Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sony hdr cx320eb

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sony hdr cx320eb

    Hallo Liebe Gemeinde,

    ich habe mir eine SONY HDR CX320EB zugelegt und möchte damit mal ein Kurzfilm drehen. Da ich Student bin und nicht soviel Geld habe, habe ich mich für die Kamera entschieden, weil jeder bei Amazon sehr gutes berichtet hatte. Hat vlt. jemand Erfahrungen mit dem Camcorder?

    Welche Einstellungen sollte ich für das beste Ergebnis nutzen? Oder soll ich die Kamera zurück schicken und für den Preis etwas neues Bestellen ( bezahlter Preis: 255 €)

    Ich freue mich schon auf Tipps und Tricks und danke euch schonmal für eure Hilfe.

    Schöne Grüße

    Kenan A.

    #2
    Naja, wird wie bei meiner GW55 sein, normalerweise kommt man mit dem Auto Mode des Camcorders schon recht weit und wenns zu dunkel wird aktiviert man den den LowLux-Mode. Falls deine CX320eb genau wie die GW55 dazu neigt die Räume bei schlechten Lichtverhältnissen zu stark aufzuhellen, lohnt es sich unter Umständen die Helligkeit aka Belichtung und damit auch das Bildrauschen manuell ein wenig zu reduzieren.
    Zuletzt geändert von Torchwood; 27.10.2013, 01:52.

    Kommentar


      #3
      Hallo,


      99 % der Filmer die diese Einstiegs Kamera oder ein Konkurrenzprodukt erwerben, filmen in der Vollautomatik, stellen die beste Bildqualitätseinstellung (PS oder FX je nach Voll oder Halbbildwunsch) ein und fahren gut damit.

      Ausserdem unterstützt die Kamera in der Vollautomatik (Intelligente Automatik) den Filmer in Sachen:
      Porträt, Baby, Gehen, Stativ, Gegenlicht, Landschaft, Spotlight, Nachtszene, Makro, Dämmerung und Automatische Windgeräuschredzuierung.


      Ausserdem kann der Filmer folgende Motiv Programme selbst vorwählen: Nachtszene, Sonne tief, Feuerwerk, Landschaft, Porträt, Spotlight, Strand und Schnee - wenn er der Meinung ist, die Automatik schafft das nicht richtig.

      Professionelle Funktionen sind eher Mangelware, Sony lässt in der Klasse nicht viel zu. Der "professionelle" Filmer (der aber nie mit dieser Kamera filmen würde), kann wie schon geschrieben die Helligkeit (eine reine Blendenvorwahl, Gain oder Shutterwahl gibt es nicht) einstellen, ausserdem gibt es mehrere Weissabgleichstellungen, zwei Belichtungsmessarten, die angesprochene Lo Lux Funktion und natürlich den manuellen Focus, wobei man per Touch auf das gewünschte Objekt scharf stellt. Mit diesen manuellen Funktionen würde ich aber als Anfänger vorsichtig sein, weil man da auch reichlich Mist bauen kann, wenn man Videofilmen Zusammenhänge nicht versteht.


      Main Fazit - als Einsteiger / Normalfilmer die intelligente Automatik nutzen und bei Problemen hier im Forum noch mal nachfragen, was aber bei den meisten Filmern eh nicht passiert.


      VG
      Jan
      Zuletzt geändert von Jan; 27.10.2013, 18:38.

      Kommentar


        #4
        Danke für eure Antworten.

        Gibt es eine bessere Kamera bis 300 € als die cx320e, wo auch manueller Eingriff möglich ist und die Videoqualität dem gleichen entspricht? oder ist das schon die beste?

        Und kann man im Nachhinein, wenn man ein Bildrauschen hat dieses Filtern und wie?

        SG

        Kenan A.




        Zitat von Jan Beitrag anzeigen
        Hallo,


        99 % der Filmer die diese Einstiegs Kamera oder ein Konkurrenzprodukt erwerben, filmen in der Vollautomatik, stellen die beste Bildqualitätseinstellung (PS oder FX je nach Voll oder Halbbildwunsch) ein und fahren gut damit.

