Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Cam ist was für mich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Cam ist was für mich

    Hallo an alle,

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und zwar an der fülle der cams hab ich gar keinen Peil mehr und dazu noch für meine Zwecke hackt es total aus.
    Ich, wir drehen als Hobby etwas ich sag mal scurile kurz videos die wir dann bei youtube einstellten, hatte auch gleich erfolg mit unseren Lustigen sachen(youtube quali soll nicht heißen niedrige schlechte quali sondern absolut hochwertig vom Bild soweit es der Preis zuläst)

    Nun folgendes ich sage mal ein Beispiel ich laufe in komischen Klamotten durch die Menge ich Filmte versteckt in einer Hand die Menge soweit es ging oder legte die cam irgendwo ab und filmte mich selbst auf der Strasse, die ergebnisse der cam waren grauenvoll besonders bei etwas schlechterem Licht, als nächstes mit dem Iphone 5 die Quali is naja ganz OK das Handy klein und unauffällig bei schlechtemLicht aber auch ungenügend.

    Was suche ich ?

    Eine kleine Cam
    gute Bildquali auch bei etwas schlechterem Licht
    ein kleines Display dazu wäre auch von Vorteil
    habe schon an so eine action cam gedacht. Sie ist klein aber meist kein Display dabei und die quali weiß ich leider nicht.
    Was könnt ihr mir da empfehlen ? Preis sollte nicht über 300€ sein.

    #2
    Die Low-Light-Qualität der Action-Cams kommt derzeit nicht an die Einsteiger Camcorder-Modelle heran. Zudem sind alle Einsteiger-Camcorder mit Display ausgestattet, was die Action-Cams meist nicht oder nur über Aufpreis liefern. Die Camcorder sind zudem inzwischen so kompakt, dass auch das für Dich passen sollte.

    Am besten Du schaust einfach mal in unsere Camcorder-Datenbank - hier kannst Du in der Suche den Preis vorgeben und bekommst die Modelle die in Frage kommen: http://www.videoaktiv.de/index.php?o...io9&Itemid=231
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      Ein Camcorder der 300-Euro-Klasse hat mehr Möglichkeiten als dein Smartphone, aber was die Bildqualität angeht, könnte ich mir denken, dass du dich da kaum verbesserst, wenn überhaupt. Die Youtube-iPhone5-Lowlight-Videos, die ich kenne, sind jedenfalls durchaus ganz ordentlich, und Einsteigercamcorder lassen genau dort schnell nach, wo es dir wichtig ist: bei schlechterer Beleuchtung. Eine Actionkamera, die selbst dann noch annehmbare Bilder liefert, wäre die GoPro Hero3 Black, die derzeit, da der Nachfolger vor der Tür steht, mit etwas Glück auch für 300 Euro zu haben ist. Ein Display jedoch kostet Aufpreis (allerdings könntest du dank WiFi das iPhone als Monitor nutzen, wenn ein paar Sekunden Verzögerung nicht stören). Aber ob die GoPro hier wirklich ein iPhone 5 schlagen kann? Ich habe meine Zweifel, zumal du bei ihr und allen anderen Vertretern ihrer Zunft praktisch komplett der Automatik ausgeliefert bist, während man beim iPhone mit entsprechenden Apps schon ganz gut die Kontrolle behält.
      Kannst du das Lowlightproblem denn nicht von einer anderen Seite lösen? Es ist dein Hobby, du bist Regisseur, Kameramann und Hauptdarsteller, also entscheidest du, was gedreht wird: Warum dann nicht ganz einfach dort filmen, wo es hell genug ist?

      Kommentar


        #4
        Is ja schon krass das diese iPhone gleichwertige Videos wie ein Camcorder macht alleine wenn ich die linsen Vergleiche hm.....

        Kommentar


          #5
          Das ist ein kleiner Trugschluss.

          Den Fehler machen auch viele Kunden, bei Anschauen einer Bridgekamera. Oh, die hat ja eine richtig grosse Öffnung, da kommt ja mehr Licht rein ? Falsch !

