Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bestes Sony a6400 Objektiv zum filmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bestes Sony a6400 Objektiv zum filmen

    Hallo zusammen,
    Ich suche ein gutes Objetktiv für meine a6400, welches sich gut zum filmen eignet (also am ehesten eine Festbrennweite, oder?), da ich bisher nur das Kit-Objektiv besitze. Hat da jemand Empfehlungen für mich?
    Vielen Dank für die Hilfe im vorraus!

    #2
    "Zum Filmen" ist ein weiter Begriff. Was willst denn Filmen? Natur, Landschaft, Städte oder Innenraum?
    Danach trifft man die Auswahl eines Objektivs.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


    Kommentar


      #3
      Ich stehe noch recht am Anfang meiner "Karriere", deshalb weiß ich noch nicht zu 100% wohin es gehen soll, wahrscheinlich aber in Richtung Kurzfilme mit Menschen, am liebsten draußen

      Kommentar


        #4
        Ich bin auch gerade in der Findungsphase. Ich bin zwar kein Neuling da ich seit sehr vielen Jahren mit Camcordern filme. Da der Markt der Camcorder aber leider zurückgeht wird es bald eine filmende Knipse. Ich bin in der Natur unterwegs und kann deshalb auf Zoom und große Brennweiten nicht verzichten. In deinem Fall würde ich nicht auf ein Zoom verzichten. Man ist einfach flexibler. Große Brennweiten wirst du wohl nicht brauchen.
        Gruss, Dietmar

        Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


        Kommentar


          #5
          "In deinem Fall würde ich nicht auf ein Zoom verzichten. Man ist einfach flexibler."

          Sehe ich genauso wie Globebus. Es wäre auch zu überlegen, gleich ein Objektiv für Vollformat zu nehmen.
          Wenn du mal von APS-C zu Vollformat wechseln solltest, kannst du das Objektiv weiter verwenden.
          Natürlich nur, wenn du bei Sony E bleibst.
          Der Nachteil wäre, dass die Objektive größer und meist teurer sind.

          Gruß Manfred

          PS:
          Da du erst am Anfang deiner Videoaktivitäten stehst, würde ich dir dazu raten erst einmal ein paar Projekte mit dem Kitobjektiv durchzuführen.
          Danach siehst du vermutlich selbst, was du benötigst und was nicht.
          Zuletzt geändert von make; 20.09.2021, 09:53.

          Kommentar


            #6
            Da du erst am Anfang deiner Videoaktivitäten stehst, würde ich dir dazu raten erst einmal ein paar Projekte mit dem Kitobjektiv durchzuführen.
            Danach siehst du vermutlich selbst, was du benötigst und was nicht.
            Ich habe schon ein wenig mit dem Kitobjektiv gefilmt und dabei habe ich bisher nur etwas mehr Licht vermisst, da das Bild mit einer Blende von f/5.6 bei 50 mm doch schon recht dunkel ist und man keine so schöne Hintergrundunschärfe hat. Ich habe meistens mit größeren Brennweiten gefilmt, deshalb wäre vermutlich ein Objektiv in dieser Größenordnung am Besten, deutlich mehr als 50 mm brauche ich aber vermutlich nicht.

            Kommentar


              #7
              Die Hintergrundunschärfe braucht: große Blende (5,6 ist da schon wenig) eine lange Brennweite ( 50mm ist da eher wenig) und eine Nähe zum Motiv
              dann kann das was werden.
              man lernt nie aus...:good:

              Kommentar


                #8
                Eine gute Hilfe ist der DOF-simulator

                https://dofsimulator.net/en/

                Damit kannst du verschiedene Brennweiten, Blendenwerte und Entfernungen eingeben. Dann siehst du ob dir die Freistellung mit dem eingestellten Objektiv für dich reicht.

                Kommentar


                  #9
                  Speziell für Filmer hat Sony das E 18-105 F4 G OSS entwickelt. Es hat eine durchgehende Lichtstärke von F:4 und einen motorischen Zoom (Powerzoom), der sehr feinfühlig in verschiedenen Geschwindigkeiten arbeitet. Die Abvbildungsqualität ist wirklich sehr ok, wobei man immer wieder darauf hinweisen muss, dass viele Abbildungsfehler bei den modernen Kameras elektronisch herausgerechnet werden.
                  Ein gutes und lichtstarkes Portraitobjektiv ist das E 50mm F1.8 OSS. Mit 200 Gramm ist es schön leicht.
                  Ein leichtes Telezoom ist das FE70-300. Die G-Master-Serie ist sehr schwer und um ein Vielfaches teurer.
                  Für Vlogger ist ein Fremdobjektiv empfehlenswert, das Sigma 16mm. F1,4 DC DN.
                  .
                  Liebe Grüße,

                  Rüdiger

                  Kommentar


                    #10
                    Vielen Dank Rüdiger, für die Empfehlungen! Ich werde mir die Objektive mal anschauen

                    Kommentar

                    Sky1

                    Einklappen

                    Sky2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X