Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chinaböller alle gleich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • einer9000
    antwortet
    Bei den Cams wird meist immer mit unterschiedlichen Sensoren und Prozessoren geworben (teilweise mit SonY). Ich konnte keine wirklichen unterschied am ende feststellen. Auch die eher "gehypten" billig cams waren nicht wirklich besser m.m.n.

    Ich habe mir jetzt die china cams mit echten natives 4K angeschaut, da muss ich dir recht geben, hier sieht man schon qualitativ einen ordentlichen unterschied....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Codi
    antwortet
    Sicher gibt es viele Cams die sich 1:1 ähnlich sind und alle mehr oder weniger mäßige Ergebnisse liefern. Bei den von dir getesteten Cams handelt es sich wahrscheinlich um Cams mit Allwinner V3 Chip und OV4689 Sensor oder ähnlichen. Diese Low Budget Cams liefern natürlich auch kein natives 4k, sondern nur interpoliert, da der verbaute Chip dies auch gar nicht kann.Es lohnt sich daher doch, eine Actioncam zwischen 60 und 100€ aus China zu kaufen, da diese mit ganz anderer Hardware arbeiten. Zum Beispiel wären da die Hawkeye Firefly 8S und die ThiEYE T5e. Diese Cams haben einen Ambarella Chip (verwendet auch GO Pro) und einen Sony Sensor. Damit sind Aufnahmen mit 720p/240fps, 1080p/120fps sowie natives 4K mit 30fps möglich.
    Zuletzt geändert von Codi; 29.10.2017, 19:37.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim Sauer
    antwortet
    Die Ähnlichkeiten sind kein Zufall - dahinter stecken meist die Hersteller der entsprechenden Sensoren oder Prodzessoren, die Baugruppen-Plattformen entwickeln um ihre Produkte leichter vermarkten zu können. Das gibt es zum Beispiel auch bei den nun gerade kommenden 360-Grad-Kameras. Siehe: https://www.videoaktiv.de/2017032615...plattform.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • einer9000
    hat ein Thema erstellt Chinaböller alle gleich?.

    Chinaböller alle gleich?

    Ich konnte mehrere günstige China Actioncams testen u.a. von DBPower, Apeman,Yeemak und Eken.
    Irgendwie komme ich allerdings zu dem Ergebnis das da im Prinzip überall im inneren das gleiche verbaut ist. Es gibt zwar Unterschiede in der Software und auch unterschiedliche Funktionen, z.b. Bildstabilisator oder auch Aufnahmewinkel Einstellungen (170°,140°100°).
    Diese Einstellungen/Funktionen scheinen aber auch nur "digital" zu sein, z.b. der Bildstabilisator beeinträchtige m.m.n. sogar die Qualität.
    Im großen und ganzen kommt man nach dem Schnitt auf das gleiche Endergebnis.

    Einen wirklichen Unterschied sieht man nur zwischen den 1080p und 4K Action Kameras, dies dann aber bezogen auf die 1080p aufnahmen, da die 4k aufnahmen natürlich nichts taugen.

    Mein Fazit:
    Wenn man sich eine günstige China Action Cam zulegen möchte, würde ich nicht mehr als 40-50€ bezahlen und eine sogenannte "4k aktion cam" kaufen, wenn möglich von einer eher bekannteren China Marke...

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X