Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche montierbares Stativ, welches Bodenwellen bei Motorradfahrten ausgleicht.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von fazzo Beitrag anzeigen
    Wo ich mir noch nicht sicher bin, ist die Speicherkarte. Es soll eine microSDHC ab Klasse 4 sein.
    Bei der Kartengeschwindigkeit würde ich gleich zur Klasse10 greifen, obwohl sie für die AS15 Overkill ist. Im Kartenleser verkürzt sie jedoch die Übertragungszeit auf den PC, und vielleicht willst du dir irgendwann eine andere Kamera zulegen, die höhere Anforderungen stellt. Dann kannst du die Klasse10-Karten einfach weiterverwenden, und viel mehr als die langsameren Klasse4- oder Klasse6-Karten kosten sie heute auch nicht mehr. Aber Achtung! Die von dir verlinkte Karte ist keine microSDHC-Karte, sondern eine normalgroße SDHC-Karte, die nicht in die Sony passt.
    Was den Kartenhersteller angeht, so empfehle ich immer bewährte Marken wie SanDisk, Samsung oder Panasonic. Von TeamGroup habe ich noch nie etwas gehört (was allerdings nichts bedeuten muss), doch wenn Kartenprobleme auftreten, dann sind es oft solche No-Name-Karten.

    Kommentar


      #17
      Danke für die Tipps.

      Ich werde das Mikrofon erstmal weglassen und kuckn ob ich auch so nen guten Sound vom Motorrad hab. Mit der Stromversorgung natürlich schade, aber das erspart mir auch erstmal eine Bastelei an der Elektrik vom Bike. Es ist eh besser finde ich, mal klein anzufangen.

      Wenn ich das mit dem Strom und Mikro doch mache, ist die überlegung, ob ich das Risiko eingehe, die Cam ohne dem Wasserschutz zu betreiben. Ich mein, ich müßte dann nur das Aufnehmen abbrechen, wenns anfängt zu regnen.

      Ich war mir nicht sicher mit dem Hersteller bei den Karten, danke.

      Werde dann die AS30 nehmen, ab 250 Euro:
      http://geizhals.at/de/sony-hdr-as30-...l-a998952.html
      Mit dem Stativ von eBay.

      Werde dann wohl 2 Softwareprodukte kaufen müssen. Schnitt und Stabilisierungssoftware.
      Prodrenalin ab 33 Euro:
      http://geizhals.at/de/prodad-prodren...-a1000588.html

      Bin ich erstmal bei 462 Euro ca.

      Nachtrag, seh grad im Zubehörprogramm von der AS30, dass es auch ein passendes Stativ RBM1 für 35 Euro gibt. http://www.sony.de/product/cac-other...ories/vct-rbm1 Aber das macht nicht so den Eindruck, als ob man es bombenfest montieren kann. Aber in der Beschreibung steht was von Polsterung, vielleicht wäre das ja auch von Vorteil, wegen den Vibrationen vom Motor.

      Grüße.
      Zuletzt geändert von fazzo; 08.12.2013, 22:04.

      Kommentar


        #18
        haha, willkommen in unserer welt…
        das perfekte equipment zu finden ist eine never-ending-story.
        aber: ein guter film kann auch mit billigen komponenten entstehen, das letzte quäntchen bildqualität muss da nicht sein und wird eh oft nur im direkten vergleich erkannt. wie schon weiter oben stand, die endlos-filme auf youtube von straßen und kurven sind für mich auch öd. eine handkamera wäre da unterstützend oder ansonsten ein paar fotos bzw. standbilder in den film eingefügt, das hilft.
        http://www.youtube.com/user/womat
        http://www.youtube.com/user/freiraumstp

        Kommentar


          #19
          Der Kamerahalter an meinem Pedelec sieht so aus:



          er besteht aus:
          - Kugegelenkkopf
          - zwei über "Kreuz" angebrachten Schlauchschellen aus dem Baumarkt

          dort wo der Kugelkopf geklemmt ist, kann man eine Gummiunterlage darunter klemmen.
          Welch Härte(Shore) der unterlegte Gummistreifen haben soll muss man ausprobieren.
          Zu weich darf die Unterlage nicht sein, sonst wackelt die Kamera wie ein "Kuhschwanz".
          Zu hart auch nicht, sonst nützt es nichts. Man sollte die Aufnahmen mal mit der Mercalli-Wackelanalye
          auswerten und die Gummihärte so wählen, dass die hochfrequenten Schwingungen gedämpft werden.

          Kommentar


            #20
            Hallo,


            ich habe heute noch mal kurz einen Test gemacht zwecks des Ladens der Actioncams.

            Die neue Rollei S 50 kann wie die GoPro Modelle gleichzeitig aufladen und filmen. Die älteren Modelle wie die Bullet 5S konnten das nicht.

            Die aktuelle Sony AS 30 kann das auch nicht, das USB Kabel kann als Netzkabel missbraucht werden, das heisst es kann auch der Akku entfernt werden und trotzdem ist filmen möglich. Nur nicht filmen und laden gleichzeitig, die Ladelampe bleibt bei Aufnahme aus.

