/
          dann kann man sich das ansehen, .... auch in Richtung was Bernd E. richtig andeutet,
          wenns trotz 50p auf einer korrekten Wiedergabekette = auf BD oder NLE mit Ausgabekarte die 50p verarbeitet noch immer "ruckelt"
          .

          Kommentar


            #20
            Hallo Bernd E., hallo CentralEurope,

            danke für den Ratschlag und den Link.

            Ich habe die Datei nochmals auf YouTupe (http://www.youtube.com/watch?v=8QKb5...=youtube_gdata) und auf file-upload (http://www.file-upload.net/download-...y993.m2ts.html) hochgeladen. YouTube hat die Aufnahme wieder nur im 25p-Modus gespeichert, aber unter file-upload wurde die Videosequenz im Original abgespeichert. Ich habe die Datei wieder heruntergeladen und mit dem Original verglichen.

            Wie schon gesagt, wird mein Bekannter den Test im Frühjahr wiederholen. Das mit der kurzen Belichtungszeit ist ein heißer Tipp.

            Kommentar


              #21
              Habe eine von der SD-Karte kopierten und unbearbeiteten mts-Dateien nochmals zur Überprüfung hochgeladen (http://www.file-upload.net/download-...00993.MTS.html).

              Kommentar


                #22
                ID : 4113 (0x1011)
                Menü-ID : 1 (0x1)
                Format : AVC
                Format/Info : Advanced Video Codec
                Format-Profil : [email protected]
                Format-Einstellungen für CABAC : Ja
                Format-Einstellungen für ReFrames : 2 frames
                Format_Settings_GOP : M=1, N=12
                Codec-ID : 27
                Dauer : 24s 0ms
                Bitraten-Modus : variabel
                Bitrate : 24,9 Mbps
                maximale Bitrate : 26,0 Mbps
                Breite : 1 920 Pixel
                Höhe : 1 080 Pixel
                Bildseitenverhältnis : 16:9

                Bildwiederholungsrate : 50,000 FPS
                ColorSpace : YUV
                ChromaSubsampling : 4:2:0
                BitDepth/String : 8 bits

                Scantyp : progressiv
                Beide downloads ...OK ...sind native 1080 50p

                in Windows mit GTX 285 Grafikkarte über DVI an 24" 60 Hz PC Monitor
                WMP ... ruckelt (leicht)
                VLC ... ruckelt mehr
                Media Player Classic - Home Cinema ... ruckelt ...aber am wenigsten

                liegt imho an Windows + normaler Grafikkarte + 60HZ Monitor

                in Edius 7.21 auf einer 1080 50p timeline ...und im loop abgespielt
                Ausgabe über Storm 3G (unterstütz 1080 50p) Hardware und HDMI an 50Hz Eizo Kontrollmonitor.

                läuft "smooth" kann ein vergleichbares "ruckeln" wie über den Windows Weg NICHT feststellen
                am 50Hz Monitor, der ja sein 50p Videosignal unabhängig von Windows und Grafikkarte aufbereitet bekommt.

                ein vergleichbares "ruckeln" sehe ich jedoch in der Edius Vollbildvorschau,
                die ja auch über den Weg Windows / Grafikkarte / 60Hz PC Monitor erstellt wird.

                Cam direkt am TV (der ist ja 50HZ) per HDMI anstecken ... abspielen
                auf 1080 50p Handshake achten, zwischen Cam und TV...
                wette...da ruckelt es auch nicht....

                oder als 720 50p auf BD brennen ... und über BD-Player abspielen
                (Achten ob der Player ein korrekten 720 50p Handshake macht mit dem TV)

                IIRC ....irgendwo stand mal, dass erst ab der GTX 760 oder 780 ?? 1080 50p richtig "rund glatt" am HDMI rauskommt...

                meine 2 cent dazu...
                Zuletzt geändert von CentralEurope; 04.02.2014, 01:55.

