Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Live Streaming an Beamer im Schulunterricht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • K.-D. Schmidt
    antwortet
    Ich entschuldige mich für die Fehlinformation - tut mir leid!
    Kein Problem, ich dachte mir schon, dass du die CX900 meinst.
    Googeln ist auch nicht nötig, die Kamera ist in der Videoaktiv-Testdatenbank zu finden:
    http://www.tests.videoaktiv.de/index...-hdr-cx-690-ve

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
    @ Skeptiker
    Die CX690 besitzt einen 1/2,88 Zoll Chip. Die Anfangsbrennweite ist 26,3 mm (KB). Mit Schärfentiefe und Weitwinkel gibt es keinerlei Probleme. Der Steadyshot verhindert sehr gut das Wackeln.
    Tatsächlich.

    @K.-D. Schmidt: Ich entschuldige mich für die Fehlinformation - tut mir leid!

    Ich weiss, wie's passiert ist: Nach "Sony CX690E" gegoogelt, und der erste "Treffer" führte zur CX900, was ich leider nicht bemerkte!

    Also Korrektur:
    Die Sony CX690 mit 1/2.88'' Sensor - also rund 1/3 Zoll.
    Und deshalb mit vergleichsweise grosser Schärfentiefe.

    Freundlicher Gruss
    Skeptiker

    Einen Kommentar schreiben:


  • K.-D. Schmidt
    antwortet
    @ Skeptiker
    Die CX690 besitzt einen 1/2,88 Zoll Chip. Die Anfangsbrennweite ist 26,3 mm (KB). Mit Schärfentiefe und Weitwinkel gibt es keinerlei Probleme. Der Steadyshot verhindert sehr gut das Wackeln.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bernd E.
    antwortet
    Verglichen mit dem Chinaböller von oben ist selbst eine HF200 top. 230 Euro würde ich für eine gebrauchte allerdings nicht ausgeben, denn bei ebay wird diese Canon inklusive Zubehör eher im Bereich von 75 bis 150 Euro gehandelt, und das ist angemessener.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    3x Testsieger 2009 - unter anderem bei Videoaktiv!
    Im obigen Link allerdings nur noch gebraucht angeboten, wenn ich das richtig sehe.

    Kann man die nicht mal zur Probe bestellen und auf Eignung testen?

    Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass die technisch beste, hier erwähnte Kamera die Sony CX690E ist, die K.-D. Schmidt an anderer Stelle für mittlerweile EUR 350.- anbietet.
    Nur, ob sie mit Ihrem grossen 1-Zoll-Sensor auch für diesen speziellen Zweck die bestgeeignete ist, weiss ich nicht recht.
    Korrektur (von mir mit der CX900 verwechselt): Die Sony CX690E hat einen 1/2.88 Zoll Sensor, also deutlich kleiner als 1 Zoll - und damit auch kein kein Problem mit genügender Schärfentiefe!

    Der Grund: Die Kameras mit kleinerem Sensor haben weitwinkligere Brennweiten für einen vergleichbaren Bildausschnitt und damit auch mehr Schärfentiefe (erwähnenswerter Nachteil: Das Bild rauscht tendenziell stärker bei schwächerem Licht).
    Das könnte für (Zitat) "es soll sowohl das Schülerheft, als auch das 50 cm hohe Experiment fokussierbar sein" eine Rolle spielen. Ich bin nicht sicher, ob man das mit Autofokus so sauber hinbekommt (die Fernbedienungen erlauben ja normalerweise keine manuelle Fokus-Korrektur), deshalb müsste man es vielleicht eher mit genügender Schärfentiefe versuchen - ob dann das Bild nicht zu weitwinklig ist, um noch alle Details zu erkennen, wäre einen Versuch wert.

    Langer Rede kurzer Sinn: Um überhaupt mal einen Anhaltspunkt zu haben, kommt man wohl nicht um einen Praxisversuch herum - der könnte z.B. auch mit einem Camcorder aus dem Bekanntenkreis (oder Schülerkreis - "Heute geht's um ein Experiment zum Thema 'Video', genauer gesagt: Camcorder - wer hat einen mitgebracht?") stattfinden.
    Zuletzt geändert von Skeptiker; 17.05.2017, 22:00.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KameraAnfänger
    antwortet
    nächster Versuch:

    https://www.amazon.de/Canon-HD-Camco...+fernbedienung

    Wäre dann aber schon an der Grenze des Budgets.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Habe gerade einen Blick auf die Billig-Kamera geworfen.

    Full HD fur EUR 72.99, aber nur mit 15 Bildern pro Sekunde.

    Von den insgesamt 12 angeblichen Käufern geben 10 volle 5 Sterne und preisen die Kamera in allen Details, wobei praktisch jeder Beitrag von zahllosen, teils ziemlich professionell aussehenden Produkt-Fotos begleitet wird.
    Ein "Käufer" vergibt nur 4 von 5 Sternen.
    Und ein Käufer vergibt nur 1 Stern.
    Er schreibt zu Beginn: "Die Kamera ist genau betrachtet ein richtiger Blender. Der Marvue Camcorder sieht rein äußerlich aus wie eine gute Videokamera, aber genauer betrachtet ist die Gerät absolut unbrauchbar und wertlos."

    Falls das der einzig objektive Käufer-Bericht sein sollte und die anderen für Ihre 5 Sterne bezahlt wurden, kann man wirklich nur abraten.

