Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gopro HD Hero 3D - Erfahrungen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gopro HD Hero 3D - Erfahrungen?

    Hallo,

    bin seit kurzem auch auf dem 3D Trip. Hab mir ein neues Notebook gekauft, von dessen 3D-Fähigkeit ich erst nach dem Kauf erfahren habe. Da war die Freude natürlich gross. Wollte ich nur mal nebenbei ewähnen. Falls es jemanden interessiert; Toshiba Satellite P775-110 (nvidia 3d Vision). Mit meinem alten Laptop konnte ich die aufnahmen von der gopro gerade mal so anschauen, bearbeiten ging damit gar nicht.

    So, dann habe ich gleich mal youtube nach 3d-Aufnahmen von der gopro durchsucht. Viele gute Sachen sind dabei und es fasziniert mich diese Dinge in 3D zu sehen.

    Ich habe bereits eine gopro hd, und vor kurzem habe ich mir das gopro hd hero 3D Gehäuse gekauft. Jetzt fehlt nur noch die zweite gopro hd und dann kanns ja eigentlich los gehen. Bisher habe ich hauptsächlich auf ausgedehnten Motorrad-Touren gefilmt, oder bei unseren Tauchsafaris im südlichen Roten Meer. Ab nächstes Jahr möchte ich mit dem Drachen fliegen anfangen.

    Also ich finde so ungeeignet kann die gopro hd hero für 3D-Aufnahmen nicht sein. Dafür sind die youtube User-Videos eindeutig zu gut, naja einige wenige. Wie sind eure Erfahrungen, falls ihr welche habt?

    Bei mir stellt sich noch die Frage nach dem besseren Bearbeitungsprogramm: Magix oder Sony Vegas Movie Studio HD 11 Platinum Suite. Ich kann nicht erkennen welches Programm was besser oder schlechter kann. Mit Magix soll man angeblich schneller vorwärts kommen, also das Programm würde sich einem leichter erschliessen als sony Vegas Movie Studio. Für mich ist das aber auch kein Problem, wenn man sich erst mal eine Weile mit dem Programm beschäftigen muss. Dafür soll sich die Einarbeitungszeit dann aber auch lohnen.

    Sony Vegas Pro 11 scheint wohl recht beliebt zu sein, aber ist mir eindeutig zu teuer.

    So das war mal mein erste Beitrag hier. Freut mich dabei sein zu dürfen hier in der Community.

    Gruss bomerang :good:

    #2
    würde mich auch interessieren!

    Kommentar


      #3
      Es hängt davon ab, welches Ausgabeformat gewünscht ist. Wenn du das ganze für 3D Blu Ray produzierst, würde Magix mit Ausnahme von Pro X4 flach fallen, weil die VdL Versionen keine Ausgabemöglichkeit zu 3D Blu Ray haben.Wenn du aber andere Ausgabeformate willst, wie etwa side-by-side half, würde auch VdL gehen. Persönlich bin ich halt eher ein Fan der Vegas Produkte, auch für den 3D Schnitt.

      Was ich nicht weiß ist aber die Frage, wie gut das Material etwa in Vegas verarbeitbar ist - da ich die Kamera nicht habe. Hier würde ich einen Schnippsel Originalmaterial brauchen, dann könnte man sich das ansehen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang
      http://videotreffpunkt.com

      Kommentar


        #4
        Hi Wolfgang,

        ich hab mich nun für Vegas Movie Studio 11 Hd Platinum entschieden und Vegas Pro 8 habe ich auch kürzlich gekauft (weil es im Vegas-forum.de einen tollen Tip gibt wie man günstig auf Vegas Pro 11 upgraden kann. Ich glaube wir beide hatten dort sogar schon email-Kontakt (wegen der Frage ob man eine bereits freigeschaltete Version umschreiben lassen kann...).

        Jedenfalls habe ich seit heute meine 2. gopro hd und werde erstmal weiter mit Vegas Movie Studio 11 testen, bevor ich das Upgrade kaufen werde. Ich hab ja auch noch keinen Plan wegen dem 3d-Workflow. Von gopro selber gibts bei youtube ein paar Videotutorials, welche erklären wie man mit der Software Cineform-Studio umgeht. Damit werde ich dann wohl auch mal anfangen, bevor ich mich mit der Frage beschäftigen werde, wie man die Videos in Vegas Movie Studio 11 importiert/bearbeitet.

