Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mit welcher Kamera dreht man erfolgreiche Filme?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mit welcher Kamera dreht man erfolgreiche Filme?

    Über all den technikverliebten Debatten zur Notwendigkeit von 3D, 4K, 1080p50 oder 4:2:2 wird gerne mal eine alte Weisheit vergessen: Bei einem Film zählen andere Dinge viel mehr als die Kamera. Belegt wurde das jetzt wieder beim Sundance Festival, dem wohl wichtigsten Filmfestival für unabhängige Produktionen, dem unter anderem Filmemacher wie Quentin Tarantino oder Jim Jarmusch ihren Durchbruch verdankten. Die Bandbreite der für die diesjährigen Beiträge verwendeten Kameras reicht vom Smartphone bis zur 35mm-Filmkamera und vom kleinen SD-Camcorder bis zur 5K-Maschine.

    Bei je einem Film kamen zum Einsatz:
    Apple iPhone, Cisco Flip, 8mm-Filmkamera (Modell nicht angegeben), JVC Consumercamcorder (Modell nicht angegeben), Sony PD100, DSLR/Kleiner Camcorder (Modell nicht angegeben), Canon Vixia (Modell nicht angegeben), Canon XA10, Canon T2i (US-Version der 550D), Panasonic GH2, Canon 1D, Panasonic HVX (Modell nicht angegeben), JVC HD110, JVC HM700, Panasonic P2 (Modell nicht angegeben), Sony FS100, Sony FS700, Panasonic VariCam, Cineflex (keine Angaben zur Kamera), Sony F900, Sony HD800 (gemeint vermutlich F800), Arriflex 235, Panavision Millenium XL, Panavision Platinum, Panavision (Modell nicht angegeben), Arri Filmkamera (Modell nicht angegeben), 35mm-Filmkamera (Modell nicht angegeben), Arricam Studio

    Je 2x:
    Panasonic DVX100/100A, Panasonic AF100/101, Sony HD-Kamera (Modelle nicht angegeben), Red One, Arriflex 416

    Je 3x:
    Sony EX1, Canon C300, Arricam Lite

    Je 4x:
    GoPro, Red One MX

    Je 6x:
    Canon 7D, Sony F3

    7x:
    Sony EX3

    9x:
    Red Epic

    12x:
    Arri Alexa

    18x:
    Canon 5D (davon mindestens 4x MkII und 1x MkIII, übrige nicht näher spezifiziert)

    Mehrfachnennungen waren möglich, da einige Filme mit mehreren verschiedenen Kameras gedreht wurden.

    Quelle: What the 2013 Sundance Filmmakers Shot On

    #2
    Umkehrschluss: Dass die meisten Filme eher sehr durchschnittlich sind, liegt nicht - mehr - an der Technik.

    Beste Grüße, Rod (sich an die Nase fassend :) )

    Kommentar


      #3
      Allerdings überwiegen hier schon die gehobeneren Kameras - aus der Sicht des Consumermarktes. 400 Euro Geräte sind da halt keine dabei. :)
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
      http://videotreffpunkt.com

      Kommentar


        #4
        Hi,

        zunächst einmal dreht man mit einer tollen Story einen tollen Film. Das wird leider oft vergessen. "Stop talking about technology - do the story" eine alte Weisheit

        Liebe Grüße
        Lutz Dieckmann
        NEU. Live Streams zu aktuellen Video-Themen auf: http://hd-filmschule.de/live-stream-...ilmschule.html

        Kommentar


          #5
          Da muss ich aber de Lutzemann Recht geben.
          Tuh es einfach!!
          :star: Eifelfreund und HD Videoschnitt :star:

          Kommentar

          Sky1

          Einklappen

          Sky2

          Einklappen
          Lädt...
          X