Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfänger brauch Kameraempfehlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anfänger brauch Kameraempfehlung

    Hallo,

    ich stecke in der Zwangslage demnächst für meinen Arbeitgeber Videoanleitungen zu erstellen. Wir haben zwar einen SONY DCR-SR38 Camcorder, dieser ist jedoch stark veraltet und liefert keine zeitgemäße Bildqualität mehr.

    Ich muss nun einen Ersatz in einem Preisrahmen von 600€ besorgen. Könnt ihr mir eine Allround Kamera empfehlen welche eine gute Bildqualität liefert?
    Ich habe breits versucht mich selbst schlau zu machen aber das ist zu viel Material.
    Die Kamera sollte HD Auflösung bieten. Gefilmt wird wahrscheinlich unter den unterschiedligsten Bedingungen. In dunkleren Produktionsgebäuden, Büros, Hallen, im freien usw.

    Ich war bereits im Media Markt und Saturn, nur wirklich geholfen wurde mir dort nicht. Die auswahl war auch niht sehr groß und ich war erstaunt wie schlecht die Geräte verarbeitet waren. Sahen aus wie Spielzeug meiner Kinder.

    #2
    Man kann nicht viel verkaufen, wenn die Hersteller nichts mehr groß im Sortiment haben. Reine Videokameras laufen aus, weil immer mehr Kunden Kombigeräte suchen. Es gibt noch:

    - Sony PJ810
    - Panasonic V777
    - Sony PJ620

    So in dieser Reihenfolge sind es die besten reinen Videokameras für 400-600€. Zumindest wenn man die jetzt aktuell erhältlichen Modelle mit einbezieht.

    VG
    Jan
    Zuletzt geändert von Jan; 18.01.2016, 17:03.

    Kommentar


      #3
      Nur Stativ oder auch Freihand, brauchst du 'nen großen Zoom Bereich?

      Kommentar


        #4
        Ich denke dass ein kleiner Zoom ab und zu Anwendung finden würde aber nichts wildes.
        Gefilmt wird immer ohne Stativ.

        Ich tendiere zunächst zu Sony da ich bisher nur Sony Camcorder genutzt habe.
        Habe auch noch eine VCL-HGA07B Weitwinkel Linse.

        Denke diese Linse würde ich nur mit der PJ810 nutzen können.
        Die PJ810 krazt aber schon an der Obergrenze des Budgets.

        Zr Info:Ich werde um die Datenmengen besser verarbeiten zu können definitiv nicht in der höchsten Qualieinstellung aufnehmen. HD solls aber schon sein.

        Stellt sich nun die Frage lieber die PJ620 weil diese ausreicht (sieht irgendwie nach Spielzeug aus) oder an der Obergrenze bleiben das volle Budget ausnutzen und die PJ810 nehmen.

        Nennt mir doch eventuell paar wichtige Unterschiede der beiden Kameras um mir die Entscheidung zu erleichtern...

        Danke

        Kommentar


          #5
          Wenn 600€ möglich sind, dann bitte die PJ810 kaufen, sie ist in allen Bereichen überlegen. Das fängt mit dem Bild an (Schärfe/Schwachlicht), geht weiter mit Zeitlupe/Golf-Shot, ein manuelles Bedienelement ist vorhanden, ein Sucher ist dabei, ein Videolicht ist dabei, Zebra (Belichtungshilfe) und Peaking (Scharfstellhilfe) sind auch an Bord. Die Verarbeitung wirkt auch hochwertiger. Die PJ 620 punktet nur mit dem 30-Fach Zoom und dem günstigeren Preis.

          PS: Die Mehrzahl der neueren Sony-Camcorder mit 26,8mm Weitwinkel reagieren mit einem 0,7-Fach Konverter mit Randabschattungen beim Schwenken. Damit wirst du rechnen müssen, erst bei 0,8-Fach soll der Effelt nicht mehr zu sehen sein. Konverter werden heute kaum noch verkauft, ein Ergebnis der stark verbesserten Weitwinkel der aktuellen Modelle.


          VG
          Jan

          Kommentar

          Sky1

          Einklappen

          Sky2

          Einklappen
          Lädt...
          X