        Erstellen möchte ich mit der gopro stereoskopische 3d-Videos/Fotos, welche man dann mit Shutter-Brillen (bei mir über nvidia 3d vision am Notebook) anschauen kann.

        Bei youtube kann ich aber merkwürdigerweise mit Firefox und aktiviertem HTML5 (bei youtube) keine stereo3d-Videos mehr schauen. Musste dazu jetzt Powerdvd12 installieren (hervorragendes Programm). Ansonsten finde ich nur wenig bis gar keine Videoportale wo man sich 3d-Streams anschauen kann. Wisst ihr vielleicht noch welche?

        Danke und Gruss
        Denny

        Kommentar


          #5
          Seit dieser Woche habe ich zwei GoPro Hero 2 und das 3D-Gehäuse. Diese Lösung soll die Möglichkeiten meiner 3D-Kamera erweitern.

          Da Blu-Ray 3D bei HD 1080 (in Consumer-Kreisen als FULL HD bekannt) zwingend 24p voraussetzt, kann die Hero 2 mit Protune dienen. Allerdings muss das Schnittprogramm mit der damit verbundenen Farbausgabe in ARRI bzw. TECHNICOLOR klarkommen, sonst wirken die Farben sehr flau.

          Es gibt allderdings Nachteile, die nicht verschwiegen werden sollten:

          - das Gehäuse funktioniert nur mit der Hero und der Hero 2, nicht aber mit den aktuellen Hero 3, die kleiner sind.

          - die Ports an der Rückseite der Kameras sind mit dem Synchronkabel belegt, die Kameras können also nicht ferngesteuert werden

          - es gibt im Moment einen Firmware-Bug: setzt man beide Kameras ausgeschaltet in das Gehäuse und schliesst das Synchronkabel an, dann beginnt die eine Kamera ( deren Auslöser von aussen nicht zugänglich ist) beim Einschalten sofort mit der Aufnahme. Man muss vor dem Einschalten erst das Synchronkabel von den Kameras entfernen

          - mit dem Kopfband ist das Ganze dann doch schon recht schwer und nicht jedermanns Sache. Mit dem Brustband geht es aber sehr gut, auch mit dem Saugnapf. Habe eine Autofahrt mit 100 km/h gefilmt, das klappte hervorragend.

          - zischen den beiden Kameras besteht eine Höhendifferenz, die mit dem Schnittprogramm ausgeglichen werden muss. CineForm gleicht sie selber aus

          allerdings ist die Lösung auch in mancherlei Hinsicht einfach klasse:

          - trotz des geringen Abstandes der Objektive ist der 3D-Effekt sehr gut

          - die auf dem Kopf eingesetzte Kamera wird umgeschaltet, so dass später zwei korrekte Filme ausgelesen werden können

          - die Dateinamen der linken und rechten Kamera heissen 3D_L0001 und 3D_R0001, so dass die Zuordnung später problemlos ist

          - die Aufnahmen sind synchron

          Da der 3D-Effekt von einem bis ungefähr zwanzig Meter am ausgeprägtesten ist, kann man diesen GoPros schon tolle Aufnahmen machen, die eine hervorragende Erweiterung für eine normale 3D-Kamera darstellen.
          Zuletzt geändert von Stephan_LB; 08.06.2013, 21:23.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Stephan_LB Beitrag anzeigen
            das Gehäuse funktioniert nur mit der Hero und der Hero 2, nicht aber mit den aktuellen Hero 3
            Ein 3D-Gehäuse für die Hero3-Modelle wird's irgendwann auch geben, nur hat GoPro bisher offengelassen, wann. Was das jetzige 3D-Gehäuse angeht, sollte man vielleicht noch darauf hinweisen, dass es entweder mit zwei Hero1 oder mit zwei Hero2 bestückt werden kann, aber nicht kombiniert mit einer Hero1 und einer Hero2. Der entsprechende Hinweis in der Anleitung ist missverständlich, und schon mancher hat sich gewundert, warum seine Kameras nicht funktionieren.

