Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Actioncam hat die beste WLAN Streaming Qualität

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo Dieter danke für den Test.

    Da sieht die X3000 gegenüber der G81 extrem besser aus.

    War an der G81 der Dual IS eingeschaltet? Ich meine mal gelesen zu haben, dass normale Kameras durch abrupte Stöße zu Defekten neigen. Ich hatte das lediglich einmal mit einer Kompaktkamera auf glatter Straße probiert.

    Nach dem was ich nun gesehen habe werde ich mir in den nächsten Wochen auch eine X3000R kaufen, auch wenn ich dieses Jahr wegen der Temperaturen sicherlich keine größere Radtour mehr mache.

    Hast du inzwischen Prodenalin 2.0? Wenn ja, lohnt es sich von 1.0 umzusteigen?

    Ciao

    Kommentar


      #17
      :bashful: Deshalb habe ich bei dem Youtube-Filmchen der G81 auch dazugeschrieben, dass man das nicht nachmachen sollte!
      Bei der G81 war alles eingeschaltet. Aber die Kamera ist eben nicht dafür gemacht!!!

      ProDRENALIN 2.0 habe ich inzwischen. Allerdings noch kein Projekt für die Nutzung. Kann also zu den Unterschieden noch nicht viel sagen.

      Dieter

      Kommentar


        #18
        Danke, ist schon ein gewaltiger Unterschied.
        Mit welchem Blickwinkel hast du mit der X3000 gefilmt - 120°? -, es ist fast kein "Fisheye" Effekt zu sehen.
        Gefühlsmäßig komme ich „fast“ mit meinen AS100 (AS200) auf das gleiche Ergebnis, muss aber noch ProDRENALIN 2.0 drüber laufen lassen ("Fisheye" & Stabilisierung) allerdings nur in 1080p 50.
        Von deinem "Gefühl" heraus wie groß ist der Unterschied zwischen X1000 & X3000?
        Ich frage eigentlich nur, weil ich am Überlegen bin, ob es sich lohnt, auf die HDR-AS300 zu "upgraden"
        MfG
        A-Wolf

        Kommentar


          #19
          Ich habe den Wechsel zwischen der X1000 und der X3000 hauptsächlich wegen des grandiosen Stabis gemacht. Ich benutze die Kamera überwiegend bei Radtouren (deshalb auch der Test auf dem Fahrrad!).
          Die X1000 ist unbestritten eine hervorragende Kamera!
          Zu den Optimierungen der X3000 gehört auch die "Begradigung" des Fisheye-Effekts. Ich habe die Kamera im weitesten Winkel laufen lassen.

          Dieter

          Kommentar


            #20
            Ich habe noch einen weiteren Test gemacht:
            Fahrradfahrt mit Sony FDR-X3000R Mitte Oktober bei wechselnden Lichtverhältnissen - z.B. unten dunkel und oben sehr hell.
            Einfahrt in einen sehr schwach beleuchteten Tunnel (der Tunnel Schee in Richtung Nordbahntrasse Wuppertal).
            Man hört die Fahrtgeräusche sehr stark. Es kann aber an der Kamera ein externes Mikrofon mit Windschutz angeschlossen werden!
            Das Video ist unbearbeitet (durch mich). Der Winkel ist voll aufgezogen (die Kamera hat eine kleine Telefunktion von 17 - 32 mm).
            Aufnahme in 2160p30.
            https://youtu.be/GY3RnYk8aRs

            Übrigens versorge ich unterwegs auf dem Rad die Geräte mit Strom vom Nabendynamo (ungleichmäßige Stromversorgung). Mein Scheinwerfer hat einen USB-Ausgang. Von dort gehe ich auf ein Powerpack als Pufferakku (und für die gleichmäßige Stromversorgung).
            Das Powerpack wird so ständig nachgeladen.
            Am Powerpack schließe ich dann z.B. Kamera, Smartphone, Navigationsgerät etc. an. Das Powerpack hat 3 leistungsstarke USB-Ausgänge.
            Damit kann ich auch komplette Tagestouren strommäßig durchstehen.

