Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HTC RE: Lifestylekamera mit Knick in der Optik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HTC RE: Lifestylekamera mit Knick in der Optik

    Das Kerngeschäft mit Smartphones lief beim taiwanischen Hersteller HTC in den letzten Jahren wenig erfreulich, und gleichzeitig boomte - ohne Beteiligung von HTC - der Markt der Actionkameras weiter. Da lag vermutlich der Gedanke nahe, sich auch ein Stück von diesem Kuchen zu sichern. Herausgekommen ist dabei die RE, die HTC soeben offiziell vorgestellt hat. Das Teaser-Video dazu war bereits vor knapp zwei Wochen online gegangen, hatte in den sozialen Medien allerdings wegen seiner eher durchschnittlichen Qualität nicht die ganz große Euphorie hervorgerufen.
    Ob die Bauweise der RE mehr an das Sehrohr eines U-Boots erinnert oder an einen Asthma-Inhalator, bleibt der Phantasie jedes Einzelnen überlassen, doch außergewöhnlich ist das abgeknickte, zehn Zentimeter hohe und 66 Gramm leichte Gehäuse allemal. Eine kleine Gemeinsamkeit gibt es immerhin mit einem U-Boot-Periskop, denn die Kamera ist ohne zusätzliches Schutzgehäuse wasserfest. Dabei sollte man allerdings auf Sehrohrtiefe bleiben, denn die Schutzklasse ist IPX7, was ein Überleben in einem Meter Tiefe für eine halbe Stunde bedeutet.
    Ausgelegt ist die RE für einfache Bedienung mit einer Hand und entsprechend wenig Bedienelemente gibt es. Nur zwei Tasten sind am Gehäuse, alles Weitere kann über eine App geregelt werden, wobei das Smartphone-Display auch die Funktion des an der RE fehlenden Suchers übernimmt. Interessant dabei: Die App arbeitet nicht nur mit HTC-Smartphones zusammen, sondern genauso mit anderen Androiden und sogar iOS-iPhones.
    Das Objektiv mit der klassenüblichen Lichtstärke 2.8 deckt einen Weitwinkel von 146 Grad ab, lässt sich aber bei Bedarf auch auf einen bisher nicht näher benannten engeren Bildwinkel umschalten. Fotos landen mit einer Auflösung von 16 Megapixel auf einer microSD-Karte mit maximal 128GB, während für Videos 1080p - anscheinend leider nur in der US-Frequenz von 30p - und für eine Vierfachzeitlupe 720p zur Verfügung stehen. Die Akkuleistung soll dabei für 100 Minuten kontinuierlicher Videoaufnahme ausreichen. Wer seine Aufnahmen in Echtzeit in die Welt schicken möchte, der wird in Kürze mit der RE auch Live-Broadcasting über Youtube realisieren können.
    Speziell für die neue Kamera hat HTC die Webseite recamera.com eingerichtet, auf der nähere Informationen zu finden sind. Erhältlich sein wird die RE in vier Farben (weiß, blau, orange und grün) für einen Preis von jeweils 199 Euro.

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X