            Kommentar


              #7
              Grosse Hoffnungen auf ein 3D-Gehäuse für die Hero 3 würde ich mir nicht machen, denn JVC hat ja die Produktion ihrer 3D-Kameras (TD 1 für Consumer und Profi-Version GY-HMZ1) bereits eingestellt. Sony hat die Produktion des Profimodells ebenfalls eingestellt, baut zwar noch ein Consumer-Modell, das aber immer mehr abgespeckt wird und in Interviews über die Zukunft lässt sich schon herauslesen, dass die Begeisterung für 3D auch bei Sony schwindet. Welche Zukunftspläne Panasonic mit dem 3D-Adapter für seine Top-Consumer-Camcorder hat, lassen sie nicht raus, aber auch hier ist der Enthusiasmus spürbar abgekühlt, wie den Verlautbarungen eindeutig zu entnehmen ist. Dass dem 3D-Profimodell Z 10000 ein eng verwandtes 2D-Modell zur Seite gestellt wurde, ist auch kein wirklich ermutigendes Zeichen.

              Grundsätzlich sollte man bei 3D mit zwei Kameras zwei exakt gleiche Modelle nehmen, denn bei zwei unterschiedliche Modelle auch von einem Hersteller ist nicht auszuschliessen, dass der Bildeindruck und die Nachführung der Belichtung nicht exakt glich sind und Unterschiede in den beiden Teilbildern sind für den Zuschauer extrem unangenehm.

              Da, wie gesagt, die Hero 2 mit Protune-Modus 24p beherrscht, der für Blu-Ray 3D in HD 1080 zwingend vorgeschrieben ist, sind zwei Hero 2 für 3D sicher die bessere Wahl.

              Wer zwei Hero 1 verwenden will, muss sich im klaren darüber sein, dass er bei der Erstellung einer Blu-Ray 3D (MVC-Codec - volle 2D-Kompatibilität) mit HD 720 Vorlieb nehmen muss, da diese kein 24p ausgeben kann ! Als Alternative kann er SIDE BY SIDE machen, was aber nicht 2D-kompatibel ist.

              Meinerseits hoffe ich noch darauf, dass GoPro den Firmware-Bug bei der Hero 1 und der Hero 2 (das Starten tritt bei beiden Modellen auf) noch in den Griff bekommt.

              Habe Gopro in dieser Sache mal angeschrieben, mal sehen, bin auf die Antwort gespannt.
              Zuletzt geändert von Stephan_LB; 09.06.2013, 07:40.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Stephan_LB Beitrag anzeigen
                Grosse Hoffnungen auf ein 3D-Gehäuse für die Hero 3 würde ich mir nicht machen
                Versprechen kann ich nicht, dass eines kommt, doch GoPro hat bisher auf Nachfrage immer mitgeteilt, dass es ein 3D-Gehäuse für die Hero3-Modelle geben wird. Ein gewisser Markt dafür ist immerhin vorhanden, der Konstruktionsaufwand geht gegen Null und obendrein schafft man einen Anreiz für Kunden, gleich zwei Kameras zu kaufen. Falls GoPro sich allen Aussagen zum Trotz mittlerweile intern aber doch dagegen entschieden haben sollte, dann wird man das auch kaum nach außen kommunizieren. Offizieller Stand der Dinge ist derzeit jedoch noch: "Yes, there will be a 3D housing for the Hero3!"

                Kommentar


                  #9
                  Ja was erwartet man? Der 3D Hype ist vorbei, der Verkaufserfolg der 3D-Consumer-Kameras war offenbar ein begrenzter - und überhaupt leidet der gesamte Kameramarkt bei den Geräten unter 1000 Euro mit massiven Absatzschwächen. Da darf man sich nicht wundern wenn es keine neuen Modelle gibt, und alte eher auslaufen. Wobei es weniger zu verstehen ist wenn alte Modelle auslaufen - den die Entwicklungskosten sind investiert, und einen negativen Deckungsbeteitrag 1 wird man ja damit auch nicht machen. Trotzem: wer sich halt für s3D interessiert sollte sich mit Geräten eindecken solange die noch verfügbar sind. Egal, worauf jetzt die Wahl fällt.
                  Lieben Gruß,
                  Wolfgang
                  http://videotreffpunkt.com