            Die FDR-X3000R hat noch ein neues Feature: die Fernbedienung kann (bei entsprechender Konfiguration) die ausgeschaltete Kamera einschalten und starten (allerdings mit einer kleinen Verzögerung). Beide Geräte immer aktiviert starten schneller!
            Wenn man immer "schussbereit" sein will, muss man die 2.Option nutzen.

            Dieter
            Zuletzt geändert von Dieter Wilke; 17.10.2016, 08:43.

            Kommentar


              #21
              Hallo Dieter,

              die Aufnahme im Tunnel finde ich sehr beeindruckend.

              Die Möglichkeit per Fernbedienung die Kamera zu starten finde ich auch super. Es ist einer der Punkte warum ich sie mir auch kaufen werde. Meine beiden AS200 sind außerhalb der Handreichweite angebracht und ich muss immer wieder anhalten um sie zu starten.

              Lassen sich Videos der X3000 in 2160p mit denen der G81 problemlos kombinieren oder sind die Farbabweichungen erheblich?

              OFF TOPIC
              was ist eigentlich aus dem Feiyu Gimbal geworden der im Video deiner youtube Seite so orientierungslos umher schwenkt?

              Ciao

              Kommentar


                #22
                Sowohl die G81 als auch die X3000 haben verschiedene Bildstile. Bei der G81 nutze ich "Normal" und bei der X3000 "Vivid = Lebhaft".
                Der Unterschied ist m.E. nicht erheblich.
                Ich meine, man sollte/kann aber ruhig sehen, dass mit 2 Kameras gearbeitet wurde.

                Der Gimbal ging direkt nach China zurück (dafür die von Dir angesprochene Aufnahme für den Support - konnten sie sich dann bei Youtube ansehen).
                Der Fehler lag aber bei mir. Ich hatte eine falsche Firmware aktualisiert (die Modellbezeichnungen sind sehr verwirrend). Zum Glück hatte ich nur die Versandkosten.
                Setze ihn seit knapp einem Jahr wieder intensiv ein.

                Noch zur Fernbedienung: da gibt es von Sony eine spezielle Fahrradhalterung. Diese Fahrradhalterung hat nur einen Fehler: sie kann nicht als Ladestation genutzt werden. Die Originalladestation kann dafür nicht am Fahrrad befestigt werden. Ich denke gerade über eine Lösung nach.
                Die Stromversorgung am Fahrrad ist ja sichergestellt :bashful:

                Dieter
                Zuletzt geändert von Dieter Wilke; 17.10.2016, 15:15.

                Kommentar


                  #23
                  Hallo Dieter,

                  eine Frage, da ich derzeit die FDR-X3000 im Test habe: Hast Du in 4K auch mal eine durchgehende Aufzeichnung ausprobiert? Unsere Kamera hat nach circa 50 Minuten in 4K wegen eines Hitzeproblems abgeschaltet. Und auf unserer Testfahrt meldete sie bei einer frisch formatierten 64 GB Karte nach 8 GB, dass diese voll sei. Ähnliche Probleme auch schon mal gehabt?
                  Viele Grüße
                  Joachim Sauer

                  Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo Joachim,
                    ich habe die Kamera jetzt eine Woche und erst gestern mal etwas getestet. So viel ist da noch nicht zusammengekommen.
                    Ich kann die Kamera aber mal einfach bei mir so laufen lassen und gucken, was passiert.
                    Mir ist nur aufgefallen, dass die Verbindung der Fernbedienung zur Kamera etwas hakelig ist. Ich hatte einmal die Situation, dass ich die Fernbedienung komplett ausschalten musste. Erst nach Neustart arbeitete sie wieder ordentlich. Die Aufnahme lief in der Zeit weiter und konnte mit der dann wieder arbeitenden Fernbedienung beendet werden.
                    Ich melde mich weiter und informiere hier.