          Die effektive Öffnung im Weitwinkel ist bei gleicher Lichtstärke und Brennweite gleichgross, egal ob Handy oder Bridgekamera. Schaut dazu einfach mal in das Objektiv rein.

          Warum ist dann die allgemeine Objektiv Öffnung bei einer Bridgekamera grösser ?

          Weil es physikalische Gesetze gibt, die man einhalten muss. Bei einem 50 mm Objektiv und Blende f 2 muss beispielsweise die Öffnung 25 mm = 2,5 cm betragen.

          Kameras mit grossen Brennweiten, wie eben Bridgekameras benötigen bei hohen Brennweiten eben eine grössere Öffnung um den physikalischen Gesetzmäßigkeiten zu entsprechen. Also ist die effektive Öffnung bei Einstellung 600 mm bei Blende f 2,8 viel grösser, als bei 25 mm mit f 2,8 Beispiel Panasonic FZ 200 Bridgekamera. Schaut dafür in das Objektiv rein, wählt vorher die Blende fest auf f 2,8 bei der Blendenwahl (AV / A) und begutachtet die effektive Öffnung.


          Es hat einen Grund, warum fast alle Handys nur eine Festbrennweite (Weitwinkel) einsetzen, weil die effektive Öffnung eben nicht allzu gross sein muss und das Gerät damit klein bleibt. So bald Handys ein Objektiv von 20-1200 mm Brennweite (Beispiel Pansonic FZ 72 Bridgekamera) eingebaut hätte und die gleichen Lichtstärke besitzen würde, wären sie gleich gross.

          VG
          Jan

          Kommentar


            #6
            Also auf Deutsch gesagt eine 300€ digicam Hd. Is bei normalen Licht am Tag draußen geringfügig besser und in der Dämmerung in etwa gleichwertig mit einem iPhone 5 ? Das ist was mich am meisten interessiert ?

            Von der Größe her sind sie naja alle ein bisschen zu groß, aber das ist eigentlich das wenigere übel .

            Nun noch eine Frage welche Cam ist gegen ein iPhone 5 besser sie soll möglichst klein sein Display haben und einigermaßen erschwinglich.

            Danke schon mal für die Antworten bisher

            Kommentar


              #7
              Wenns sehr kompakt sein soll empfehle ich die Sony Modelle SX50-SX100 (hab' selbst 'ne SX50), im High ISO Mode können sie was Schwachlichteigenschaten betrifft mit deutlich hochpreisigeren Sachen mithalten. Alternativ 'ne Panasonic SZ7, die im Lowlight nicht ganz so rauscht aber extrem viel Details verliert und zudem noch bei Schwenks verwischt.
              Beide (hab' sowohl 'ne SX50 als auch 'ne SZ7) haben 'nen recht ordentlichen optischen Bildstabilisator, das Sony Modell hat 'ne etwas bessere Audio Qualität, dafür bietet die kleine Panasonic neben dem 50i noch ein 1080/25p Mode, was in manchen Situationen von Vorteil ist.
              Störend könnte das Objektiv sein, das rausfährt und dann nicht ganz unempfindlich ist.

              Kommentar


                #8
                Hatte da an eine Pocketcam gedacht keine digicam Torchwood

                Samsung HMX-W350

                Flip Video Ultra hd

                Is das denn nix ?

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von ixmux Beitrag anzeigen
                  Also auf Deutsch gesagt eine 300€ digicam Hd. Is bei normalen Licht am Tag draußen geringfügig besser und in der Dämmerung in etwa gleichwertig mit einem iPhone 5 ? Das ist was mich am meisten interessiert ?

                  Von der Größe her sind sie naja alle ein bisschen zu groß, aber das ist eigentlich das wenigere übel .

                  Nun noch eine Frage welche Cam ist gegen ein iPhone 5 besser sie soll möglichst klein sein Display haben und einigermaßen erschwinglich.