                  Kommentar


                    #10
                    Der erste Prüfstein des Engagements von GoPro in Sachen 3D wird erst einmal sein, ob die jeweilige Firmware der Hero und der Hero 2 dahingehend bereinigt wird, dass die linke Kamera beim Einschalten mit angeschlossenem Synchronkabel nicht sofort aufnimmt. Daran wird sich ablesen lassen, ob GoPro überhaupt noch etwas in 3D investiert.

                    Über ein 3D-Gehäuse für die Hero 3 würde ich mich sehr freuen, denn da bei diesen Kameras die Fernsteuerung in Form von WIFI bereits eingebaut ist, steht einer Fernsteuerung des 3D-Systems eigentlich nichts im Wege. Allerdings muss für die Hero 3 in der Firmware sichergestellt sein, dass nur noch bei der Führungskamera das WIFI aktiv ist und bei der anderen ausgeschaltet ist. Da ist also schon noch ein bisschen Aufwand nötig.

                    Die Sache mit 3D und 4K (oder UHDTV) erinnert mich an die Quadrophonie in den Siebzigern: die Studios und Kunden waren gerade bei dem Schritt von Mono auf Stereo umzusteigen, da wollte die Industrie schon den nächsten Schritt zu vier Kanälen und hat sich schlussendlich total übernommen, denn sie hat wegen des hohen Aufwand beim Aufnehmen beim Programmangebot sehr vorsichtig taktiert und im Unterhaltungsbereich hauptsächlich Tanzmusik herausgebracht. Damit waren die Anlagen natürlich nicht zu verkaufen.

                    Auch heute bei 3D haben die Filmstudios den Aufwand für 3D total unterschätzt und fahren, da das Publikum sich an den Effekt gewöhnt und nun auch die Fehler sieht, das Angebot an Produktionen spürbar zurück. Auch haben die Kunden längst erkannt, dass Videofilmen eben nicht so im Vorübergehen zu machen ist, will man keine superlangweiligen Filme machen. Der Kunde nimmt lieber sein bereits vorhandenes Smartphone als einen klobigen Camcorder, was bei 3D wegen des notwendigen Objektivabstand nun mal unausweichlich ist.

                    Dann kommt natürlich wieder mal der berühmte Industriemurx (Einschränkungen, die für den Kunden völlig unerklärlich sind) dazu, in dem man bei den 3D-Camcordern für Consumer im 3D-Modus nur HD 1080 50i, nicht aber die zur Erstellung von Blu-Ray 3D in HD 1080 mit einem MVC-Codec zwingend erforderlichen 24 Bilder pro Sekunde implementiert hat. Da sowohl Sony, wie auch JVC und eben auch Panasonic Blu-Ray-Spieler mit 3D-Funktion produzieren, wissen diese wie die gültigen Formate aussehen dürfen. Daher waren die 3D-Consumer-Camcorder für das von den Kunden erhoffte Produzieren von Blu-Ray 3D einfach unbrauchbar und dann soll man sich nicht darüber wundern, wenn sie von den Kunden nicht gekauft werden.

                    Da die GoPro-Lösung in Sachen 3D zwingend eine Nachbearbeitung erforderlich macht, die nur ein sehr kleiner Teil der Camcorder-Besitzer tatsächlich auch macht, ist der Erfolg noch zweifelhafter als bei den 3D-Camcordern. Das wird man auch bei GoPro wissen.
                    Zuletzt geändert von Stephan_LB; 14.06.2013, 16:42.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo, ich habe einen 3D Frame für die HERO3 entwickelt mit dem man 3D Videos filmen kann.
                      Die Synchronisation übernimmt die WIFI Fernbedienung. Klappt super.







                      http://www.ebay.de/itm/281170140009?...84.m1555.l2649

                      Gruß Andy

                      Kommentar

                      Sky1

                      Einklappen

                      Sky2

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X