Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Synchronimpuls vom Video-Ausgang nicht synchron mit der Aufnahme bei Camcorder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Synchronimpuls vom Video-Ausgang nicht synchron mit der Aufnahme bei Camcorder

    Hallo,
    Ich versuche im Moment meine Super8-Filme mit dem Panasonic HDC-SD20 zu digitalisieren. Umgebauter Braun-Projektor.
    Obwohl der Filmtransport und der Video-Vert-Impuls-25 Hz exact synchron ist (gemessen mit Oszi), Belichtungszeit 1/180 sec, läuft gelegentlich ein Flimmerstreifen über das Bild.
    Kann es möglich sein, dass während der Aufnahme der Vert-Impuls gar nicht mit der Aufnahme synchron ist?
    mfg

    #2
    Dumme Frage, vielleicht stehe ich auf der Leitung, aber warum 1/180 sec? Läuft der Film mit 18 oder mit 24 Bildern?
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      Die Zeit kannn ich mir schon vorstellen, für mich ist interessant wie der "Flimmerstreifen" aussieht und wie er läuft.
      Flimmert er tatsächlich?
      Oder ist es ein schmaler Balken der gemächlich durch das Bild läuft.
      Wobei ich auch eine Zeit um die 1/50 bevorzugen würde.
      man lernt nie aus...:good:

      Kommentar


        #4
        Hallo Wabu (auch im Magix der Mann mit guten Tips) und Joachim, entschuldigt bitte dass ich nicht gleich reagiert habe, ob wohl ich derjenige bin, der euch braucht. Im Moment habe ich den Camcorder nicht zur Verfügung. Evtl. in einer Woche. Dann kann ich weiter fragen.
        Die Super8 Filme sind unterschiedlich aufgenommen (18 und 24 Bilder), abspielen jetzt mit 25 Bilder /sec, und werden dann mit Magix-VDL wieder in der Geschwindigkeit angepasst. Dafür habe ich eine Regelschaltung, die den ausgetauschten Projektormotor (jetzt Schrittmotor) exakt synchron mit dem Camcorder-Vert-Impuls hält.
        Einfach ausgedrückt: Eine Lichtschranke am Projektor gibt ein Signal genau dann, wenn der Filmtransport um ein Bild beendet ist.
        25 Bilder/sec heist alle 40msec ein Bild.
        Wenn ich mit langer Belichtungszeit (1/50=20msec) arbeite rückt mir der Transport des Films in die Aufnahmezeit. Je kürzer ich die Belichtungszeit einstelle, sollte doch die Aufnahmezeit des Camcorders nicht in die Zeit des Filmtransport fallen. Oder ich verstehe hier was falsch. Ich habe es noch so hinbekommen, wie auf dem Bild sichtbar, dabei keine Wanderung mehr des "verschmierten" Teiles.
        Angehängte Dateien

        Kommentar


          #5
          Das scheint mir ein Problem beim Andruck des Filmes im Projektor zu liegen - es sieht so aus als wenn die Andruckplatte in dem unscharfen Bildteil (noch) nicht ganz anliegt.
          man lernt nie aus...:good:

          Kommentar


            #6
            Wabu, ich glaube Du hast recht, irgend etwas scheint in dem Bereich Mitnehmer und Druckplatte nicht zu stimmen, zu mindestens vom Geräusch her. Ich werde das mal untersuchen. Der Projektor hat ja auch einige Stunden auf dem Buckel.
            Vielen Dank für den Tip.

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X