                  Danke schon mal für die Antworten bisher
                  iPhone 4 /5 vs Digicam / Videokamera

                  Fotos Aussen - in etwa gleich gut mit 150-200 € Kameras, Videokamera ist schlechter
                  Fotos Innen - besser Digitalkamera wegen Blitz
                  Videos Innen und Aussen - je nach Videokamera (max 300 €) Modell leicht bis deutlich besser iPhone

                  Natürlich muss man als Nachteile des iPhone den eingebauten Speicher, die Akkulaufzeit und den nichtvorhandenen optischen Zoom nennen.

                  Testbilder des iPhone 4 sind bei Videoaktiv online, die Schärfe und Schwachlichtqualität beim Filmen schafft keine aktuelle 300 € Videokamera.

                  VG
                  Jan

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von ixmux Beitrag anzeigen
                    Hatte da an eine Pocketcam gedacht keine digicam Torchwood
                    Ich kenne die praktisch unter der Bezeichnung Bloggie, die können was Bildstabilisierung etc. betrifft mit den von mir genannten Digicams nicht mithalten...

                    Hier ein kleiner Lowlight (nach 22Uhr) Vergleich

                    WX50 High ISO (Digicam)


                    VC PICSIO GC-FM2 (Bloggie)


                    Panasonic SZ7 (Digicam)


                    Kodak ZX1 (Bloggie)


                    Panasonic DMC-LX7 (Digicam, außer Konkurrenz) ;)

                    Kommentar


                      #11
                      Also wenn ich das richtig jetzt verstehe sind diverse digicams wesentlich besser bei videos als diese Bloggies und auch camcorder in dieser preisktegorie und zudem Kompakter eigentlich genau das was ich brauche.


                      @ Torch die sony WX das Testvideo ist toll danke dafür und der Vergleich zu den Pocketcams eindeutig
                      Diese sony Digicam ist für ca. 150€ zu haben nun noch eine Frage mein Budget ist bis 300€ was bekomme ich vergleichbares zur sony oder besseres evtl. bildstabi und schärfere Videos dazu, vielleicht auch eine längere akkulaufzeit die sony hat nur 1,05h

                      Kommentar


                        #12
                        Schwer zu sagen, bei den etwas größeren Kameras von Sony wie z.B. HX10v/20V/50 ist die Audio Qualität etwas besser geworden und auch an der Bildstabilisierung wurde gearbeitet, wobei ich da nur die HX200V im Vergleich zur HX9V und WX50 hab. Die größeren Modelle bieten 1080p mit 28MBits/s und der größere Akku sollte länger laufen, wobei ich das nie wirklich ausgetestet hab.
                        Besser und noch halbwegs Kompakt, aber auch ein Stück weit über deinem Budget liegen Sachen wie die Sony HDR-GW55&66/DSC-RX100/RX100II, Panasonic DMC-LX7/LF1,

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von ixmux Beitrag anzeigen
                          eine längere akkulaufzeit die sony hat nur 1,05h
                          Falls du keine ganz speziellen Anforderungen hast, bei denen unterwegs kein Akkuwechsel möglich ist, dann lässt sich die Laufzeit ganz einfach durch Reserve-Akkus verlängern, und mindestens einen zweiten sollte man ohnehin immer dabeihaben. Für die WX50 kostet ein Original-Akku unter 25 Euro, das ist weniger als man bei anderen Kameras für No-Name-Nachbauten zweifelhafter Herkunft hinlegt.

                          Kommentar


                            #14
                            Für 25 Euro bekommt man 3x WX50 (NP-BN1) Akkus von VHB, die bei mir recht gut funktioniert haben. Ist ein Hersteller/Vertrieb von dem ich schon einige Akkus gekauft hab' und die noch keine Totalausälle geliefert haben.

                            Kommentar


                              #15
                              audio is mir nicht so wichtig, aber die sony Cyber-shot DSC-HX20V oder hx 10v wären glaub ich was für mich sind beide ca. für 260€ zu haben welche ist besser für videos, trau mich schon bald gar nicht mehr fragen sorry
                              Ach ja die 1080p sind auch sehr interessant für mich
                              Zuletzt geändert von ixmux; 05.10.2013, 01:34. Grund: fehlt was

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X