    Falls hingegen die 11 anderen zu Recht restlos begeistert sind und fast ausnahmslos zu den tollsten Produkt-Fotos fähig, wäre mein Rat: Kaufen, so schnell wie möglich, ehe es zu spät ist! :hypnotized:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bernd E.
    antwortet
    Zitat von KameraAnfänger Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr von günstigen Modellen, wie zum Beispiel:...
    Nichts. Lies dir mal die technischen Daten durch, dann wird klar, was das für eine Mogelpackung ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KameraAnfänger
    antwortet
    Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
    Tja, der anfängliche Fragesteller schweigt sich aus. Es wäre schön gewesen, zu hören, welche Lösung er nun gefunden hat.
    Vielen Dank für die zahlreichen Informationen. IP - Kamera wurde bereits ausprobiert und hat kein zufriedenstellendes Ergebnis geliefert. Eure Vorschläge mit der Videokamera werden nun angegangen. Das verfügbare Budget muss noch geklärt werden und dann wird die bestmögliche Videokamera für diesen Preis gesucht.

    Was haltet ihr von günstigen Modellen, wie zum Beispiel:
    https://www.amazon.de/dp/B06XCJVR54/...+fernbedienung

    Besten Dank nochmal!

    Einen Kommentar schreiben:


  • K.-D. Schmidt
    antwortet
    Tja, der anfängliche Fragesteller schweigt sich aus. Es wäre schön gewesen, zu hören, welche Lösung er nun gefunden hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jan
    antwortet
    Die Einschränkungen gelten meist für reine Fotokameras, bei reinen Videokameras ist seit langer Zeit ein cleaner HDMI-Ausgang ohne Einblendungen und in höchster Auflösung bei den Firmen Canon, Panasonic und Sony üblich. Mögliche Einblendungen kann man im Kameramenü ausblenden lassen. Bei mir in der Firma waren viele Jahre lang alle Videokameras per HDMI mit Bildschirmen verbunden, damit man die Bildqualität beurteilen kann, daher weiß ich das.

    VG
    Jan

    Einen Kommentar schreiben:


  • K.-D. Schmidt
    antwortet
    Für meine Sony CX690E gilt:
    1. Wird das Live-Bild auch ausgegeben, ohne dass man aufnimmt?
    Ja.
    2. Schaltet die Kamera evtl. nach einer gewissen Einschaltdauer ohne REC automatisch wieder ab?
    Nein, wenn man sie über Netzteil betreibt.
    3. Wird das Bild per HDMI evtl. von störenden Einblendungen überlagert?
    Nein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Zitat von Matthes Beitrag anzeigen
    ... Schau mal bei ebay, nach Camcordern mit HDMI-Ausgang (in der Regel Mini-HDMI).
    HDMI-Ausgang ist ein sehr allgemeines Kriterium.

    Im Prinzip haben alle +/- aktuellen (System-)Kameras oder Camcorder, die Full HD filmen, auch einen HDMI-Ausgang. Viele haben auch noch analoge Ausgänge (Video und Audio out - oft als Kombi-Stecker), so, wie auch Beamer normalerweise noch analoge Eingänge haben.

    Und davon haben alle, die sich für den Anschluss eines externen Monitors zur Aufnahme eignen, einen Live-Ausgang - man sieht das Bild, das aufgenommen wird - normalerweise auch, bevor aufgenommen wird.

    Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind (was bei Camcordern meines Wissens der Fall sein sollte), bleiben 3 Fragen zur Abklärung:

    1. Wird das Live-Bild auch ausgegeben, ohne dass man aufnimmt? Also, einfach HDMI-Kabel anschliessen, Kamera einschalten, und das Kamera-Bild erscheint auf dem externen Gerät (Monitor / Beamer / TV).

    2. Schaltet die Kamera evtl. nach einer gewissen Einschaltdauer ohne REC automatisch wieder ab ("Auto Power off" - das wäre in diesem Fall nicht erwünscht)?
    Und falls ja, tut sie es nur im Akku-Betrieb (um Batterie zu sparen) oder auch im Netzbetrieb?

    3. Wird das Bild per HDMI evtl. von störenden Einblendungen überlagert ("overlays")? Lassen die sich ausblenden ("Clean HDMI")?

    Vielleicht als letzter Punkt:
    Eine Infrarot-Fernbedienung benötigt im Prinzip Sichtkontakt (bzw. unverstellten Weg) zwischen Fernbedienungs-Sender und Kamera-Empfänger. Bei stärkerem Sender kann der Weg auch indirekt sein (von der Fernbedinung zunächst an die Wand und von der Wand zurück zur Kamera).
    Zuletzt geändert von Skeptiker; 13.05.2017, 10:11.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthes
    antwortet
    Es gibt eine Reihe von Camcordern, die direkt über HDMI ausgeben können und so ein Live-Streaming ermöglichen. Dann ist kein PC vonnöten. Ich selbst habe eine Sony NEX VG 20, die aber selbst gebraucht das Budget deutlich überstiege...
    Schau mal bei ebay, nach Camcordern mit HDMI-Ausgang (in der Regel Mini-HDMI).

    Einen Kommentar schreiben:


  • K.-D. Schmidt
    antwortet
    Ich könnte dir eine gebrauchte, aber bestens erhaltene, Sony CX690 anbieten. Full HD, natürlich Autofokus, Fernbedienung mit Zoom, Aufnahme auf Speicherkarte und miniHDMI-Ausgang. Komplett mit Netzgerät und Kabeln, falls gewünscht auch mit Tasche, in der alles verstaut ist. Nur die 300 Euro sind nach meiner Meinung dafür etwas knapp bemessen.

    MfG

    Einen Kommentar schreiben:

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X