Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Camcorder und Zubehör für Neueinsteiger gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Camcorder und Zubehör für Neueinsteiger gesucht

    Moin an alle,

    ich bin Camcorder-Neueinsteiger und suche eine komplette Ausrüstung (Camcorder + Notebook + Software +?)

    Der Camcorder soll hauptsächlich bei Hundeaufnahmen zum Einsatz kommen, bei denen der Hund auch mal 150-200 Meter entfernt ist.

    Zu Preisvorstellungen möchte ich lieber nichts schreiben, aber mehr als 3000 Euro sollte alles zusammen nicht kosten.

    Die Frage ist jetzt, kann man für 3000 Euro schon eine brauchbare komplette Ausrüstung bekommen oder ist das Budget zu klein?

    Viele Grüße
    Milo

    #2
    Hallo Milo

    der Preisrahmen von 3000 EUR für das gesamte Equipment ist realistisch.

    Allerdings würde ich von einem Laptop dringend abraten;
    wenn du UNBEDINGT einen Laptop willst, dann nur ein wirklich HOCHPREISIGES Gerät mit zumindest 2 Festplatten und modernem i7-Processor samt NVIDIA-Graphik.
    Da wirst du aber insgesamt mit deinem Budget nicht auskommen.

    Um das gleiche Geld, das du für einen guten Laptop brauchst, kriegst du eine
    Super-Desktop-Maschine, die dir das Leben beim Videoschnitt wesentlich leichter macht.
    Vor allem mehrere Festplatten sind für den Workflow von großer Bedeutung und die gibts
    eben beim Laptop nicht.

    Schnittsoftware ( meine Meinung ) reicht das Pinnacle-Studio vollkommen aus ( oder ähnliche Produkte ) und bei der Cam würde ich eine Mittelklasse-Videocam empfehlen.
    Die sollte einen guten Stabi haben, wenn du auf größere Entfernung filmen willst oder
    (wenn möglich ) ein Stativ.

    Das Durcharbeiten dieser Beitragsfolge kann dir evtl. auch helfen.
    http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=40.0
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

    Kommentar


      #3
      Wer nicht mobil sein will oder muss, der bekommt in einem Desktop-Rechner natürlich das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings haben Notebooks längst genügend an Leistung zugelegt, so dass man sie ebenfalls gut einsetzen kann. Und da es hier wohl um die Hobbyausrüstung eines Einsteigers geht, muss es auch nicht gleich ein MacBook Pro der oberen Kategorie sein. Bereits ab ca. 1000 Euro sollte ein Windows-Notebook der 15-Zoll-Klasse mit i7-Prozessor zu haben sein, das alle Stücke spielt, die man ihm in diesem Umfeld abverlangt.

      Dazu ein mittlerer AVCHD-Camcorder für 500 bis 700 Euro, eine Schnittsoftware (teilweise sogar kostenlos zu haben) und damit ist ein 3000-Euro-Budget erst zu knapp zwei Dritteln ausgeschöpft. Es bleibt also reichlich Spielraum für das nötige Zubehör wie Stativ und Reserveakkus oder auch um bei Laptop oder Camcorder doch eine Stufe höher einzusteigen, wenn man das möchte.

      Die Arbeitslast auf mehrere Festplatten oder SSDs verteilen zu können, ist ein Vorteil, doch zwingend nötig ist es erfahrungsgemäß selten, solange sich der Projektumfang in normalen Grenzen hält. Machbar wäre das aber auch bei einem Notebook ganz einfach, indem man bei Bedarf externe Platten anhängt.

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank Euch beiden für die ausführlichen Antworten

        Kommentar

        Sky1

        Einklappen

        Sky2

        Einklappen
        Lädt...
        X