            VG
            Jan

            Kommentar


              #21
              Hallo Lieber Fazzo,

              da wo Du jetzt stehst, stand ich vor 5 Jahren auch. Filmen mit dem Motorrad ist überhaupt nicht einfach, wenn was Ordentliches Gutes dabei rauskommen soll.
              Auch Du wirst in gewisser Weise eine Entwicklung durchmachen müssen, um zu erkennen was im Nachgang dann überhaupt noch als
              Aufnahme vom Motorrad als sehenswert erachtet werden kann.
              Eines kann ich Dir mit Sicherheit sagen. Go Pro ist schon mal nicht schlecht es gibt noch genügend andere aber !!!

              Jede billige und noch so teure HD Cam am Motorrad bekommt die Vibrationenen ab die je nach Motorrad total verschieden sind. Das kennen eigentlich ja nur Motorradfahrer. Bei einem Zweitakter kann es in den oberen Drehzahlen sein und bei Deinem Chopper ist es mit sicherheit bei den unteren wenn die aus dem Keller kommt. Und dannverwackelt das Bild bzw. wird dem sogenannten Wabbel- Effekt
              ausgesetzt.
              HIER gilt ganz klar... Die CAM auf dem Helm ist immer noch die beste. Dagegen habe ich mich auch eine Saison gewehrt bis ich letztendlich eines besseren belehrt wurde..
              Wenn Du dann weitere Cams am Motorrad im Deinem Schneideprogramm beim Synchronschneiden dazunimmst ist das eine andere Sache. In dem Moment wo Du mehrere Quellen hast kannst Du ab und zu geben. Das war auch der Grund für mich mit 3 Go Pros und einer Vio Pov zu filmen. 2 Stück am Helm und 2 am Motorrad.
              Also ich empfehle Dir einen Film-Beitrag von mir wo ich die Sache mit den Helmkameras versuche zu erklären...
              http://www.youtube.com/watch?v=9HjQE...7PVnL4OyTFLz-A

              Ich möchte nur noch erwähnen, daß ich mit Edius schneide und auch Mercalli als Beruhiger habe. Ich habe aber letztendlich mit dem Aussuchen der ruhigsten Szenen weitaus grössere Erfolge erzielt als eine gewisse Seq. aufwändigst mit dem Schneideprogramm zu beruhigen.

              Empfehle Dir unterwegs anzuhalten Stativ aufzubauen und dann daran vorbeizufahren und vielleicht mit wunderschöner Kameraeinstellung, das wird Dir auf Dauer dann auch Freude bringen....
              Ein Beispiel hierzu auch mit einer ziemlich langen Helmkamerasequenz auf der Amalfitana...



              lass das mal alles auf Dich wirken, in der Hoffnung , daß ich Dir vielleicht ein bisschen helfen konnte.

              Nach dem Motto immer schön oben bleiben

              MFG

              Jürgen Kröner
              Zuletzt geändert von Motorradprofis48; 18.12.2013, 17:49.

              Kommentar


                #22
                Zitat von Motorradprofis48 Beitrag anzeigen
                Empfehle Dir unterwegs anzuhalten Stativ aufzubauen und dann daran vorbeizufahren
                Die Methode hat sich bewährt, so machen das Profis auch.

                Kommentar


                  #23
                  Halloo ja genau auf Dauer Stativ und daran vorbeifahren ist das beste aber bitte nicht so wie auf dem FOTO......

                  das soll aber bitte auch nicht bedeuten " alle Motorradfahrer in eine Schublade einpacken " damit meine ich das Radarfallenbild. Da hätte ich ein weitaus schöneres.so wie es dann auch in Beiträgen in You Tube gerne gesehen wird.. Zusätzlich glaube ich Den Nutzer bzw. " Dich "( Bernd E. NX 70 Treiber??) also Forums Teilnehmer und sozusagen Helfer zu kennen.. egal wie auch immer hier ein Bild wie es dann aussehen sollte..PAsso GOdi.jpg
                  Zuletzt geändert von Motorradprofis48; 18.12.2013, 20:54.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Motorradprofis48 Beitrag anzeigen
                    das soll aber bitte auch nicht bedeuten " alle Motorradfahrer in eine Schublade einpacken "
                    Das Foto war natürlich mit einem Augenzwinkern gemeint und nicht auf dich bezogen! Es gibt hier in der Gegend zwar einige Straßen, wo man an Sommerwochenenden besser nicht unterwegs ist, weil sie dann von einigen Bikern als Rennstrecke ohne Rücksicht auf Verluste missbraucht werden, aber deshalb werfe ich nicht alle Motorradfahrer in einen Topf. Im Gegenteil: Die weitaus meisten fahren vernünftig, und die, die ich kenne, ärgern sich selber über die Raser, die oft die ganze Zunft in Verruf bringen. Dein Bild zeigt ja auch eine ganz andere und viel schönere Art, auf zwei Rädern unterwegs zu sein. Da erschreckt einen dann auch ein Stativ am Straßenrand nicht

                    Kommentar

                    Sky1

                    Einklappen

                    Sky2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X