        Ausserdem unterstützt die Kamera in der Vollautomatik (Intelligente Automatik) den Filmer in Sachen:
        Porträt, Baby, Gehen, Stativ, Gegenlicht, Landschaft, Spotlight, Nachtszene, Makro, Dämmerung und Automatische Windgeräuschredzuierung.


        Ausserdem kann der Filmer folgende Motiv Programme selbst vorwählen: Nachtszene, Sonne tief, Feuerwerk, Landschaft, Porträt, Spotlight, Strand und Schnee - wenn er der Meinung ist, die Automatik schafft das nicht richtig.

        Professionelle Funktionen sind eher Mangelware, Sony lässt in der Klasse nicht viel zu. Der "professionelle" Filmer (der aber nie mit dieser Kamera filmen würde), kann wie schon geschrieben die Helligkeit (eine reine Blendenvorwahl, Gain oder Shutterwahl gibt es nicht) einstellen, ausserdem gibt es mehrere Weissabgleichstellungen, zwei Belichtungsmessarten, die angesprochene Lo Lux Funktion und natürlich den manuellen Focus, wobei man per Touch auf das gewünschte Objekt scharf stellt. Mit diesen manuellen Funktionen würde ich aber als Anfänger vorsichtig sein, weil man da auch reichlich Mist bauen kann, wenn man Videofilmen Zusammenhänge nicht versteht.


        Main Fazit - als Einsteiger / Normalfilmer die intelligente Automatik nutzen und bei Problemen hier im Forum noch mal nachfragen, was aber bei den meisten Filmern eh nicht passiert.


        VG
        Jan

        Kommentar


          #5
          Die Bildqualität allgemein, besonders die Innen und Schwachlichtaufnahmen, sind bei allen Modellen der Preis-Klasse ähnlich, ein Modell einen Tick besser, die anderen etwas schlechter. Die CX 320 ist irgendwo mittendrin, aber ohne zu glänzen. Als beste Kamera in der Preisklasse wird die Panasonic V 510 gesehen, weil sie eben auch manuell mehr bietet als Sony mit manuellen Shutter, manueller reiner Blende und Verstärkung. Aber auch sie vollbringt keine Wunder und ist im Gesamtpaket nur einen Tick besser (Videoaktiv Test CX 320 = 57 Punkte, V 510 = 62 Punkte).

          Du kannst bei der Panasonic zwar die Verstärkung zurück nehmen, dafür erhälst Du aber dunklere Bilder. Oder Du fährst den Shutter in den Keller, das Bild wird superhell aber ruckelt dafür.... Fazit: Mit einem 70 PS Auto kannst Du auch nur bedingt Autorennen auf einer Autobahn veranstalten.


          Im Prinzip kann man bei Nichtgefallen nur ein was machen: Die Kamera verkaufen und eine oder zwei Klassen höher zuschlagen, bei Kameras mit grösseren Sensoren. Die Sensor Diagonale bei Deiner Kamera ist "lächerliche" 3.1 mm ! gross, wie gross sollen da der einzelne Pixel sein ? Ja, der ist superklein.

          Der Panasonic V 510 Sensor ist übrigends ähnlich gross.

          VG
          Jan

          Kommentar


            #6
            Zitat von kenan1206 Beitrag anzeigen
            Und kann man im Nachhinein, wenn man ein Bildrauschen hat dieses Filtern und wie?
            Ich hab' diverse Videos gesehen die mit Virtualdub Plugins gefiltert wurden und im Xmedia Recode sind ebenfalls div Noise Filter integriert, wobei die Funktionen nix für Einsteiger sind. Ausserdem hat wohl jedes bessere Video Schnittprogramm Funktionen zum nachbearbeiten der Videos. Versuch die Frage vielleicht einfach in 'nem eigenen Thread zu stellen, um mehr Antworten zu bekommen.

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X