Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Altenative Aufzeichnungsmedium zu HDV Band

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Altenative Aufzeichnungsmedium zu HDV Band

    Hallo zusammen,
    am Wochenden wollte ich ein Seminar aufzeichnen und stellte fest, dass ich nicht mehr genügend Bänder zuhause hatte. Tja, dachte ich, kein Problem gehst zum Einkauftsmarkt deines Vertrauens, da hast du bis jetzt immer Bänder bekommen. Ihr ahnt es sicher schon keine mehr da und DV/HDV Bänder aus dem Sortiment geflogen. Der nächste MM hatte leider noch zu. Ok am Ende hats dann doch gereicht, aber man denkt ja weiter.
    Könnt ihf für die Canon HV 20 Festplattenspeicher o.ä. empfehlen? Geben tuts ja genung nur wie ists mit der Kompatibiliät?

    Danke und Gruß
    friedsam72

    #2
    Nur keinen Stress

    Hallo, es gibt Gesetze, die verhindern, dass die Hersteller tun und lassen können was sie wollen.
    Nach Einstellung der Produktion von Geräten eines Videosystemes muss es noch mindestens 15 Jahre diese Bänder zu kaufen geben. Man kann auch noch fast überall VHS und Video8 Kassetten kaufen.
    Ich selbst halte sehr wenig von diesen Elektronikmärkten, die verticken nur das, was ihnen am meisten Kohle einbringt, in den letzten 20 Jahren habe ich kaum dort etwas eingekauft.

    Von einem zuverlässig arbeitendem DV / HDV Gerät auf einen Kartencamcorder zu wechseln, macht momentan meiner Meinung nach kaum Sinn, da sie in der Bildqualität nicht besser sind, als vergleichbare Bandgeräte. Wenn man 50p, 4:2:2 oder 3D unbedingt braucht, dann bitteschön, ansonsten reibt sich die Industrie an unserem Kaufwahn nur die Hände.

    Meine HDV Bänder kaufe ich gleich in größeren Mengen auf Vorrat bei diversen Online-Shops (ebay, amazon..)

    Sicher liegt die Zukunft bei den Karten-Kameras, aber man muss doch nicht sein ganzes Geld mit Gewalt zum Fenster raushauen, oder?
    Zumal dem Betrachter, bzw. Endkunde oft eine stinknormale DVD oder Internetfilm genügt...

    Gruß, oli

    Kommentar


      #3
      Danke erstmal für Deine Antwort Oli, diese Info beruhigt.
      Allerdings würde es mich trotzdem interessieren, ob man zum Beispiel ein HyperDeck Shuttle oder einen FireStore an der HV 20 betreiben kann.
      Würde ja auch die Arbeit beschleunigen.
      Gruß
      friedsam72

      Kommentar


        #4
        Ein HyperDeck Shuttle nimmt doch über HDMI auf. Ist der HDMI Ausgang deiner Cam denn während der Aufnahme aktiv ioder nur bei der Wiedergabe?

        Mich würde das auch interessieren.
        Hab mich bisher noch nicht damit beschäftig.
        Welches Format nimmt denn so ein Gerät über HDMI auf und wie ist die Qualität?
        Wird der Aufnahme Start/Stop über dieses Gerät gesteuert?

        Bisher dachte ich immer das eine Aufnahme über HDMI Input nicht zulässig ist weil damit Kopierrechte verletzt werden können.
        Gruss, Dietmar

        Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


        Kommentar


          #5
          meine HDV Sony Z7 arbeitet mit einem angeflanschten CF Karten Rekorder (HVR-MRC1K), der auch an alle anderen Kameras mit einem DV / HDV Ausgang (Firewire) verbunden werden kann
          und dieses System arbeitet höchst zuverlässig.
          Die Focus Firestore und Datavideo Rekorder sind ebenso für alle Kams mit Firewireausgang geeignet.

          Ich habe mal gehört, dass die HDMI Buchsen vieler Consumerkameras nur für die Bandausgabe freigeschaltet sind und eine Ausgabe des Kameralivebildes nicht vorgesehen ist. Alle meine Sonys können es, würde mich interessieren, wie das bei Canon aussieht. Wenn das auch geht, dann ist auch der Einsatz eines HDMI Rekorders möglich.

          oli

          Kommentar


            #6
            Das mit der HDMI Ausgabe meiner Sony im Aufnahmemodus werde ich heute Abend am TV mal testen.