                Kommentar


                  #23
                  Habe mir das File auf dem PC angeguckt:
                  GraKa: Grafikkarte Zotac GF9800GT ECO GeForce 9800 GT GPU von NVIDIA, 1 GB GDDR3-Speicher,
                  Treiber eingestellt auf 1080p, 1920x1080-50Hz, Farbtiefe 32Bit, DVI-PC-Anzeige auf Samsung Full-HD Monitor S22C300

                  - WMP: ruckelt nicht
                  - KM-Player: ruckelt nicht
                  - VSO-Player: ruckelt nicht
                  - Splash-Lite: ruckelt nicht
                  - MPC-HC: ruckelt nicht
                  - EDIUS Pro:7 -> große Desktop-Schnittfenstervorschau ruckelt nicht

                  Das mit den GTX 760 und 780 kann wohl nicht ganz zutreffen, habe eher eine schwachbrüstige GraKa!

                  Kommentar


                    #24
                    Bei meiner Radeon HD5870 wurde die Video-Performance nach dem abschalten aller Optionen zur Verbesserung/Nachbearbeitung der Video Ausgabe im Catalyst Contol Center besser.

                    Kommentar


                      #25
                      Mein vor einem Jahr zusammengestellten neuen Rechner ist mit einem flotten Vierkerner der dritten Intel-Generation (i7-3770K) und mehr als genügend Speicher (16 GB) ausgestattet. Die bisherige Grafikkarte (Radeon HD6450) habe ich durch eine schnellere AMD Radeon HD7850 (MSI R7850 2GD5/OC Radeon HD7850) ausgetauscht. Sie ist von der Performance sicher nicht langsamer als die GeForce 9800 GT. Und trotzdem ruckeln die 50p-Videos. Der Wechseln der Grafikkarte bescherte mir eine Win7-Leistungsbeurteilungsänderung von 4,9 (Grafik Aero) auf 7,8 (Prozessor) und eine - vielleicht eingebildete - minimale Ruckel-Verbesserung. Eindeutig schneller ist jetzt der Bildaufbau auf meinen zwei Monitoren. Im Catalyst Control Center wüsste ich nicht, wie ich die Grafikkarte schneller machen könnte (außer übertakten). Wenn der Grafikprozessor voll belastet ist, müsste man es doch am Lüftergeräusch hören. Zudem habe ich das Video von Video deluxe neu berechnen lassen und als MP4-Datei auf meinen MediaPlayer überspielt, der laut Amazon-Rezension 50p problemlos abspielen kann. Obwohl ich die HDMI-Verbindung dafür fest eingestellt habe, ruckelte es auch auf meinem FullHD-Fernseher.

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von slaty Beitrag anzeigen
                        Im Catalyst Control Center wüsste ich nicht, wie ich die Grafikkarte schneller machen könnte (außer übertakten).
                        Hast du probiert die Funktionen zur Nachbearbeitung der Video Ausgabe auszuschalten? Sobald ich am anderen Rechner mit AMD Grafikkarten bin kann ich dir mehr dazu schreiben. In 'nem englischen AVS-Forum hab' ich folgende Einstellung gefunden...

                        1. Disable Edge-enhancement
                        2. Disable De-noise
                        3. Disable Enforce Smooth Video Playback
                        4. Disable Use automatic deinterlacing, and set the slider bar to vector adaptive.

                        Kommentar


                          #27
                          Hallo ins Forum, das Problem mit ruckelnden 50p Videos kenne ich ebenfalls. Hierzu gibt's auch einen Forumbeitrag von mir, AVCHD 2.0...gibt's da wirklich?
                          Mein Problem bestand darin, daß in 50p aufgenommene Videos in 60p wiedergegeben wurden. Hierfür war mehrere Fehlerquellen verantwortlich: es war der Player, aber auch die Art des renderns. Ich muß dazu sagen, mein BluRay Player spielt 50p Filme von der Disc ab.
                          Laß dir bei der Wiedergabe des Videos die Bildrate einmal anzeigen. Steht da wirklich 50p?
                          Meine Lösung war rendern des Films (ohne Ton) in 50p, rendern der Tonspur und ein erneutes zusammenfügen. Alternativ kann man die Datenrate auf ca. 14MB/s begrenzen, der Qualitätsverlust ist nicht riesig, das hängt aber auch vom Filmmaterial ab.
                          Übrigens habe ich hierbei 3 Monate rumgeflucht

                          Kommentar


                            #28
                            50p und dann eine Datenrate von 14m/s, damit wirst du glücklich?
                            Gruß

                            Hans-Jürgen
                            (Hier findet Ihr meine Videos)

                            Kommentar


                              #29
                              Hallo Slaty,

                              Neugierig habe ich diesen thread von Anfang an verfolgt. Wollte aber nichts dazu schreiben, da es hier wesentlich kompetentere User gibt.