                    Dieter

                    Kommentar


                      #25
                      Da wäre ich sehr dankbar! Einfach mal in 4K-Aufzeichnung durchlaufen lassen bis der Akku leer ist. Aber Achtung: Vor der Linse muss sich was bewegen, sonst muss der Prozessor nicht arbeiten und wird auch nicht warm. Ganz herzlichen Dank schon mal!
                      Viele Grüße
                      Joachim Sauer

                      Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo Joachim,

                        habe getestet:
                        1. nach 40 Minuten kam der Wärmefehler auch bei mir (Unterschied evtl. weil bei mir Raumtemperatur herrschte), siehe beigefügte GrafikSony FDR-X3000R Fehlermeldung im Display.jpg
                        Nach der Beschreibung im Handbuch ist das wohl normal.
                        Für mich nicht ganz so relevant, da ich in der Regel wesentlich kürzere Szenen mit der Actioncam aufnehme.
                        2. kein Fehler mit der microSDXC-Karte. Ich benutze die microSDXC SanDisk Extreme Class 10 U3, ebenfalls mit 64GB. Die Karte war vorher in der Kamera formatiert worden.
                        3. ich nehme immer in 2160p30 auf.

                        Fazit:
                        die Kamera ist kein Dauerläufer. Wer danach sucht, für den ist - im Moment - die Kamera nicht geeignet.
                        Für mich bedeutet das noch keine Einschränkung.
                        Trotzdem wäre es aber gut, wenn Sony sich das Problem mal näher ansehen würde. Die Kamera wird spürbar warm. Ich kann mir vorstellen, dass die Bauteile darunter leiden könnten und Einfluss auf die Aufnahmen genommen wird.
                        Evtl. hilft eine aktuellere Firmware (meine Kamera war da auf dem aktuellen Stand von heute).

                        Ich hoffe, ich habe Dir ein paar nützliche Infos gegeben.

                        Gruß aus Wuppertal

                        Dieter
                        Zuletzt geändert von Dieter Wilke; 17.10.2016, 16:34.

                        Kommentar


                          #27
                          Danke Dieter für Deine Hilfe! Ich habe in der Zwischenzeit auch eine Antwort von Sony bekommen. Die Begrenzung kommt nicht durch die Wärme sondern ist Teil der technischen Spezifikation: Spezifikationen.jpg
                          Damit hatte ich tatsächlich nicht gerechnet. Die Speicherkarte war eine Samsung Pro 64 GB mit U3-Class.
                          Viele Grüße
                          Joachim Sauer

                          Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von Dieter Wilke Beitrag anzeigen
                            Trotzdem wäre es aber gut, wenn Sony sich das Problem mal näher ansehen würde. Die Kamera wird spürbar warm. Ich kann mir vorstellen, dass die Bauteile darunter leiden könnten
                            Leider gehen die Hersteller heute oft davon aus, dass der Kunde immer mehr Leistung in immer kleinerer Verpackung haben möchte, und irgendwann schlägt die Physik einfach zu, denn die richtet sich nicht nach Kundenwünschen. Ganz allgemein muss eine Erwärmung des Gehäuses aber nicht zwangsläufig ein Problem oder Mangel sein, sondern sie kann auch nur bedeuten, dass die im Innern entstehende Hitze sehr gut nach außen abgeleitet wird. In diesem Fall werden die Bauteile sogar mehr geschont als wenn die ganze Wärme im Gehäuse bliebe. Man denke nur an das Konstruktionsprinzip des iMac oder der mit diesem verwandten BlackMagic Cinema 2.5K, wo es genauso funktioniert.

                            Kommentar


                              #29
                              Die Minutenangabe in den technischen Spezifikationen beziehen sich nicht auf die Wärme, sondern auf die Laufzeit mit einem voll aufgeladenen Akku.

                              Zur Wärme ist lediglich angegeben, dass sich die Kamera bei erreichen einer bestimmten Temperatur abschaltet und mindestens 10 Minuten nicht mehr bedient werden kann. (Punkt 25 der Bedienungsanleitung)

                              Ciao

                              Kommentar


                                #30
                                Ganz allgemein muss eine Erwärmung des Gehäuses aber nicht zwangsläufig ein Problem oder Mangel sein, sondern sie kann auch nur bedeuten, dass die im Innern entstehende Hitze sehr gut nach außen abgeleitet wird.
                                Bei einem so kompakten Kunststoffgehäuse stelle ich diese Annahme in Frage. Kunststoffe sind bekanntlich keine guten Wärmeleiter.

                                Wie schon geschrieben, habe ich dadurch voraussichtlich keine Einschränkungen. Aber wie ist das bei anderen Nutzern?

                                Dieter

                                Kommentar

                                Sky1

                                Einklappen

                                Sky2

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X