            Wie ist das bei dem HVR-MRC1K? Zeichnet der gleichzeitig auf Band auf oder geht es auch ohne? Welches Format erstellt er denn?
            Gruss, Dietmar

            Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


            Kommentar


              #7
              Also nee, mir sind bei meiner HC7 nie die MiniDV ausgegangen. Auch heute kein Problem. Per Sammelbestellung bei Amazon, dort gibt es große Auswahl. Eine Ablösung für den Sony HDR-HC7 wurde vollzogen und ist der Legria HF G10. Der werkelt nun "Seite-an-Seite" mit dem Stiefbruder. Aus meiner Sicht, kein Festplatten-Cam!
              Aber, seit wann hat eBay einen Vertrieb (Online-Shop)? Ich dachte immer die vermitteln nur?
              Gruß Hansi
              Meine Homepage

              Kommentar


                #8
                also der HVR-MRC1K nimmt den nativen DV oder HDV Datenstrom wahlweise als mov oder avi auf.
                Es ist egal, ob ein Band mitläuft oder nicht, der Kartenrekorder zeichnet trotzdem auf.

                Ich habe den CF-Rekorder vor kurzem mit dem Ultra-Clamp am Stativ festgeschraubt und an meine HC3 angeschlossen, man muss die Aufnahme direkt am Recorder starten und dann läuft das.
                Das ganze ist nur bei Stativbetrieb möglich, da der Rekorder mit Akku fast so schwer wie diese kleine Kamera ist..

                Kommentar


                  #9
                  Danke für die Antwort.

                  Zwei Fragen habe ich aber dennoch. Wie ist den die Bildqualität gegenüber der Aufnahme direkt auf Band?
                  Kann man die aufgezeichneten Clips problemlos mit einem Schnittprogramm bearbeiten?

                  Ach ja, Der HDMI Ausgang meiner Cam ist sofort aktiv wenn sie eingeschaltet wird.
                  Gruss, Dietmar

                  Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


                  Kommentar


                    #10
                    wie gesagt, es ist ein natives DV Signal, es ist exakt die gleiche Qualität, wie sie auch auf Band aufgezeichnet wird
                    und wenn Dein Schnittprogramm HDV schneiden kann, dann ist das kein Problem.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von olimedia Beitrag anzeigen
                      es gibt Gesetze, die verhindern, dass die Hersteller tun und lassen können was sie wollen. Nach Einstellung der Produktion von Geräten eines Videosystemes muss es noch mindestens 15 Jahre diese Bänder zu kaufen geben.
                      Dass es ein solches Gesetz geben soll, halte ich für sehr unwahrscheinlich, denn das gilt in dieser Form noch nicht einmal für weit wichtigere Ersatzteile von Maschinen oder ähnliches und ist außerdem wahrlich kein Bereich, den der Staat auch noch reglementieren müsste (solltest du jedoch einen Beleg für die 15-Jahre-Frist kennen, wäre ich am Link immer interessiert). In der Praxis macht das aber keinen so gravierenden Unterschied, denn Camcorder mit MiniDV-Bändern sind weltweit in derart rauhen Mengen in Gebrauch, dass man sich die nächsten Jahre keine Gedanken über den Nachschub machen muss.

                      Zitat von friedsam72 Beitrag anzeigen
                      HyperDeck Shuttle...Würde ja auch die Arbeit beschleunigen.
                      Vor allem würde es die Arbeit gewaltig verteuern, wenn du die Preise der dafür nötigen SSDs einrechnest. Für szenisches Arbeiten, bei dem vergeichsweise wenig Material zusammenkommt, das dann auch noch stark nachbearbeitet werden soll (Farbkorrektur und und und) hat eine unkomprimierte Aufnahme eine gewisse Berechtigung, doch wenn du damit Seminare, vielleicht gar über Stunden hinweg, aufnehmen willst, dann würde ich das Geld anstatt in eine sündteure HyperDeck Shuttle-Lösung lieber gleich in eine komplett neue Kamera mit Kartenaufzeichnung investieren. Oder die alte Kamera mit einem ProRes-Rekorder wie dem Atomos Ninja aufpeppen, der für solche Einsätze die entschieden bessere Wahl als der Shuttle wäre.

                      Kommentar

                      Sky1

                      Einklappen

                      Sky2

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X