Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zum Test "8 Fieldmonitore für Amateure und Profis"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zum Test "8 Fieldmonitore für Amateure und Profis"

    Nachdem ich nun Ihren Test ausführlich gelesen habe, drängt es mich doch, dazu etwas zu schreiben.
    Die Profi-Geräte lasse ich mal außen vor, da der Amateur wohl doch eher zu den preisgünstigeren Geräten greift.
    Und da schneidet der Lilliput 668 GL-70NP am schlechtesten ab. Diesem Urteil kann ich aus meiner Praxis nur widersprechen; es sei denn, der 668 GL ist deutlich schlechter als mein ca. 100 Euro billigerer 667 GL.

    Ich hatte mir zunächst den Sony CLM-V55 zugelegt, habe ihn aber dann nach zwei Tests bei Bühnenaufnahmen wieder verkauft. Ein korrekte Farbbeurteilung ist schlicht nicht möglich, egal welche Farbtemperatur man einstellt. Die Schärfe kann man einstellen, solange man nicht schwenkt. Beim Schwenk ist das Bild nur noch matschig, eine Schärfebeurteilung und damit Schärfeverlagerung unmöglich.

    Dass bei gleicher Pixel-Auflösung (800x480) ein 5"-Bildschirm schärfer erscheint als ein 7"-Bildschirm, ist nicht weiter verwunderlich. Dennoch kann ich mit dem Lilliput die Schärfe problemlos einstellen und auch bei Schwenks ist dies noch möglich. Die Farbdarstellung ist zumindest deutlich besser als beim Sony, zumal man sie in den Grundfarben noch getrennt einstellen kann, was beim Sony nicht möglich ist. Da Bild ist zu dem heller.

    Insgesamt ist der Monitor für mich deutlich brauchbarer als der Sony und für ca. 154 Euro noch deutlich preiswerter.

    Gruß
    KDS

    #2
    Hallo KDS,

    ob der 668 GL schlechter ist als der 667 GL kann ich natürlich nicht beurteilen, da wir nur den einen hier hatten. Es ist aber wohl eher zu bezweifeln.

    Ich habe gar kein Problem damit, dass Du den Sony nicht gut findest: Finden wir nähmlich auch nicht und das steht auch klar so im Test. Die Farbdarstellung ist schlicht sehr schlecht.

    Es ist wie immer eine Sache der Gewichtung der Testkriterien. Hier bilden wir bewusst einzelne Kritierien ab und bilden dann ein Gesamturteil nach unserer Gewichtung.

    Ich persönlich finde die Schärfebeurteilung sowie die Moiree-Darstellung jedoch weit wichtiger als die Farbdarstellung, denn an den Farben kann ich weit weniger falsch machen als bei der Schärfe - gerade im Zusammenspiel mit DSLR-Kameras. Zudem konnten wir hier auf dem Liliput Moirees gar nicht erkennen, auf dem Sony (wie auch im Test beschrieben) dagegen sehr gut. Entsprechend kommt es zu unserem Endurteil. Davon unabhängig kann natürlich jeder sagen: Mir sind die Farben aber wichtiger und so kommt man zu einer anderen Beurteilung. Deshalb bilden wir nicht nur ein Endergebnis sondern einzelne Kriterien ab. So kann jeder nach eigenen Gewichtungen zu einem anderen Endergebnis zu kommen.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar

    Sky1

    Einklappen

    Sky2

    Einklappen
    Lädt...
    X