Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meinung / Erfahrung zu Zeitrafferaufnahmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Meinung / Erfahrung zu Zeitrafferaufnahmen

    Hallo Leute,

    habe mal eine Frage zu Zeitrafferaufnahmen. Ist es besser Bilder zu machen und daraus ein Video zu machen oder ein gedrehtes Video zu beschleunigen? Wenn das Video besser ist, dann würde ich gern wissen was ihr für Einstellung verwendet? 30fps oder 60fps?

    Vielen Dank schonmal.

    #2
    hallo,
    wenn Du den Zeitraffer mit Video drehst, kannst Du hinterher die Geschwindigkeit perfekt einstellen/anpassen! Bei Zeitraffer stelle ich immer 50p ein!

    Gruß, Paul

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      Ist es besser Bilder zu machen und daraus ein Video zu machen oder ein gedrehtes Video zu beschleunigen?
      hängt davon ab wie stark der ZR sein soll. Bei einem schwachen ZR, z.B. 5 fach, ist es wohl sinnvoll den Effekt in der Bearbeitung zu erzeugen. Wenn jedoch lange Vorgänge, z.B. 60min, im Film nur 10sek dauern sollen, dann ist es sinnvoller Einzelbilder zu erstellen. Sonst hätte man die 60min-Datei mit zu verwalten.

      Gruß
      Manfred

      Kommentar


        #4
        Genau das habe ich vorgestern gemacht. Ich habe eine halbe stunde gefilmt um am ende knapp 15 Sekunden rauszuholen. Das Ergebnis ist super für meinen ersten test, aber das Aufwendigste an der Angelegenheit ist wohl die Umrechenzeit des Rechners. In welchem Sekundenrythmus nehmt Ihr Bilder von Wolkenmotiven auf?

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          In welchem Sekundenrythmus nehmt Ihr Bilder von Wolkenmotiven auf?
          meine Standardeinstellung ist 1Bild/sek. Hängt aber stark davon ab welche Dynamik erreicht werden soll. Wenn es dramatisch werden soll, nehme ich 1B/10sek.

          Gruß
          Manfred
          Zuletzt geändert von make; 17.08.2015, 13:25.

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            hast du da zufällig ein Beispielvideo auf Youtube oder so?

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              auf meinem YT-Kanal gibt es mehrere Beispiele.
              Z. B. bei folgenden Filmen:
              Augenblicke im Garten, bei ca. 4:05
              Mit Rad und Kamera unterwegs. Folge 3, bei ca. 1:30, Folge 4, bei ca. 8:30
              Die Filme habe ich auch hier im Forum unter " ... aktives Filmen" vorgestellt.

              Die ZR-Einstellungen bei den einzelnen Filmen weiß ich aber nicht mehr.

              https://www.youtube.com/channel/UCgOYInjfCxKsT2x9nRSdyIg

              Kommentar


                #8
                Sind auf jedenfall super Videos. Und Ideen für neue Motive habe ich auch noch ein paar gefunden. Werde mich mal dran setzen und ein bißchen testen. Bin jetzt schon gespannt auf die Ergebnisse. Danke für die Antworten.

                Kommentar


                  #9
                  Ich hab da direkt die nächste Frage:
                  Wie bekomme ich das bei dem Zeitraffer hin, dass sich der Standpunkt der Kamera sich verändert? Siehe Video bei 0:50
                  https://www.youtube.com/watch?v=0M_kMr7mEpw

                  Kommentar


                    #10
                    Da gibt es verschiedene Methoden - von der Montage der Kamera auf einer Eieruhr bis zum Slider -, je nachdem wie die Bewegung ablaufen soll. Das Verfahren nennt sich statt "Timelapse" dann "Hyperlapse". Einen ähnlichen, aber nicht ganz identischen Bildeindruck kann man nachträglich simulieren, wenn man den Zeitraffer aus Fotos mit höherer Auflösung zusammensetzt und erst bei der Bearbeitung Zoomfahrten oder Schwenks einbaut. Dabei bleibt die Perspektive allerdings unverändert.

                    Kommentar


                      #11
                      ich hab mir schon gedacht, dass das nachträglich eingebaut wird. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass man so ein Gestänge mit sich rumschleppt. So eine Eieruhr habe ich auch, die dreht sich dann bis zu 360°, was an sich ne feine Sache ist. Danke für die Antwort.

                      Kommentar


                        #12
                        Das verlinkte Beispiel muss bereits bei der Aufnahme so entstanden sein, weil sich durch die Kamerafahrt die Perspektive ändert. Die Slider waren eine Zeitlang dermaßen angesagt, dass sie quasi überallhin mitgeschleppt wurden.

                        Kommentar

                        Sky1

                        Einklappen

                        Sky2

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X