                              An deinem auf YouTube gezeigten Beispiel mit der befahrene Straße, kann ich kein Problem erkennen welches an der Nachbearbeitung oder dem Abspielen liegt.

                              Das Problem liegt an der Aufnahme, an einem wackeligen Stativ, an einem wackligen Objektivtubus, an wackliger Hand am Griff des Stativs, am Windstoß der Autos oder etwas in dieser Art. Vielleicht wurde gar aus der Hand gefilmt. An der nach links langsam aus dem Bild verschwindenden Lampe kann man ja erkennen, dass die Kamera nicht fest stand.

                              Ich habe immer noch ein 5 Jahre altes PC System, 32Bit dadurch nur 3,25 GB verwendbaren Speicher. Die Leistung des Rechners ist auch nicht optimal - Prozessor 6,6 - RAM 6,6 – Grafik 6,8

                              Beim Bearbeiten und Abspielen von 50p gibt es absolut keine Probleme.

                              Wenn ich allerdings während des Renderns mit anderen Programmen arbeite, passiert es, dass das fertige Videos Ruckler aufweisen. Vermutlich ist dann bei mir der Rechner überlastet.

                              Ciao

                              Kommentar


                                #30
                                Meine Anlage besteht aus einem i7-3770K, 16 GB RAM und das Betriebssystem (Win7 64Bit) und die Programme starten von einer SSD. An der Grafikkarte MSI R7850 2GD5/OC mit der Radeon HD7850 sind zwei Monitore mit der Auflösung 1980x1200 (Samsung SyncMaster T240 24") und 1680x1050 (Medion 22") angeschlossen. Die Darstellung des ruckelnden 50p-FullHD-Videos erfolgt auf dem 24"-Samsung.
                                Auf Vorschlag von Torchwood habe ich versucht, Einstellungen über das AMD Catalyst Control Center zu verändern. Unter "Video"/"Qualität" wurden die Haken von Videoqualität (Kantenanhebung, Entrauschen, ...) herausgenommen und habe noch an anderen Video-Einstellungen ohne Erfolg herumgespielt. Bei "Meine digitalen Flachbildschirm"/"Unterstützung für HDTV (digitaler Flachbildschirm)" bekam ich eine Warnung bei dem Versuch, das 180p50-Format hinzuzufügen (siehe AMDCatalystEinstellungen.jpg). Ich habe die Einstellung nicht durchgeführt.

                                Die ruckelnden Videosequenzen wurden mit der Sony HDR-CX 730 (mit einem super Stabilisator) aus der Hand wahrscheinlich im Automatik-Modus aufgenommen. Ich habe eine Originalsequenz in's Internet gestellt und mir wurde von CentralEurope eine Bildwiederholungsrate von 50 Bilder/Sekunde bestätigt. Ich habe noch weitere 5 Videos von der Schnellstraße, die alle genauso ruckeln wie die mts-Datei im Internet. Videos mit weniger Bewegung (zum Beispiel vom Fahrrad gefilmter Weg) ruckeln auch weniger.

                                Meine Überzeugung ist, dass die Aufnahmen durch irgend eine Einstellung (zum Beispiel einer zu kurzen Belichtungszeit wie Bernd E. meinte) verhunzt wurden. Meinem PC, dem Schnittprogramm und die Darstellung der erzeugten MP4-Datei am Fernseher über einen MediaPlayer treffen meiner Meinung nach keine Schuld. Im Frühjahr werden wir nochmals testen!

                                Kommentar

                                Sky1

                                Einklappen

                                Sky2

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X